Fragen zum einjährigen freiwilligen Praktikum zum Erwerb der Fachhochschulreife?

2 Antworten

Das habe ich ja noch nie gehört :o ich bin davon ausgegangen, dass bei einem einjährigen Praktikum auf jeden Fall ein Urlaubsanspruch besteht. Bei meinem praktischen Teil der FH hatte ich 28 Tage Urlaub. Und von anderen, die ebenfalls diesen praktischen Teil erbringen mussten, war das ebenso :o ich frag mich ob das rechtens ist :/

ganz ehrlich, das klingt für mich nach ausbeuterei. Darf ich fragen wieviel du dort Verdienst ?

0
@DieRatSuchende1

Vielmehr fürchte ich, dass ich nachehr hinter der Bescheinigung hinterherrennen muss und denen irgendetwas einfällt und ich ein Jahr für die gearbeitet habe und nichts davon habe. Im Vertrag steht, dass es keine Vergütung gibt, allerdings habe ich auf einigen Informationsseiten gelesen, dass man in diesem Fall keinen Anspruch auf Gehalt hat, andere Informationsseiten sagen, dass man Anspruch darauf hat.

Im Vertrag steht folgendes:
"§3 Vergütung und Urlaub
Der Praktikant erhält für seine Tätigkeit keine Vergütung und hat keinen Anspruch auf Urlaub."

0
@Rainbowbash

Und folgendes:
"§6 Rechtsstatus
Durch die Praktikantentätigkeit wird kein Dienstverhältnis im Sinne des Arbeits - und Tarifrechts
oder ein faktisches Arbeitsverhältnis begründet. "

0

Davon bin ich eben auch ausgegangen. Wollte eig. in den Ferien in den Urlaub fahren (mach ich jetzt aus anderen Gründen doch nicht) und habe deswegen angefragt wo ich den Urlaub beantragen muss etc. Dabei wurde mir nicht gesagt, dass ich keinen Anspruch habe...

0

meine ehrliche Meinung: such dir ganz schnell was anderes! Keine Bezahlung und kein Urlaub ein ganzes Jahr ?! okay, ich weiß ja nicht, wo du dein Praktikum absolvierst, aber von dem was du da erzählst.... das klingt nicht rechtens. Und wer weiß ob damit der praktische teil der fh wirklich erlangt werden kann?? Soweit ich weiß muss das Praktikum bestimmte ,,Ausbildungsinhalte'' vermitteln... und dazu gehören auch Gehalt und Urlaub :/ ganz ehrlich, bewirb dich doch auf ein fsj?! da fallen die Richtlinien deutlich humaner aus (28 Tage Urlaub, jedes we frei und 450€ Basis Gehalt. und es wird garantiert rechtmäßig anerkannt!) und die nehmen jeden, bewerben kann man sich auch jederzeit für jeden Monat.

0
@DieRatSuchende1

Darüber denke ich auch nach... Ein FSJ sagt mir eigentlich eher nicht zu, aber es wär eine Option, sofern ich nichts anderes finde. 

0

ich habe eben auf einer kultusministerseite gelesen, dass ein Praktikum, das als prakt. teil der Fh absolviert wird, sogar 30 Werktage Urlaub bzw. 6 Wochen beinhalten soll(!)

0

wünsche dir viel Glück und Erfolg dabei :)

0

Wie sieht es denn mit der Zwischenzeit bis ich eine neue Stelle gefunden habe aus, wenn ich mich jetzt dazu entscheide die dubiose jetzige Stelle zu kündigen? Muss ich dann nach den Ferien erstmal wieder zur Schule oder könnte ich mir für die Zeit 'nen Nebenjob suchen?

Antrag über den Erwerb der Fachhochschulreife schulischer Teil?

Ich muss zu morgen jetzt einen Antrag abgeben, in dem ich die Feststellung der Fachhochschulreife (schulischer Teil) beantrage. Allerdings hat mir meine Schulleiterin nicht gesagt, was da rein soll. Was muss da alles rein bzw drin stehen? Vielleicht ist ja jemand damit vertraut und hat ein Muster für mich.

...zur Frage

Praktikum in dem Betrieb von meinem Vater?

Hallo zusammen, ich hab den schulischen Teil der Fachhochschulreife erlangen und brauche nun den praktischen Teil, indem ich einen einjährigen Praktikum absolvieren muss.
Mein Vater ist Autohändler und hat seinen eigenen Betrieb. Kann ich bei ihm mein einjähriges Praktikum durchführen ?

...zur Frage

Ist der praktische Teil der Fachhochschulreife notwendig für ein Studium im Ausland?

