fragen zum wohnmobil

5 Antworten

Auf wobina.com findest du ne Menge kostenlose Stellplätze. Auf den kostenpflichtigen bekommst du den Strom. Wasser ist manchmal kostenlos meist nen Euro.

In Deutschland darf man auf öffentlichen Grund seine fahrtüchtigkeit wieder herstellen - aber nicht campen.

Ups. Ist ja uralt der Threat - lass die Antwort trotzden stehen

Guten morgen,

Unsere Erfahrung aus einem Jahr im Wohnmobil leben hat folgendes gezeigt:

Zu1: Strom bekommt man ab besten von der Sonne, also große Batterien und das Dach mit Solarmudulen pflastern. Dabei sollte man beachten, dass für den längeren Aufenthalt im Wohnmobil oft wesentlich mehr Strom benötigt wird als wenn man im Urlaub ist. Wir haben unseren ganzen Haushalt im Womo und so verbrauchen wir dementsprechend auch Strom für TV Laptop Waschmaschine ... und das auch bei schlechtem Wetter. Auf dem Dach haben wir 2 Solaranlagen, die getrennt laufen. Einmal 260WP vom alten Womo und einmal 420Wp mit MPPT Regelung. Diese insegesmat 680Wp reichen von März bis Oktober für unseren täglichen Strombedarf. Im Winter, also so wie jetzt sind wir entweder an einer Steckdose auf einem Womostellplatz oder müssen täglich das Stromagregat auspacken. Lasst euch keine Campingsolaranlagen mit den kleinen 50-80WP Modulen aufschwatzen, die bringen nicht viel. Ich berate gerne und zeige wo man die Richtigen Anlagen günstig bekommt. An Tankstellen bekommt man nicht wirklich Strom, vor allem dauert das Aufladen der Batterien ja auch meist mehrere Stunden.

Zu2: Wir scheren uns um das Parken recht wenig, hatten auch noch nie Probleme solange man nicht zu dreist ist. An Badeseen, muss nan nicht in erster Reihe stehen, sondern lieber etwas abseits. Wenn wir übernachten stehen wir entweder auf abgelegenen Parkplätzen, Friedhofsparkplätze oder in Industriegebieten. Auch Sportplätze haben oft gute Parkmöglichkeiten. Campingmöbel werden nur dort benutzt wo es erlaubt ist, also nicht auf öffentlichen Parkplätzen. Wohnmobilstellplätze gibt es in ganz Deutschland und viele sind sogar kostenlos. Diese sind von uns natürlich bevorzugt, denn wenn man im Wohnmobil wohnt, können Stellplatzgebühren schnell mal ins Geld gehen.

Wenn ihr Fragen habt, kommt doch auf meine Seite www.amumot.de. Dort beschreiben wir unser Leben im Wohnmobil.

Man mietet sich ein Wohnmobil mit Generator mit dabei (der läuft mit Benzin) und macht so seinen Strom. Man darf auf Parkplätzen zur Wiedererreichung der Fahrtüchtigkeit stehen bleiben, aber nicht Campen. An manchen Parkplätzen darf man bleiben, an manchen nicht.

Im Wohnmobil läuft das Wasser nicht mehr?

Natürlich ist der Wassertank voll, aber ohne Vorwarnung kommt ploetzlich kein Wasser mehr aus den Leitungen. Bin noch unterwegs und es wäre schön, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte, woran es liegen könnte. Strom ist ansonsten da, Sicherung ist o.k. Danke im voraus.

...zur Frage

Nachbar parkt Unverschämt mit Wohnwagen?

Hallo, wir wohnen in einer Straße mit einer nicht so guten Parkplatzsituation. Einige meiner Nachbarn meinen die Parkplätze gehören Ihnen. Es stehen hier 3 Wohnmobile seit mindestens 3 Monaten ohne sich zu bewegen am selben Parkplatz. Außerdem hat der eine Nachbar 2 Autos einen normalen Pkw und ein Wohnmobil. Wenn er irgendwo hin fährt dann holt er den Pkw aus seiner einfährt und Tausch mit dem Wohnmobil auf dem Öffentlichen Parkplatz so das nur er darauf parken kann. Ist das den erlaubt?

...zur Frage

In Stuttgart im Wohnmobil anstelle in einem Haus wohnen

Hallo alle zusammen, ich habe mich etwas informiert ob das denn möglich ist und es scheint wohl ganz so,aber überall ist von steuern die Rede?!Welche Steuern sind damit gemeint?Die für die Anmeldung des Wohnmobils oder kann man das eher wie eine Miete oder Pacht betrachten?Kann man sich in Stuttgart einen Platz kaufen für wenig Geld und falls ja,wie wenig?^^ Falls mir jemand ein Angebot mit Wohnmobil und Stellplatz machen kann,bitte machen Sie es.Ich zahle mich mit Miete etc. dumm und dämlich und brauche den ganzen "Loxus" nicht. Mir würde ein anständiges Wohnmobil völlig reichen,aber es müsste in Stuttgart oder zumindest in der Umgebeung sein.Wieviel müsste man denn Investieren?Und vor allem wo gibt es diese dauerhaften Stellplätze(keine Campingplätze) Außerdem braucht man da eine andere Postanschrift oder kann man sich da ganz einfach ummelden?

...zur Frage

Hütte mit Strom im Wald bauen

Hi Community, ich und mein Freund wollten im Wald eine eigene Hütte bauen. Wir wollten die Steine selbst machen und auch eine Stromversorgung haben, allerdings wollen wir keinen Generator der mit Benzin läuft, da wir immer zur Tanke müssten. Daher griffen wir auf das Jahr 1912 zurück und wollten eine eigene Dampfmaschine bauen, natürlich klein aber sie sollte einen Generator antreiben können. Jetzt ist die Frage wie kann ich mit dem Rad einen Generator antreiben und kann man überhaupt so ne Danpfmaschine in den Wald bauen ohne das was brennt. Wir wollen sie in eine Art Anbau aus Stein bauen. Also geschützt vor den Bäumen und dem Boden. Damit wir wasser haben wollten wir ne Pumpe anklemmen (Wasser nur zum reinigen, nicht zum trinken). Es sollte halt schon nach etwas aussehen, also mit kleinem Kühlschrank, Licht, Pumpe, Klo, und halt Stromversorgung. An Brennstoff hardert es im Wald wohl kaum :D Wenn kein Holz mehr auf dem Boden ist oder keine faulen Bäume mehr da sind gehen wir in nen anderen Wald und holen uns von da Holz. Ist das ganze Zeug im Wald baubar oder eher nicht?

...zur Frage

Sicherungen raus um Strom zu sparen?

Ist es legitim beim Verlassen des Hauses einfach alle Sicherungen rauszuballern (bis auf Küche wg. des Kühlschranks natürlich)?

Und da ich weiß wieviele Schlaumeier hier unterwegs sind: Ich frage weil ich keine Lust hab überall und jeden Mehrfachstecker auszumachen!

...zur Frage

Wer kennt einen guten Föhn mit Akkubetrieb?

Der Föhn sollte recht leistungsstark sein. Und ja ich weis, das man heut zu Tage überall Strom findet... Denoch; ich bin demnächst viel auf Reisen und auch dort lange mit dem Auto unterwegs.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?