Fragen zum Koreakrieg

1 Antwort

Hi, schwierige Antwort. Ursache ist der kalte Krieg (Truman Doktrin, Eisenhower Doktrin). Nach Vertreibung der Japaner wurde Korea aufgeteilt in westliche, östliche Zone. Es sollten freie Wahlen geben. Die USA installierten aber per Scheinwahlen den Despoten Syngman Rhee, der das eigene Volk brutal unterjochte. Dagegen gabs Aufstände. Rhee wurde kompromißlos von den USA unterstützt. Die Sowjets installierten eine Gegenregierung in Nordkorea usw. usf. Syngman Rhee wurde ob seiner Repressalien im eigenen Volk gehaßt. Das nährte den Glauben Nordkoreas, die Wiedervereinigung militärisch zu erzwingen. Flugzeugträger der USA verhinderten mit ihren Bombern die Wiedervereinigung, trieben die Nordkoreaner zurück, spannten gleich ihre damalige Hilfstruppe UN ein. Nach Überschreiten der Grenzlinie durch USA/UN stürmten die Rotchinesen vor und vertrieben erstmal die GIs. Rest ist bekannt. McArthur und Curtis LeMay wollten sogar Atombomben einsetzen. Gruß Osmond http://de.koreaorbit.com/korea-geschichte/koreakrieg-usa-perspektive.html

http://www.youtube.com/watch?v=v_aRVAKWE6U

USA humid oder arid?

ist es in den USA humid oder arid? wenn beides, wo genau? (Norden, süden, westen, osten) Nur USA! ich find im ganzen internet nichts :(

...zur Frage

Wie kann man den Koreakrieg und den Vietnamkrieg vergleichen denn sie waren sehr ähnlich?

Sowohl Korea als Vietnam waren geteilt in jeweils einen kommunistischen Norden und einen apitalistischen Süden. Nordkorea und Nordvietnam waren Verbündete und unter dem Schutz der Sowjetunion und Südkorea und Südvietnam waren Verbündete und unter dem Schutz der USA. In beiden Kriegen griffen die Kommunisten zuerst an um das ganze Land unter ihre kontrolle zu bringen mit dem Vorwand das Land wieder einigen zu wollen und die Amerikaner griffen ein um den Süden jeweils vor dem Kommunismus zu schützen und weiter unter ihrer Kontrolle und dem Kapitalismus zu halten. In Korea ging es unentschieden aus so ist es immer noch geteilt und in Vietnam gewannen die Kommunisten und es ist heute wieder vereint. Es gab den Status Quo zwischen den beiden Systemen und der hätte auch bestehen bleiben sollen also Nordkorea und Nordvietnam lebten in kommunistischer Diktatur nach sowjetischem Vorbild und Südkorea und Südvietnam lebten den American Way of Life mit wachsender Wirtschaft und amerikanischen Autos, Kinofilmen usw zb sind die Südkoreaner enge Verbündete der Amerikaner und wollen westlich kapitalistisch leben zb produzieren sie ja viele moderne Elektrogeräte wie Fernseher, Monitore, Handys und die Südvietnamesen lebten vor dem Vietnamkrieg auch so westlich amerikanisch, man sagt immer alles Vietnamesen waren gegen die USA und wollten nicht so leben doch das stimmt wohl nicht denn viele im Süden waren wohl schon auf Seiten der USA und wollten so leben zb sind ja auch viele geflohen und gingen ins Exil in die USA also es wäre besser gewesen wenn auch in Vietnam unentschieden ausgegangen wäre und Südvietnam weiter als eigener Staat hätte bestehen bleiben können mit amerikanischer Lebensart :)

...zur Frage

,,Befreiung 1945"?

1945 wurde das Deutsche Reich vom Nationalsozialismus befreit. Mittlerweile wurde der Begriff "Befreiung" aber auch auf das deutsche Volk ausgedehnt. Ist das nicht ein Schlag ins Gesicht der Millionen Zivilisten die systematisch durch Flächenbombardements ausgerottet wurden, der Millionen Vertriebenen die ihre Heimat, in vielen Fällen sogar ihr Leben verloren? Für die Millionen vergewaltigten, angefangen bei 10 Jahren bis ins Alter von 65 Jahren. Das Reich wurde vom Nationalsozialismus befreit aber das Volk war massiven Übergriffen ausgesetzt. Kurz nach der "Befreiung" wurde das Reich auf 6 Mächte aufgeteilt: USA, Frankreich, England, UdSSR, Polen, Österreich. Die "Befreiung" wandelte sich zur vollständigen Besetzung und einer Marionettenregierung für 41 Jahre (49-90). Keiner hätte 1940 die Besetzung Frankreichs, Belgiens oder Hollands als "Befreiung" bezeichnet. Warum schaut man der Wahrheit nicht ins Gesicht: Wir haben den Krieg verloren und wussten auch was kommt: die vollständige Beseitigung jeder Macht Deutschlands, wir wurden besiegt und wurden auch so behandelt. Auch wurde Deutschland im Zuge der Wiedervereinigung zur europäischen Integration gezwungen um seine Macht auf ewig einzudämmen.

Kann man den Propagandabegriff "Befreiung" nicht endlich über Bord werfen und zu einer unabhängigen Geschichtsschreibung kommen?

...zur Frage

Besetzung Koreas von Russland und Amerika?

Schönen guten Tag.

Am 28.Mai.1945 vereinbarten Hary Hopkins und Stalin in Moskau eine Treuhänderschaft der Sowjetunion, Amerikas, Chinas und Großbritanniens über Korea, die bis zur Gründung einer koreanischen Regierung dauern sollte.

Aber warum haben sie sich später umentschieden, sodass der Norden Koreas von Russland besetzt wurde und der Süden von Amerika ?

Ich habe gelesen, dass Amerika ,,schnell handeln" musste (aus Angst, dass Russland ganz Korea besetzen wird) ,da Russland begann den Norden zu besetzen.

Aber war die Besetzung des Nordens von Korea nicht ein Befehl von MacArthur ? Denn in einem Buch steht, dass

,,Die Sowejetunin, die keinen Krieg mit Amerika beginnen wollte, akzeptierte den Befehl MacArthus ohne Einwände. Entsprechend okkupierte die sowjetische Armee Korea bis zum 38.nördlichen Breitengrad."

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

ursachen zum vietnamkrieg?

hallo:D

was waren die ursachen des vietnamskrieges??? hat das damit zu tun oder ist das schachsin? ,,...die provisorische Demarkationslinie zwischen dem Norden und dem Süden sollte durch freie Wahlen in ganz Vietnam im Jahr 1956 aufgehoben werden. Frankreich erkannte die Unabhängigkeit seiner ehemaligen Kolonien Vietnam, Laos und Kambodscha an und sagte seinen Abzug zu.

Die USA erklärten, daß sie sich an das Abkommen nicht gebunden fühlten, es aber respektierten. Sie fürchteten, nach einem mit hoher Wahrscheinlichkeit zu erwartenden Wahlsieg der Viet Minh zunächst Vietnam und dann ganz Südost-Asien an den Kommunismus zu verlieren. Mit Unterstützung durch die USA ergriff deren Günstling Ngo Dinh Diem im Oktober 1955 im Süden Vietnams die Macht und rief die Republik Süd-Vietnam aus. Ngo Dinh Diem und seine amerikanischen Berater verhinderten die in Genf beschlossenen gesamt-vietnamesischen Wahlen und schlossen die Grenze zum Norden.''

...zur Frage

Ist der Süden der USA immernoch rassistischer als der Norden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?