Fragen zur Immobilienkauffrau!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An einem allgemeinbildenden Gymnasium machst Du kein Fachabitur, sondern das allgemeine Abitur.

Deine Aufgaben als Immobilienkauffrau? Du solltest versuchen, Immobilien zu verkaufen oder zu vermieten und evtl. auch verwalten.

Deine Fähigkeiten und Interessen sollten sehr allgemein sein. Das ist von Vorteil, wenn Du mit den Kunden redest und dann bei deren Interessen auch etwas beitragen kannst.

viel Glück

Ja, normalerweise macht man ein normales Abitur, aber mein Plan ist nach der 11. Klasse ab zu gehen und ein Jahr Praktikum zu machen, dann habe ich Fachabitur. Die Frage ist nur ob ich schon direkt als Immobilienkauffrau eins mache oder etwas was in den Bereich schon einmal geht.

Danke für die Antwort! :)

0
@Cathy997

Das ist natürlich letztendlich Deine Entscheidung. Du kannst auch in einem Baubüro oder bei einem Architekten ein Praktikum machen. Vielleiccht siehst Du dann noch andere Sachen, die Dir gut gefallen und überlegst Dir den Beruf noch einmal.

0

Als Immobilienverkäufer , müssen Sie ein sehr leichtes Kommunikationsfähigkeiten verfügen, immer für unsere Kunden wollen. Die Interessen der Kunden zuerst. Ihre Aufgabe ist es, Häuser zu verkaufen.

Inwiefern braucht man gute Mathe Kenntnisse für die Ausbildung/den Beruf Immobilienkauffrau?

Ich würde nähmlich gerne eine Ausbildung als Immobilienkauffrau machen habe aber nicht die besten Mathe Kenntnisse. Wollte fragen ob man viel Mathe in diesem Beruf braucht.

...zur Frage

Ausbildung Fachabitur Praktikum Gehalt

Ich habe letztes Jahr eine Ausbildung abgeschlossen. Zeitgleich habe ich an einem Zusatzkurs teil genommen, an dem ich den Schulischen Teil eines Fachabitures erfolgreich bestandenen habe. Um das Fachabitur vollständig in der Tasche zu haben, muss ich 960h (6 Monate) Praktikum machen.

Meine Frage: Bekomme ich in der Zeit Gehalt? oder erst nach 3 Monaten, oder gar nicht?

Nicht vom Mindestlohn beinhaltete Praktika sind unter anderem "Pflichtpraktika im Rahmen von Schule, Ausbildung oder Studium". Vom Mindestlohn beinhaltende Praktika sind unter anderem "Freiwillige Praktika begleitend zu Studium oder Ausbildung, länger als drei Monate (nach Ansicht der Bundesregierung ab dem 1. Tag)"

Das Praktikum welches ich absolviere ist ein Schulisches Praktikum, welches aber nicht in einem Bestimmten (Pflicht) Zeitraum statt findet. Ist dieses Praktikum jetzt ein Pflichtpraktikum, oder ist es Freiwillig ?

PS: In der Schule war das Fachabi ein Zusatzprogramm, an welchem man Freiwillig teil nehmen konnte. Zudem unterliege ich nicht mehr der Schulpflicht (19 Jahre alt und war 12 Jahre in der Schule)

Ich hoffe hier kann mir jemand weiter helfen :D

Liebe Grüße, Felix

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?