Fragen zum Verkehrswesen - Geschwindigkeitsaufhebungen

7 Antworten

Das mit dem Ortskundigen ist nur von belang wenn z.B Tempolimit Schilder zugeschneit sind. Sobald die Beschilderung aber lesbar ist kann man sich nicht mit ich bin Ordsunkundig raus reden. Das hat also nichts damit zu tun das Ordskundige bei einer beschlossenen Beschilderung anders behandelt werden als Ortsunkundige.

Mit der GEschwindigkeitsbegrenzung 80 wird die 100 doch schon aufgehoben. Wenn also dann die 80 wieder aufgehoben wird, ist auf der Autobahn wieder freie FAhrt.

Ich finde diese Schilder mit der durchgestrichenen Zahl recht überflüssig, da sie ggü. dem Schild ohne Zahl praktisch keine andere Bedeutung haben.

Bzgl. dem "ortskundig" ... Dinge solcher Art findest Du in den Gesetzen häufiger. Es muss halt bewertet werden, ob Du das entsprechende Wissen nach billigem Ermessen hättest haben müssen.

Das Schild mit der Zahl hebt nur die Geschwindigkeitsbegrenzung auf. Andere Streckenverbote, z.B. Lkw-Überholverbot, bleiben dadurch bestehen. Mit dem Schild ohne Zahl werden alle Streckenverbote aufgehoben.

Hat also doch eine andere Bedeutung!

8

Was möchtest Du wissen?