Fragen zum Eingliederungszuschuss (EGZ)

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Den Zuschuss bekommt dein Arbeitgeber, wenn er einen Langzeitarbeitslosen z.B. einstellt. Warst du länger arbeitslos? Das mindert seine Lohnkosten. Du hast erstmal direkt nichts davon, du bekommst deinen Lohn so wie er im Vertrag steht. Aber möglicherweise war dieser Zuschuss ausschlag gebend dafür, dass dein AG den Arbeitsplatz überhaupt eingerichtet hat. Indirekt hast du also schon was davon, nämlich einen Job.

Der Brief ist eine Information an dich, damit du weißt, dass dein Arbeitsplatz von der Arbeitsagentur bezuschusst wird. Dann hoffe ich für dich, dass dich dein AG auch behalten wird, wenn er den Zuschuss nicht mehr bekommt. Also gib dir Mühe, mach deinen Job gut und dann stehen die Chancen sicher gut. viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Firmen haben die Möglichkeit Eingliederungszuschüsse für z.B. Langzeitarbeitslose zu beantragen. Sie bekommen einen bestimmten Prozentsatz für eine bestimmte Laufzeit. z.B. 50 % für 3 Monate oder 30 % für 6 Monate oder ähnlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei § 421F SGB III kannst du es selbst nachlesen was Eingliderungszuschuß ist, für über 50 jährige

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?