Fragen zur Radioaktivität?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

1. Als Halbertzeit bezeichnet man die Zeit wo eine Radiaktives Element benötigt damit es zur Hälfte zerfallen ,abgebaut ist.

Ein Element ist deshabt Radioaktiv weil es Instabil ist und Energie in Form von Strahlung freisetzt ,irgendwann hat es so viel Energie verloren ,dass ein anderes nicht Radioaktives Element daraus entsteht.

Die Halbwertszeit ist die Zeit wo es zur Hälfte abgebaut ist bei Stronzium 90 sind das 90 Tage ,bei Plutonium mehrere 100 Jahre.

2. Das sind künstliche Elemente wo bei Kernexplusionen entstehen und sehr schnell zerfallen.

3. Das hat keinen Einfluss darauf, die Explosion und Zerstörungen kommen von seiner Geschwindigkeit und Masse und nicht wie bei einer Kernwaffenschmuggel durch die Kernspaltung  ( Atombombe ) bzw Kernfusion  ( Wasserstoffbombe ).

Da sowas nicht stattfindet bleibt ein Metiorriteneinschlag neutral und hat keinerlei Auswirkungen auf Zerfallszeiten Radiaktiver Elemente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?