Fragen zum Hinduismus - Brahma

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wer genau verehrt Brahma? Stammen diese aus einem bestimmten Kasten?

Alle verehren Brahma, aber am meisten wird er natürlich von den Brahmanen verehrt.

warum geht der Brahma-kult zurück? Kennt ihr Gründe?

Brahma steht für die Entwicklung und für das Kastentum. Da einerseits immer mehr Hindus das Kastentum ablehnen, aber auch immer mehr die Entwicklung der Welt für schlecht halten, finden Vishnu (Erhaltung) und Shiva (Zerstörung [des Schlechten]) immer mehr Anhänger.

in einem Buch stand "Zu der weiteren Ausstattung von Brahma gehören Bogen, Zepter, Opferlöffel oder Lotusblume". Das mit der Lotusblume habe ich auch in anderen Quellen gefunden, jedoch nicht die anderen Gegenstände... varriert das, oder sind diese Angaben falsch?

Das hat sich historisch entwickelt. Wie es heute aussieht, weiß ich nicht.

Innerhalb der Trimurti soll er die absolute Gottheit sein.... warum ist er es in den anderen nicht?

Er gilt innerhalb der Zeit des Universums für die Menschen am leichtesten zugänglich. Brahman ist vergleichbar mit einer Personalunion aus dem monotheistischen Gott und dem Pantheismus. Wer die biblische Schöpfungsmythologie (bzw. die der Thora) kennt, der wird feststellen, dass das Wasser dort ganz am Anfang unerschaffen ist. Dieses Wasser (eigentlich spricht der hebräische Text nur vage von einem materiellen Fluid) ist mit dem Geist Gottes verknüpft, wie unser Gehirn mit unserem Bewusstsein. Dieses beseelte Fluid von dem der Monotheismus spricht, ist im Hinduismus der Gott Vishnu, d.h. das was von Urknall zu Urknall bleibt. Der Pfeil der Entropie ist im Hinduismus der Gott Shiva, d.h. zweimal in Folge zerstörend und zweimal in Folge aufbauend.

Danke für den Stern.

0

Es waren vor allem die Brahmanen selbst, also die Priester im Brahmanismus, die oberste Kaste der indoeuropäischen Einwandererschicht in Indien, die das Brahma, das Absolute verehrten.

Der Brahmanismus war immer eine elitäre religiöse Gruppierung mit Sanskrit als heilige Sprache, die aber heutzutage von keinem , auch gebildeten Hindu, verstanden wird. Dermoderne Hinduismus zeichnet durch eine große Zersplitterung seiner Richtungen und Sekten aus.

Als Trimurti oder Dreigestalt bezeichnet man die die Spitze des hinhuistischen Pantheons., nämlich Brahma, Vishnu und Shiva.Brahma symbolisiert dabei die Schöpfung, Vishnu die Erhaltung und Shiva die Zerstörung der Welt.Das ist aber eine rein philosphische Anschauung und spielt im religiösen leben der Hindus keine Rolle.

Brahma ist nicht der höchste Gott des Brahmanismus, sondern nur der Demiurg, der im Auftrag des höchsten Gottes die Welt formt.

Vishnu und Shiva sind die beiden großen Götter im HInduismus.

alle hindus aus allen kasten verehren brahma aber die hindu wählen meistens sowas wie ein lieblingsgott und da ist ganesha der favorit und nicht brahma..........und das mit der ausstattung is eben wegen den quellen wie in der geschichte manchmal sagt jeder was anderes und letztens: wie gesagt die lieblingsgottwahl..........

hoffe konnte helfen:-)

Was möchtest Du wissen?