Fragen zum Thema Ohrlöcher :-)

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Huhu :-)).

Tut das weh?

Zu den Schmerzen kann man nicht allzu viel sagen da jeder Mensch ein anderes Schmerzempfinden hat. Meistens wird das Lobepiercing allerdings als recht angenehm empfunden :-)).

Ich rede vom stechen, das schießen ist schmerzhafter als das stechen.

Wie viel kostet sowas?

Jeder Piercer hat seine eigenen Preise.

Bei mir kostet ein Lobepiercing 29€ und paarweise 50€.

Was ist besser, schießen oder stechen?

Bitte lass dir da keine Märchen wie 'Ohrlöcher können geschossen werden, nur am Knorpel sollte das nicht geachtet werden' oder ähnliche erzählen! Auch Lobepiercings sollten wie alle anderen Piercings immer gestochen werden! Beim schießen wird auf gut deutsch gesag einfach nur dreckig und schmutzig gearbeitet da der Schmuck unsteril ist und die Pistolen selbst sind einfach ekelhaft da an den Pistolen immer winzig kleine Blut- und Gewebsspritzer kleben. Außerdem kann der Schmuck starke allergische Reaktionen auslösen und da der Schmuck viel zu kurz ist passiert es oft das er einwächst und mit Hilfe eines Scalpells wieder entfernt werden muss.

Beim schießen bekommst du auch immer falsche Pflegeanleitungen, du bekommst das falsche Pflegemittel, dir werden Dinge erlaubter du nicht tun solltest und das beste ist immer noch das Juweliere und Co. gerne mal sagen das der Schmuck gedreht werden muss, das stimmt natürlich nicht! Da kann nichts einwachsen und euch das drehen reißt du dir den Stichkanal immer wieder auf und außerdem bringst du Krusten und Bakterien in den Stichkanal, das kann schlimme entzünden auslösen.

Ich hab nicht selten Kunden die sogar schon eine Blutvergiftung haben.

Was muss ich danach beachten?

Eigentlich musst du nur darauf achten das der Piercer gut ist, den Rest erklärt er dir.

Wenn du noch Fragen hast kannst du dich jederzeit an mich wenden, ich helfe dir da liebend gern weiter :-)).

Herzallerliebste Grüße

Zum Schmuck solltest du sagen, daß er nur so lange steril is, wie er nich direkt angetatscht wurde nach dem Rausnehmen aus der Packung.

1
@treblis

Er ist auch vorher leider nicht steril da die letzte Behandlung meistens schon viel zu lange her ist.

Wenn der Schmuck entfernt wird ist er allerdings wirklich völlig versaut da beim schießen nur selten Handschuhe getragen werden und wenn welche getragen werden sind das billige aus der Box die schon allein voller Bakterien sind.

1
@Winterkind21191

Idealerweise wird doch eine neue Packung mit 2 Steckern aufgemacht für den nächsten Kunden. War zumindest bei mir der Fall vor bald 20 Jahren.

Nebenfrage: ich hatte mal jeweils 4 Löcher, allerdings hab ich Stecker Nr 4 an einem Ohr schon nach 6 Wochen wieder rausgenommen, da der Stecker direkt am Knorpel saß und sich das nach 6 Wochen noch immer nich besser anfühlte. Wäre die Chance, den drin lassen zu können, höher, wenn ich das Loch punshen lasse, daß ein kleines Stück vom Knorpel mit entfernt wird, damit der Stecker dadran nich mehr nerven kann?

0
@treblis

Schmuck muss regelmäßig in der sterilisator, diese Ohrringe werden allerdings nur einmalig sterilisiert, die Wirkung verschwindet allerdings wieder.

Bei Knorpelpiercings ist das punchen auf jeden fall sinnvoll, das kannst du auf jeden fall mal ausprobieren :-)).

0

Nach meiner Erfahrung tut Ohrloch stechen lassen nicht weh, es ist nur ein unangenehmes Gefühl und dein Ohrloch ist danach gerötet und pulsiert. Bei mir hat es 15€ gekostet und ich hab es schießen lassen und hatte danach absolut keine Probleme damit. Du musst die medizinischen Ohrringe danach 6-8 Wochen drin lassen und eine desinfizierende Salbe auftragen. Hoffe ich konnte helfen:) Gruß Lyzha

Fehler Nummer eins 1: Cremes haben nichts an Piercings zu suchen, die Salben selten sich im Wundkanal fest und lösen oft Stake Entzündungen aus, zudem können sie den Wundkanal quasi verstopfen sodass die Wundflüssigkeit nicht ablaufen kann.

Bitte niemals schießen lassen! Und wie man sieht bekommt man immer schlechte Pflegeanleitungen.

Lyzha hat wohl einfach nur Glück gehabt, sowas passiert aber nur selten.

1

Tut kaum weh. Meist 5-15€. Schießen, stechen rentiert sich nicht (Kostet für beide Ohrlöcher zwischen 50-100€) Keine Spritzen, schießt einfach. So ne Pistole. Guck dir Youtube Videos an.

stechen rentiert sich nich???? ja klar, wenn man auf gratis Hepatitis und AIDS; dazu schön unpassenden Erstschmuck und schauderhft falsche Pflegeanleitungen steht....ja, dann lohnt sich stechen beim PROFI echt nicht, schließlich bieten dir die Piercer nur sterilen Schmuck, gute pflege/Hilfe und geeigneten Schmuck an, wer will das schon wenn er AIDS bekommen kann??! Also, ab zum Juwelier! (Ironie off)

mal ehrlich: NIE SCHIEßEN!!

0
@HelftMir123

Komm, bei wie vielen Fällen, passiert wirklich was? Bei so gut wie keinen.

0

Was möchtest Du wissen?