Fragen zum Intervalltraining für die Mittelstrecke (800m,1500m) und Kurzstrecke (75m,100m etc.)

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo! 1) Ja wenn man es so simpel schreibt, genau so funktioniert Intervalltraining. Beispielsweise macht man 10x 200m mit 100m Trabpause.#

2) Das kommt auf die Länge des Intervalls und die Geschwindigkeit mit der du sie machst an. Tranierst du 10x100m maximal bringt dir das sowohl für die kürzeren Mittelstrecken etwas, als auch für die 100m.

3) Durch sogenanntes GA2 Training,, also Grundlagen Ausdauer 2,die du im schnelleren Tempo absolvierst,bekommst du Tempohärte, Heißt, dass du Geschwindigkeiten länger durchstehen kannst und natürlich wirst du dadurch erstmal schneller. Aber irgendwann kommt man an eine sogenannte "Geschwindigkeitsbarriere". Dann bringen die die Dauerläufe nichts mehr, und du musst versuchen die Schnelligkeit über Intervallläufe zu bekommen.

5) Wiederholungsmethode (die ist aber nicht so viel anders) oder Tempowechselläufe. Bei Tempowechselläufen gliedert man einfach schnelle passagen in den normalen Dauerlauf mit ein. D.h. du läufst deinen Schnitt von beispielsweise 5km/h weiter, machst aber einfach schnellere Passagen mit- beispielsweise aller 2 Minuten mal 30sekunden schneller, danach aberr darauf achten, dass du zu deiner normalen Dauerlaufgeschwindigkeit zurückfindest. Bei der Wiederholungsmethode (die ist wirklich nur zum Verfeinern), läufst du eine Strecke maximal. Beispielsweise 3x1500m Maximal, macht dann aber die Pausen auch dementsprechend lang (10-20Minuten!)

Beim Intervalltraining macht man unvollständige, teilweise lohnende Pausen, du darfst also vor dem nächsten Lauf nicht vollkommen erholt sein! Liebe Grüße und alles Gute

Was möchtest Du wissen?