Fragen zum Islam/Muslime?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wen meinst Du, wenn Du um Antworten nur von "in diesem Bereich erfahrenen Leuten" bittest?

Wahrscheinlich ist kein Imam online. Alle anderen Äusserungen kommen von ganz normalen Menschen mit der einen oder anderen Meinung bzw. Überzeugung. Und weil es eine Glaubensfrage ist, ist auch keiner unter uns, der hierüber über ein WISSEN verfügt.

Als Sohn persischer Migranten und von Geburt an in Deutschland lebend bin ich in einem Elternhaus groß geworden, das stets bemüht war, entsprechend Koran und Sunna zu leben. Gleichzeitig aber waren meine Eltern so groß (-artig), jedem ihrer Kinder, Mädchen wie Jungen, zu gewähren, dass sie kritische Fragen stellen und sich ihre eigene Meinung bilden und, in letzter Konsequenz, absolut frei wählen dürfen, was oder ob sie glauben wollen. Selbstverständlich war da die Hoffnung, dass wir uns dem Islam zuwenden mögen.

Meine Eltern haben für diese liberale Haltung viel Kritik von aussen geerntet; sie wurden beleidigt, man hat ihnen gedroht - mit Allah's Zorn sowieso, aber eben auch mit irdischen Konsequenzen. Sie haben dafür aber auch die bedingungslose Liebe von 4 glücklichen Kindern geerntet.

Wenn es einen Allah/Gott gibt, dann dürfte er wahrscheinlich alles wissen, denn dann ist er doch Schöpfer, Erfinder, Erbauer von allem. Dann ist er aber auch Schöpfer von allen Menschen, oder hat Gott den Westen erschaffen und Allah den mittleren Osten? Imho kann es nur einen Schöpfer/Gott/Allah geben - immer vorausgesetzt, dass es überhaupt einen Schöpfer gibt.

Warum wir dieses Leben leben dürfen? Diese Frage finde ich ganz ausgezeichnet, da sie offenbar macht, dass ein Leben, wie es (hier) manche Muslime als einzig wahrhaftig hochhalten, nicht wirklich logisch ist. Wieso sollte Allah uns dieses Leben zugestehen, in dem die Versuchungen eines Teufels allgegenwärtig sind und in dem es permanent darum geht, zu zeigen, dass man ein "guter Muslim" ist?

Ist es nicht viel logischer, dass wir dieses Leben leben dürfen, um zu lernen und zu wachsen, um uns weiterzuentwickeln, was zwingend erfordert, dass wir frei sind in unseren Entscheidungen, um jegliche Erfahrung, die in diesem Leben gemacht werden möchten, zu machen, OHNE dass uns ein Allah ständig im Nacken liegt mit seinen ungnädigen Drohungen? Entschuldigung, aber das käme mir wenig göttlich vor. So klein im Geiste kann ein Gott nicht sein.

Imho ist Allah NIEMALS wütend, nicht auf Dich, nicht auf irgendeinen anderen Menschen, nichtmal auf den größten "Sünder". Wenn einige unserer eiffernden Brüder einen zornigen Allah brauchen, um ein würdevolles Leben zu leben, ist das traurig genug.

Geh Deinen Weg und höre niemals auf, selbständig zu denken!

Arash

DottorePsycho, danke, toller Beitrag. Und herzlichen Glückwunsch zu deinen wunderbaren Eltern, die bedingungslose Liebe ihrer Kinder haben sie wirklich verdient.

6

Wäre doch mehr Muslime so drauf wie Du! Dann wäre Konvertieren gar nicht so abwegig. DH

4

Ich dachte immer, es gibt keine bestimmte Bedingung, um Muslim zu sein. Jeder Mensch wird automatisch als Muslim geboren und nur durch die Abkehr vom Islam und durch die Zuwendung zu einer anderen Religion ist ein "Nicht Muslim sein" möglich. 

Der Umstand den Koran gelesen zuhaben ist keine Bedingung Muslim zu sein. Zur Zeit der Religionsgründung waren mehr als 90% der Menschen des Lesens unkundig, egal in welcher Sprache.

Die fünf Säulen des Islam zu befolgen ist die Bedingung Muslim zu sein. 

Sie sind das Glaubensbekenntnis, Gebet, Zakat geben (Unterstützung der Bedürftigen), Fasten im Monat Ramadhan und einmal im Leben die Pilgerreise nach Makkah für die, die es sich leisten können.

Ich mag mich täuschen und Unrecht haben, bin auch kein Muslim sondern Christ.

Die Frage steht aber auf meiner Merkliste, hier schaue ich wieder vorbei.

Danke erstmal das du dich mit meiner Frage beschäftigt hast.

Aber die Vorraussetzung erstmal den Koran zu lesen und den Islam zu verstehen kommt einzig und allein von mir , nur für mich :)

0

"Jeder Mensch wird automatisch als Muslim geboren"?? 

Was für ein Quatsch. Jeder Mensch wird als Mensch geboren. Die Religion ist ein sich später beigesellendes Attribut.

2
@earnest

@earnest: Ob es dir gefällt oder nicht, egal wie deine Meinung zu irgendetwas ist. Die Muslime gehen davon aus, dass jeder Mensch als Muslim geboren wird. Ist so, fertig.

