Fragen zum selbständig machen als Maler

8 Antworten

Da musst du dich bei der Handwerkskammer erkundigen. Als Bautenschützer kannst du dich meines Wissens jederzeit selbständig machen.

Werbung geht sowieso am besten über Kundenempfehlungen.

Für Holz- und Bautenschutz bedarf es keinerlei handwerklichen Qualifikation. Wenn der Fragende solch ein Gewerbe anmeldet, darf er aber trotzdem keine Malertätigkeiten ausüben !

0

Schau doch selbst in Nr. 10 der Anlage A zu § 1 Abs. 2 Handwerksordnung. Danach ist das Malerhandwerk nach wie vor ein zulassungspflichtiges Handwerk, für das du den pasenden Meistertitel oder eine Anerkennung nach der Altgesellenregelung brauchst. Wenn du hier keinem glaubst, dann ruf doch einfach bei der Handwerkskammer an...

Und was für ein Gewerbe willst du "am besten" anmelden ? Du musst immer das anmelden, was du auch tust ! Nur wenn du Maler drfst du weder ausüben noch anmelden ! Unerlaubte Handwerksausübung ist Schwarzarbeit.

Hallo! Ich möchte nicht als Oberlehrer dastehen,aber mit deiner Rechtschreibung solltest du lieber keine Angebote schreiben! Ich würde mich nicht trauen meiner Kundschaft solch ein Angebot vorzulegen. Ich bin seit 9 Jahren selbständig (seit 3 Jahren als Maler im Reisegewerbe) und die Erfahrung hat mir gezeigt, das es der Kundschaft (zumindest MEINER) wichtig ist, wie man sich schon beim ersten Eindruck , dem Angebot, präsentiert.

Was möchtest Du wissen?