Vor ca. 1 Jahr habe ich mein Abitur aufgrund persönlicher Probleme abgebrochen und somit die Schule mit dem theoretischen Teil der Fachhochschulreife verlassen.

Wenn ich nun in NRW studieren wollte, dann müsste ich den praktischen Teil der Fachhochschulreife durch z.B. ein einjähriges Praktikum erlangen.

Sobald ich die Bescheinigung für das einjährige Praktikum habe, gehe ich zur Schule und lasse mir die vollständige Fachhochschulreife bescheinigen.

Jetzt wird es interessant.

Aufgrund der Tatsache, dass die Voraussetzungen bzgl. des praktischen Teils der Fachhochschulreife von Bundesland zu Bundesland so stark variieren, komme ich zu dem Schluss, dass der praktische Teil nur für mich relevant ist, in sofern ich vorhabe in Deutschland bzw. einem bestimmten Bundesland zu studieren.

In anderen Worten, ich muss den praktischen Teil nur machen, wenn ich an einer FH in Deutschland studieren wollen würde.

Da ich aber nicht vor habe in Deutschland zu studieren, frage ich mich inwiefern der praktische Teil der Fachhochschulreife für mich relevant ist.

Nehmen wir an ich will in England studieren, reicht der schulische Teil der Fachhochschulreife nicht aus, oder gibt es dort auch nur die Zulassung zu einem Studium mit Bescheinigung eines einjährigen Praktikums.

Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

Ärger mit Vater wegen mobile payment,zurückverfolgbar??

Hatte bis jetzt eine Prepaid Karte bekomme aber in 1 Woche einen Vertrag mit einer neuen sim karte auf die aber die alte Nummer übertragen wird ...habe öfters im Internet über mobile payment bezahlt und jetzt die frage ist das zu und abbuchen dadurch irgendwie zurückverfolgbar auf der neuen sin karte mit der gleichen Nummer oder kann ich beruhigt sein dass mein Vater das nicht merkt? Vielen Dank im vorraus:)

...zur Frage

Überstunden -Vergütung-Freizeitausgleich-Zuschläge?

Situation:

Vertraglich vereinbarte Abeitszeit liegt bei 5Std die Woche, 20 Std im Monat.Diese Arbeitszeit dient zur Berechnung meines Urlaubsanspruchs, im Krankheitsfall gibt es Lohnfortzahlung für 5Std die Woche.

Tatsächliche Arbeitszeit seit Aufnahme der Tätigkeit: Mindestens 40 Std im Monat (mindestens 100% mehr als vertraglich vereinbart, bisher über 7 Monate, durch digitale Zeiterfassung belegt, in den Semesterferien 80 Std Monat+)- die Überstunden werden teils Angeordnet, teils "freiwillig" geleistet, sie werden zu gleichem Stundenlohn wie die vertraglich vereinbarten Stunden bezahlt - Freizeitausgleich gibt es nicht. 

Sonst keine weiteren Anmerkungen im Arbeitsvertrag.

 

Frage:

Zusammenfassend: Ist es rechtlich in Ordnung, einen Arbeitgeber einen minimalen Vertrag zu bieten um dann maximal mögliche Einsatzzeiten zu fordern, ohne diese im Urlaubsanspruch zu berücksichtigen oder mit Zuschlag zum normalen Stundenlohn zu vergüten? Bei Überstunden am Wochenende gibt es 100% Zuschlag, diese werden aber soweit wie möglich von der Personalabteilung vermieden und lieber eine Zusätzliche Spätschicht (bis 23h) gefahren..ohne das diese besonders Vergütet wird.  

...zur Frage

Schwanger-was ist mit dem Resturlaub, wenn man bis zum Beginn der Mutterschaftsfrist krank geschrieben ist?

Meine Tochter ist teilzeitbeschäftigt (seit Oktober vorigen Jahres. Jetzt ist sie schwanger und wird voraussichtlich Ende August, Anfang Sept. diesen Jahres entbinden. Nun geht es ihr so schlecht, dass sie krankgeschrieben wurde - und zwar bis zum Anfang der Mutterschutzfrist. Sie hatte bis zum heutigen Tag noch keinen Urlaub. Was passiert jetzt mit ihrem Urlaubsanspruch? Ihr Chef meinte, dass ihr Urlaub verfallen würde, weil sie halt bis zur Mutterschaftsfrist krank sei. Stimmt das? Was muss sie beachten? Nach der Entbindung will sie ganz für ihr Kind da sein und erst einmal nicht mehr arbeiten. Sie ist ungekündigt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?