Fragen zum Beruf Feinwerkmechaniker?

1 Antwort

1. Also eine Weiterbildung ohne Meister oder Studium könnte schwierig werden. Mir würde spontan noch der Techniker einfallen aber das ist auch ein Studium auf Bachelor Niveau, ähnlich wie Meister.

Du kannst dein AdA-Schein machen und Ausbilder werden um deine Erfahrung an künftige Generationen weitergeben. Ansonsten musst du dich in deiner Firma umschauen was benötigt wird.

2. Ja, aber das ist wirklich wenig. Ich glaube Autogen-, elektrode- und MAG für je 1 woche

3. Spielt eine Rolle, aber keine große. Ich kenne nicht alle Fachrichtung aber du wirst als Fachkraft in anderen Firmen anerkannt auch wenn die Fachrichtung nicht dieselbe ist.

Zufrieden mit den Beruf bin ich, Bezahlung stimmt und die Arbeit ist abwechslungsreich. Aber das hängt mehr von der Firma und deinen persönlichen Interessen ab als von der Fachrichtung

Was möchtest Du wissen?