fragen zum ersten eigenen Pferd ;)

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also: Was du auf jeden Fall brauchst ist viel Geld ;) denn auf dich kommen Tierarztkosten, Hufpfleger kosten Osteopathen Physiotherapie Futter und mineralkosten Zahnartkosten sowie Sattel und Zubehör kosten :) Dazu kommen Trainer kosten, Unterstandskosten und so weiter!!! Einen Hänger bräuchtest du auch, wenn mal ein notfall ist, sowie eine Person die den Hänger dann fahren darf. Ansonsten, ich würde das Pferd nicht beschlagen, nur wenn es das braucht, wegen einer Hufkorrektur oderso. Man soll Pferde ungefähr über den Tag verteilt in kleinen Portionen füttern, und Weidegang ja sowieso. Dann brauchst du das passende Zubehör für dein Pferd oder Pony. Ich würde mir auch einen guten Heilpraktiker suchen, der dein Pferd immer mineralisch und körperlich auf dem Laufenden hält. Außerdem brauchst du einen guten Trainer, der dir bei fragen oder wenn du mit deinem Pferd nichtweiter kommest hilft.
Was willst du außerdem mit dem Pferd erreichen? Hast du irgendwelche Ziele? Oder nur Freizeitmäßig? LG

Ich würde keinesfalls mehr ein Pferd beschlagen - unter wirklich keinen Umständen, denn diese angeblichen Spezialbeschläge für Sonderfälle helfen auch nichts. Aber ich würde auch unter keinen Umständen mehr ein Pferd dem Hufschmied vorstellen, sondern immer einem Huforthopäden - jahrelange Erfahrungen und wegen dieser Erfahrungen erworbenes Wissen haben mich belehrt.

Auch würde ich keinesfalls mehr ein Pferd, das Kraftfutter benötigt, in einen Stall ohne Futterautomaten stellen. Es hat schon gute Gründe, weshalb es dort keine Koliken gibt.

Was magst noch alles wissen?

Hallo

mit dem Beschlag ist das immer so eine Sache. Die meisten "meiner" Pferde sind nicht beschlagen, allerdings haben wir bei einem einen korrektubeschlag drauf. Das kann nur individuell je nach Pferd entschieden werden. Am besten entscheidest du das auch mit deinem Hufschmied zusammen. Über die Frage, wie oft am tag dein Pferd gefüttert wird musst du dir eigentlich nur Sorgen machen, wenn du dein Pferd in Eigenregie hältst, also selbst füttern musst. In den meisten Reitvereinen bzw. Ställen wird 3 mal täglich gefüttert. Meine stehen im Offenstall und können den ganzen Tag fressen. Wenn du noch Fragen hast, dann frag ruhig.

Hey, :)

Um Gottes Willen nein, sie haben alle Barhufen vom Huforthopäden der sich auch besser mit Hufen auskennt als ein Schmied. Nun ja da unsere Pferde 3 Hektar Weide zur Verfügung haben und das rund um die Uhr mit großem wetterfestem Unterstand und somit jeder Zeit grasen können bekommen sie nur eine minimale Portion Heu und im Winter etwas mehr. Kraftfutter in 2 Rationen am Tag aufgeteilt und als Leckerlie mal Äpfel, Karotten oder ich rupfe etwas Gras, schneide die Wurzeln ab, wasche sie und verwende sie als Leckerlie. ^-^

Hab zwar nur Reitbeteiligungen, aber bin täglich da... Also "meine" Pferde werden in der Box (Stroh) gehalten und kommen tagsüber auf die Wiese. Beschlagen sind sie, da sie auf Turnieren laufen und auf Grasplätzen Stollen brauchen. Futter gibt es 3 mal täglich Hafer, 2 mal täglich Heu, viele Möhren und Äpfel. Außerdem füttere ich seit einer Woche noch ein Müsli dazu, weil meine alte Stute so abgenommen hat...

Nein natürlich ist mein Pony nicht beschlagen, das ist einfach nicht nötig wenn ein Pferd nicht stundenlang auf harten Boden läuf, wie ein Kutschpferd auf der Straße. Ausserdem gibt es inzwischen bessere Möglichkeiten als einen Eisenbeschlag ;) Mein Pony hat zum Beispiel auch Hufrehe, trotzdem hat sie keinen Beschlag, es geht eben auch ohne und meistens ist das auch besser ;)

Mein Pony steht mit 2 weiteren den ganze Tag über auf einer großen Weide, daher bekommt sie normal nur etwas Heu. Da sie jedoch ihren unötigen Speck abgenommen hat, bekommt sie nun Abends etwas Müsli und Hafer. Je nachdem wie viel ich mit ihr am Tag arbeite variiert die Portion vom Müsli und Hafer. Stroh haben wir als Einstreu und steht ihr wie auch das Heu zum Fressen zur Verfügung.

Hi! ich habe zu hause 3 Ponys. sie sind auf der weide und haben dazu ein Heubund stehen, wo sie sich bedienen können. steht dein pferd denn auf der weide oder auf der Koppel?? Nein meine Pferde sind nicht beschlagen (ich reite auch nicht sehr oft). ich füttere sie nicht, da sie heu stehen haben und gras können sie selber fressen! Aber Wasser kriegen sie jeden Tag frisch. LG

Hallo!!

Mein Pony ist nicht beschlagen, da er selten auf asphalt geht, meist nur auf dem Platz bewegt wird und die Eisen den hufschmied stören würden, da er häufiger kommen muss (Rehe!). Normal wird er 2mal amTag mit Heu und 1 mal mit hafer und pellets gefüttert, das kraftfutter wird jetzt allerding weggelassen, wegen wie gaseagt, Fressrehe und der dazugehörigen Diät. Jedes Pferd muss anders gefüttert werden, wichtig ist mehr heu als alles andere, Kraftfutter auf Leistung abgestimmt und Wasser immer zur freien verfügung. Im Winter muss saftfutter zugefüttert werden.

Ich miste (aus Spaß, nicht aus Pflicht) jeden Tag selber, amsonsten übernimmt das die Stallkraft. Aufgrund der obengenannten Rehe kommt alle 3 Wochen der Hufschmjed. Morgens von 6-17 uhr steht er auf der weide. Ich weiß nicht, was du noch so wissen willst, schreibmir doch ein Kommi

Hallo,

Beschlagen sind meine nicht, sie bekommen bei der Arbeit Hufschuhe dran. Doch einer von meinen großen, muss leider speziall Eisen tragen, da er probleme mit den Hufen hat.

Wie oft ich fütter kommt drauf an. Im Sommer stehen sie auf der Weide, da bekommen sie nur Abends Heu und ihr Müsli- Kraftfutter. Im Winter bekommen sie Morgens und Abends Heu und Abends bekommen sie rübenschnitzel und eben ihr Müsli was sie immer bekommen. Tags über stehen sie im Winter auch auf der Weide, aber da gibt die Koppel ja nicht viel her.

Wenn ich jetzt anfange Tipps zuschreiben, bin ich morgen noch nicht fertig. Es gibt soviel was man wissen muss, wenn man ein eigenes Pferd besitzt. Du kannst aber gerne Fragen, was du wissen willst. Kannst mir ja auch einfach eine PN schicken :)

Lg

Was möchtest Du wissen?