Fragen zur Hohlkörperdecke im Bezug auf Anbau. Wer kennt sich aus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Ihr einen HEA Träger wählt, sodaß die Hohlkörperdecke in den Träger integriert wird. dann habt Ihr die alte Decke abgefangen. Die neue Decke würde ich persönlich als Filigrandecke ausführen lassen.

Gibt es einen besonderen Grund, daß Ihr die alte Decke erhalten wollt?

Effektiver wäre es, wenn Ihr die alte Decke komplett beseitigt und dann eine neue Filigrandecke drauf. Ihr habt dann keinen Ärger mit der Raumhöhe und eine homogene Decke.

Wenn Ihr anstückelt habt Ihr immer Schwirigkeiten am Übrgang von alt nach neu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von faceoff
13.01.2016, 15:54

Erstmal Vielen Dank für die Antwort.

Der Grund war eigentlich Kostenersparniss und einfachere Ausführung.

Filigrandecke muss ich mich informieren, Hohlkörper wurde vorgeschlagen, wegen Gewichtsersparniss und Schnelligkeit wohl...

Kann man eine Richtung sagen, was eine solche Decke kostet?

Vielen Dank

0
Kommentar von faceoff
13.01.2016, 16:01

Welchen Vorteil hätte die Filigrandecke ?
Im Gegensatz zur Hohlwanddecke?

0

Zweitens: Die vorhandene Decke abreisen und eine komplett neue Decke einziehen.

Ganz dumme Idee, kompl. Etage räumen, was machst mit den Wänden die auf der Decke stehen?? 

Variante 1 ist vorzuziehen. Es werden nur 2 T-Eisen eingebaut, das ist nur im Durchgang wo die Deckenhöhe eingeschränkt ist. Danach hast wieder eine normale Deckenhöhe. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von faceoff
13.01.2016, 15:55

Die Wände sind allesamt nichttragend, die auf der Decke stehen. Möglich wäre es also. Nur weiß ich nicht, ob es den Mehraufwand wert ist.

Die Träger sichtbar zu lassen wäre eine Möglichkeit. Bisher war der Gedankengang einer ebenen Decke, die dann 2,20M betragen würde.

Dankeschön

0

Wieso den Träger UNTER die Decke??? Die Stahlbetonträger der Hohlsteinkörperdecke legen sich auf den unteren Schenkel des Trägers. Also liegt die Decke IM Träger. Das ist später von unten kaum zu sehen. Das weiß dein Statiker aber auch!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von faceoff
15.01.2016, 01:59

Vielen Dank erstmal. Ich werde meinen Statiker dazu noch mal befragen. 

Er meinte Beim letzten Gespräch, dass der Träger drunter käme und zwei neben einander. Einer für die alte und einer für die neue Decke. 

Vielleicht ist der untere Schenkel nicht stark genug?  

Danke LG 

0

Was möchtest Du wissen?