Fragen zur elektromagnetischen Induktion?

2 Antworten

1) Eine Leiterschleife ist eine Wicklung mit einer einzigen Windung.

2) Im Video wird grob gesagt mit dem Betrag gerechnet. Rein technisch gesehen besagt die Lenz'sche Regel, dass die induzierte Spannung ihrer Ursache entgegenwirkt. Demnach entgegen der spannungserzeugenden Bewegungsrichtung. Wenn du es genauer haben willst, ist hier ein Beitrag für dich:

http://www.physikdidaktik.uni-karlsruhe.de/altlast/26.pdf

Zur Mathematik lasse ich mich nicht aus, denn ich bin genauso faul wie du. Zur Leiterschleife: Na mindestens EINE Windung muss sie haben, sonst wärs keine Schleife, gelle?

Die Schleife bei meinem Schnürband hat zwei Windungen!

0

Miele Induction "dE" auf der Anzeige?

Ich habe den KM 6383 von Miele, dort wird mir beim einschalten immer "dE" angezeigt und er geht wieder aus. Ich habe schon ein bisschen im Internet gesucht und dort steht, dass ich den Demonstrationsmodus habe. In der Gebrauchsanweisung habe ich auch nicht hilfreiches gefunden, nur wie ich den Programmierungsmodus ein und aus schalte, jedoch nicht den demonstrationsmodus, kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Wert einer DKW Hummel?

Hallo ihr lieben,

Möchte meine kleine Hummel verkaufen. Sie ist im Originallack und Originaltustand mit Allens papieren, inclu. Rechnung und auslieferungspapieren. Was würdet ihr für einen groben wert ansehen? Im eBay u.ä. Sind sie von ca 500-1600€ angeboten. Aber teils desolate Fahrzeuge und überlackiert usw.

...zur Frage

Warum wird in der Leiterschleife im Magnetfeld nur in den Drahtstücken parallel zur Drehachse eine Spannung induziert?

Hallo Leute, Ich schreibe nächste Woche eine Physik Klausur und habe folgendes Problem:

Die Frage: Erklären sie, warum die Leiterteile, die bei einer Leiterschleife nicht parallel zur Drehachse liegen, auch nicht zur Spannung beitragen. ( im B Feld)

Hier ist mein Problem jetzt ich dachte die Spannung in der rechteckigen Leiterschleife hängt von der Fläche die senkrecht durchsetzt wird ab (vom B Feld). Verstehe auch dass die Lorenzkraft in den Stücken parallel zur Drehachse eine Spannung dann erzeugt. Aber die Lorenzkraft wirkt doch in allen Teilstücken des Rähmchens oder?

Bitte um ausführliche Erklärung Danke

...zur Frage

Wieviel mol hat 1 Liter Wasser?

Wie kann ich das berechnen? Danke für die Hilfe

...zur Frage

Induktion: Uind=-UL?

Ich schreibe morgen eine Physikklausur und habe eine Sache noch nicht ganz verstanden: Warum gilt Uind=-UL=-L*(dI/dt) UL ist ja die Selbstinduktionsspannung, Uind die Induktionsspannung. Ich dachte beides wäre das gleiche? Die Induktionsspannung ist der eigentlichen Spannung U entgegengerichtet, das weiß ich. Aber warum die Selbstinduktionsspannung denn jetzt auch??

...zur Frage

Warum sieht die Polung der Spannung zwischen A&B so aus?

Hallo Liebe Community,

da ich bald eine Physik Klausur schreibe, gehe ich gerade ein paar Aufgaben zum Thema Induktion durch.

Anbei habe ich die Aufgabe, um die es hier geht, reingestellt.

Mit Bleistift habe ich die Polung an dem Spannungsmesser UAB eingezeichnet. Unten ist es negativ und oben positiv. Das hat uns die Lehrerin so gesagt. Von daher sollte das richtig sein.

Nur leider kann ich das nicht so recht nachvollziehen. Es hat ja was mit der Lorentzkraft zu tun. Wenn ich nun die Linke-Hand-Regel anwende werden die Elektronen nach rechts abgelenkt (Magnetfeldlinien gehen in das Blatt hinein, Elektronen werden nach oben bewegt). Ich verstehe jetzt aber nicht wie man daraus auf die Polung an UAB schließen kann..

Ich bin euch sehr dankbar wenn ihr es mir erklären könntet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?