Fragen zur Taufe ...

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo blume! Erstmal finde ich es gut, dass du es selbst entscheidest. Selbstverständlich kannst du dich taufen lassen, wenn du von der Sache überzeugt bist. Die Taufe selbst ist dann immer in einem Gottesdienst. Konkret: Anlaufstelle ist für dich der Gemeindepfarrer (oder eventuell die Gemeindepfarrerin, falls du evangelisch bist), mit dem Relilehrer kannst du selbstverständlich reden, nur ist er nicht zuständig und kann auch nicht taufen (falls er nicht selbst Pfarrer ist). Die Taufe kostet nichts - der Pfarrer wird dich vermutlich zu einem Taufgespräch einladen, vielleicht solltest du dir vorher Gedanken machen, wie du dir den Gottesdienst vorstellst (im normalen Gemeindegottesdienst, oder als extra Gottesdienst, wen willst du dazu einladen, Taufspruch aussuchen usw.). Paten brauchst du nicht - denn du bist mit 16 voll religionsmündig, da brauchst du niemanden, der stellvertretend etwas für dich entscheidet. Was ich schon erlebt habe und ich ganz schön finde: Wenn du Menschen hast aus der Familie oder deinem Freundeskreis, die sich mit einem Gebet oder einem Segensspruch am Gottesdienst beteiligen, ist das für dich vielleicht ganz schön. Nützliche Infos (... evangelische ...) findest du, wenn du googelst mit "EKD Glaubens-ABC Taufe", und für einen Taufspruch schlicht über http://www.ekd.de/gottesdienste/taufe.html

Herzlichen Glückwunsch zu deinem Schritt. Mach dir keine Gedsanken, denn vor der Taufe wird mit dir nochmals alles darüber besprochen. Auch dein Religionslehrer müsste dir alle deine Fragen beantworten können. Geld kostet die Taufe nicht, aber sicherlich wird eine Spende dankbar angenommen. Mach aus deiner Taufe selbst ein Fest (Grund genug ist es ja auch), dann bekommst du Geschenke, auch Geldgeschenke. Davon kannst du, wenn du willst, wieder etwas spenden. Alles Gute!

Hallo, Blume 150!

Deine Frage wurde weitgehend beantwortet, aber ich möchte noch hinzufügen, dass es darauf ankommt, wie Du die Taufe gestalten möchtest. Wenn sie nicht im Rahmen eines "Taufsonntages" stattfindet, sondern extra gestaltet wird - außerhalb eines Gottesdienstes - könnte es sein, dass ein extra evtl.bestellter Organist einen Obulus bekommt, ebenso könnte es sein, dass Du in solch einem Fall - ähnlich wie bei einer Hochzeit - den Blumenschmuck für den Altar besorgen musst/darfst. Das kannst Du alles aber mit dem Pfarrer Deiner künftigen Gemeinde besprechen.

Ein schönes Fest wünsche ich Dir und ein gutes "Zuhause" in Deiner Gemeinde

Elke

Anna selbdritt - (Religion, Taufe)

Hey Blume!

Die Taufe ist ein Zeichen dafür, dass man an Jesus als seinen Retter und Herrn glaubt. Nicht im Sinne von an den Weihnachtsmann glauben, sondern ihm vertrauen. Eigentlich ist das kein Gefühlsding, was man so aus Fun mal macht. Das hat auch gar keine Bedeutung vor Gott, weil es nur ein Symbol ist und keine magische Handlung, die dich dann zum Christen macht.

In meiner Gemeinde werden erstens nur mündige Menschen getauft und keine Babys und zweitens nur mündige Menschen, die auch wirklich an Jesus glauben. However: Du wirst um eine gewisse Unterweisung in Glaubensdingen nicht herumkommen. Am ehesten noch bei der evangelischen Landeskirche. Denen ist sowieso meist alles egal. Ich finde, dass das Staatskirchentum selten eine gute Wahl ist aber da muss jeder selbst eine Haltung entwickeln. Vielleicht guckst du mal in ein paar anerkannte Freikirchen, wenn du nicht gerade ganz weit auf dem Land wohnst, gibt es sicher n Angebot in deiner Nähe. Guckst du hier:

http://www.vef.de/index.php?id=22&no_cache=1

N büschn Ahnung kann man sich auch mit einem Glaubensgrundkurs verschaffen. Kann man sich im Internet bestellen bei Missionswerk Heukelbach zB ABC des Christentums. Dünnes Heft. Easy durchgearbeitet.

LG

izreflexxx 11.07.2011, 17:33

Taufe kostet normalerweise nichts. Bin evangelisch-freikirchlich. Meine Taufe war kostenlos. Hab ich noch nie gehört, dass man dafür bezahlen muss, wenn man zu Jesus gehören will. Wenn, dann wäre es nen Skandal! Die beiden Jungs von einem Ehepaar aus der Gemeinde wollen sich demnächst auch taufen lassen. Wir wohnen am Meer und sie überlegen, ob sie sich nicht lieber in der Natur taufen lassen wollen. Normalerweise geschieht das bei uns durch vollständiges Untertauchen (wie in der Bibel) in einem Baptisterium (sieht aus wie ein sehr kleiner aber tiefer Swimmingpool). Wenn ich nicht schon getauft worden wäre, würde ich es heute auch lieber in einem Fluss oder Meer machen lassen. Aber ich hab damals wohl nicht rechtzeitig dran gedacht oder mich nicht getraut zu fragen...

0
izreflexxx 11.07.2011, 17:35

Der Relilehrer hat aber sowas von gar nichts damit zu tun...

