Fragen zum Thema Impfen in den Po

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn jemand einen Riesenspeckpopo hat, dann wird die Nadel auch länger sein müssen. Geimpft wird meistens intramuskulär. Wegen dem Nerv, im Po-die Leuten die Dich impfen, haben das gelernt. Die wissen, wo sie spritzen müssen. Es gibt am Körper auch andere Stellen außer Po und Arm. Tetanus habe ich zum Beispiel nahe an der Hüfte bekommen. Der Vorteil am Po ist allerdings, dass wenn man Angst hat, man in diesem Fall die Nadel nicht sieht und auch nicht hingucken kann.

um was für eine impfung geht es denn? die diphtherie- und tetanusimpfung wird eigentlich immer seitlich in einem muskel des oberarms gespritzt. wenn du den arm locker lässt tut es wirklich nicht weh.

eine grippeimpfung wird z. b. auch immer in den oberarm gespritzt. habe noch von keinem gehört, dass er diese impfung in den po bekommen hat.

zu 1. nein, die Nadel ist nicht länger

zu 2. nein, warum sollte man? ist nicht nötig

zu 3. nein, ist nicht nötig

zu 4. 0 %, die "größeren" Nerven liegen nicht an der Oberfläche des Po

zu 5. wenn Du den Arm nimmst kann es hinterher sein dass Dein Arm sich etwas schwer anfühlen wird, die Einstichstelle tut einen Tag bei Berührung ganz leicht weh, wenn Du den Po nimmst hast Du hinterher keine "Beschwerden" zu erwarten.

zu 6. Ja, das ist sie.

Beide Impfarten sind schmerzlos, wenn es Dir darum geht dass Du Probleme damit hast die Nadel zu sehen dann schau einfach weg.

Es gibt allerdings auch Impfungen, die im Nachhinein recht schmerzhaft sind, zB die dreimal Impfung gegen HPV.

0
@Sesiolify

Wer es braucht der HPV Impfstoff ist bei den Ärtzten sehr umstritten.

0

Etwa ab dem Schulkindalter sollten intramuskuläre Impfungen ausschließlich in den Oberarm erfolgen. Bei Kleinkindern wird in den Oberschenkel geimpft.

Impfungen ins Gesäß sollten heutzutage gar nicht mehr durchgeführt werden, da das Risiko der versehentlich subkutanen Injektion (ins Unterhautfettgewebe) viel höher ist, und auch der Ischiasnerv verletzt werden kann.

Zu Impfung werden heutzutage meist sehr dünne Kanülen verwendet, die oft schon auf den Fertigspritzen befestigt sind.

Heutzutage werden nur Babies und Kleinkinder in den Po gepiekt, bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen geht das meistens in den linken Arm. Einfach lockerlassen und an was Schönes denken, dann tut es auch nicht weh.

es geht ja darum das ich immer auf der Seite schlafe. Und mein Arm danach immer so weh tut...

0
@Jenny98

Das ist normal, und geht wieder weg. Ein Eisbeutel und eine Sportsalbe hilft dagegen.

0

kommt drauf an, ob der impfstoff subkutan oder intramuskulär gespritzt wird. klar kannst du dich auch noch in po impfen lassen.. der doc wird evtl schmunzeln, aber normal machen die das auch bei erwachsenen!

über die dicke der nadeln kann ich dir nix sagen.. ich kenn nur standartnadeln.. da is kein unterschied in der dicke.. ich kenns aber auch nur für notfallmedikamente , und nicht für eine impfstoffgabe

Ja, es wird meistens eine laengere Nadel genommen, da man sonst ins Fettgewebe sticht.

Man kriegt die doch immer in den Arm?! Nur Kleinkinder kriegen die in den Hintern.

Also mein Arzt macht es lieber Im Arm, macht aber auch in den Po.

0
@Jenny98

Aber doch nicht mehr mit 12. Das war vielleicht beim letzten Mal, als du noch klein warst...

0

Was möchtest Du wissen?