0
@habakuk63

Es mag sein, daß Muslime das so glauben. Aber es IST nicht so. Fertig.

1
@earnest

@earnest: Wo liegt dein Problem? Niemand zwingt dich irgendetwas zu glauben oder zu tun. Du musst an keinen Gott glauben, du musst gar nichts glauben.

Aber es ist ein Fakt: " Die Muslime gehen davon aus, dass jeder Mensch als Muslim geboren wird."

0
@earnest

auch @earnest: Es gibt jüdische Gruppierungen, die vertreten die Ansicht, dass ein Mensch erst Christ werden kann, wenn er vorher Jude war, so wie Jesus von Nazareth. Und jetzt?!

0
@habakuk63

ICH habe kein Problem, habakuk. Jedenfalls keines, das in irgendeinem Zusammenhang mit der Fragestellung stünde.

Ich habe lediglich auf den "Fakt" hingewiesen, daß mensch als Mensch geboren wird. 

;-)

1

Finde es gut, dass du es sachlich erklärt hast bzw. geäußert.👍

0

Also dass man Dinge hinterfragt finde ich persönlich nicht schlimm.

im Koran steht ja du sollst deinen Verstand benutzen.


das "Problem" was ich bei dir sehe ist. Du gehst ohne zu wissen was war. Ich hab mich auch einige Dinge gefragt, ich denke das haben viele, manches wird dir auch nur ein gelernter gut beantworten können so dass man es versteht denke ich.

Vorab: ich hab das schon ein paar mal geschrieben, Logik funktioniert immer nur in dem Bereich wo wir ein bestimmtes Wissen haben.

Damals War es Logisch das die Erde eine Scheibe ist, heute ist sie rund.

Ich hab irgendwann mir klar gemacht, dass wir immer nur so viel wissen wie wir halt wissen, wir sagen das und das ist Logisch bis es das plötzlich nicht mehr so ist und was anderes Logisch ist.

Und es gibt auch Dinge die sind für uns unbegreiflich,  die können in unserem Kopf keinen Platz finden,  wie z.B. dass das Universum unendlich sein soll.

Für uns Menschen oft unvorstellbar das etwas kein ende hat.


Also kann ich als Muslimin im Hinterkopf haben wenn ich den Koran lese, dass ich über die Wissenschaft hinaus lese.

Du kannst dich ja mal mit dem Koran beschäftigen und gucken was man zeitlich wann erforscht hat und was im Koran schon stand. 


Und dass du mal nicht an Allah geglaubt hast kann sein muss nicht. 

Ich weiß nicht wie viel du vom Teufel weist oder gehört hast, aber er wird dich immer versuchen von richtigen weg abzubringen und er wird dir sagen das du ungläubig bist und das der Islam nichts bringt. 


Öffne einfach dein Herz deine Augen und deinen Verstand und beschäftige dich damit,  dann wirst du schon vieles an Erfahrungen gewinnen und verstehen. 


Was mich so sicher macht das alles War ist was im Koran steht, dass ich nichts weiß was da falsch drin stehen sollte. Wenn man arabisch kann wird Einen sogar die Lyrik begeistern.

und die Wissenschaft hat manchmal dann was herausgefunden was da schon Jahre lang drin stand.


Und wenn du fragst ob Allah auf dich wütend sein  DARF.

Dann ist die frage für mich unlogisch,  denn du stellst dich ja höher,  was wiederum dem glauben TOTAL widerspricht. 



Weiterhin 

Alles Gute :-)

Danke für die Antwort!

Nochmal zum Logik-Teil:
Die Logik ist eine vernünftige Schlussfolgerung, in diesem Fall vernünftige Denkweisen.

Was von dir als Logik beschrieben wurde, sind/waren Thesen…

Sagen wir mal, man glaube immernoch die Erde sei eine Scheibe und man wüsste nicht das sie rund ist , man kommt garnicht auf den Gedanken....

Wenn ich zu der Zeit behaupten würde,die Erde sei eine Scheibe,würde man mir zustimmen und es glauben.....aber da es eben nicht so ist, ist/war dies eine These....

Damit ist diese Aussage erstmal falsch.

0
@iDontCareSTFU

Thesen fundiert auf Logik.

wenn eine These nämlich widerlegt wird "logisch" dann gilt Sie als unwahr. Wenn sie niemand Wiederlegen kann gilt diese als wahr.


Daher meine ich schon die Logik.

0

Und ja, da hast du mich erwischt, DARF ist bei meiner Frage fehl am Platz.

0

Laß doch bitte den Teufel aus dem Spiel.

Hier hat ein Mensch mit einem funktionierenden Gehirn Fragen gestellt - die ihm nicht vom Teufel eingeflüstert wurden.

0

#earnest was hat das hier alles mit dem Teufelskreis oder generell damit zutun was du gesagt hast?! xD
Er/sie hat eine sehr sinnvolle und logische Antwort gegeben! :)

0

und auch danke an #capillus :) ❤️
Sehr schön logisch und sinnvoll geschrieben . Danke!

0

Ich meinte teufel* und nicht Teufelskreis xD

0

Was möchtest Du wissen?