0

Taufen lassen kannst Du dich immer. Kosten tut es glaub ich nichts - aber es sind natürlich immer Spenden für die Kirche erwünscht (die Feier danach mit Eltern etc., sofern Du sowas wolltest, die kostet ), Der Relilehrer hat damit nichts zu tun ,nur der Pfarrer - evtl. willst/brauchst Du noch einen Taufpaten?!

karlklavier 11.07.2011, 01:07

... ein Taufpate ist mit 16 nicht mehr notwendig, in diesem Alter ist man voll religionsmündig.

0

Dich taufen zu lassen kosten gar nichts - gegebenenfalls kostest es etwas die Kirche/kapelle vorher zu schmücken und wenn Du ein paar Leute einladen willst die Feier - aber die Taufe selber kostet nichts (auch wenn es manchmal üblich ist dem Pfarrer/Priester eine "Aufwandsentschädifung" zu geben, ist aber NICHT NOTWENDIG.

Wenn Du dich taufen lassen willst dann geh doch zu dem Pfarrer/Priester/pastor der Gemeinde bzw Kirche in der Du dich taufel lassen willst - alles weitere erklärt der Dir dann.

Große Freude, ich darf jetzt schon mal sagen "Wilkommen zuhause"

Kostet eine Taufe Geld - nein, die Feier selber nicht, aber du wirst (in Deutschland) kirchensteuerpflichtig.

Kann ich mich überhaupt noch taufen lassen - jeder, der noch nicht getauft wurde, kann getauft werden, egal wie alt.

Ich hab im Moment noch Religionsunterricht - schön.

Hat der Religionslehrer damit was zu tun? - Nein, aber er kann dir auf deine Fragen Antworten geben und vielleicht fragst du ihn, ob er (möglicherweise mit der ganzen Klasse zusammen) deine Taufe mitgestaltet.

KLEINKINDERTAUFE hat Gottes Wort nie gelehrt, damit wollten die grossen Kirchen nur mehr Mitglieder, auch gegen deren willen. Erst müssen Kinder in der BIBEL GELEHRT worden sein, zumindest Gesetz und Jesu Erlösung verstehen, bevor sie sich für die Taufe selbst entscheiden können...

RÖMER6 3 Wisset ihr nicht, daß alle, die wir in Jesus Christus getauft sind, die sind in seinen Tod getauft? (Galater 3.27) 4 So sind wir ja mit ihm begraben durch die Taufe in den Tod, auf daß, gleichwie Christus ist auferweckt von den Toten durch die Herrlichkeit des Vaters, also sollen auch wir in einem neuen Leben wandeln. (Kolosser 2.12) (1. Petrus 3.21) 5 So wir aber samt ihm gepflanzt werden zu gleichem Tode, so werden wir auch seiner Auferstehung gleich sein, 6 dieweil wir wissen, daß unser alter Mensch samt ihm gekreuzigt ist, auf daß der sündliche Leib aufhöre, daß wir hinfort der Sünde nicht mehr dienen. (Galater5.24)

ERWACHSENENTAUFE fordert Gottes Wort, bestes Beispiel Jesus mit 30, wie auch die Apostel... (Die Erwachsenen-Täufer wurden lange von den grossen Kirchen unterdrückt.) Nachdem ich die gesamte Bibel studiert habe, habe ich mich mit 26 in der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten von GANZEM Herzen und Verstand entschieden, mich taufen zu lassen, ich lebe mit Jesus und habe viele Gebetserfahrungen: Wohin sollte ich sonst gehen, Jesus, Du hast Worte des EWIGEN Lebens!

samiiraa 28.09.2011, 22:59

Amen ;)

0

Naja, der Religionslehrer kann dir sicher bei Fragen weiterhelfen. Aber wieso jast du Religionsunterricht, wenn du nicht getauft bist? Meinst du Ethik? Egal, jedenfalls kannst du dich noch taufen lassen, die Kirche is, bei den viele Austritten, um jeden froh, erkundige dich einfach mal bei einer Pfarrei in deiner Nähe.

blume150 10.07.2011, 23:44

Ne ich mache schon richtigen Evangelischen Reliunterricht mit weil meine eltern das so wollten :) Und die wollten auch das ich selber entscheide ob ich getauft werden will oder nicht

0

ich wurde vor 2 wochen getauft, bin 15, in einer woche 16. du musst aber wissen, dass die taufe ein bündnis ist. du versprichst gott treu zu sein. nein, meine taufe hat kein geld gekostet. du kannst einfach zu der nächsten freikirchlichen gemeinde gehen und fragen, wann die nächste taufe ist. in meiner gemeinde findet sie aber nur einmal im jahr statt.

Der Religionslehrer könnte dich aufklären, was eine Taufe bedeutet.

Geld kostet es nicht, aber eine offene Tasche solltest du haben, für eventuelle Geldgeschenke.

Alles Gute Harz1

Ein Jude wollte sich taufen lassen. Sprach der Rabbi:

Juden sind wie Staub. Man kann den Staub hin und her wischen, Staub wird es immer geben. Nur auf einer Weise kann man Staub beseitigen, indem man Wasser darauf schüttet.

Dann wird es Dreck!

Dein Götti und deine Gotte werden selbstverständlich für die Kosten aufkommen.

Selbst in der Bibel gab es einen über 80-Jährigen der sich taufen ließ. Also ab mit dir in die Kirche, Mützchen auf und Taufen lassen.

das kannst du. eine spende wird nicht gefordert,aber ist gerne gesehen

Was möchtest Du wissen?