Fragen zum Beruf Diätassistent?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey Castiel :)

ich hab dich gleich durchschaut, es geht um Dean, nicht wahr? Der isst zu ungesund! Finde ich sehr gut :) ich hoffe, er nimmt deine Tipps an.

Zu deiner Frage: Schau dir das mal an: https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index;BERUFENETJSESSIONID=lpCHkExuwf0mWfAc7U-yRJhKXXoMgapIuZG_9LVHdu1LSnFsgue-!-1666033082?path=null/kurzbeschreibung&dkz=8899

Die Perspektiven sind sehr gut, da es immer mehr Ganztagesschulen und Heime besonders für alte Leute gibt, die alle einen individuellen Ernährungsplan brauchen. Du kannst auch ne eigene Praxis aufmachen, ich hab jetzt persönlich wenig Erfahrung, aber die Beraterin, mit der wir zusammenarbeiten hat nach mehreren Jahren in einer Klinik sich erst selbstständig gemacht und hatte dann schon einen kleinen Kundenstamm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Huflattich
06.05.2016, 22:02

......hab jetzt persönlich wenig Erfahrung

Sorry so ließt es sich wirklich - schöne Theorie die Du Dir da ausmalst .

0

So wie ich es kenne arbeiten Diätassistenten in einer Klinik - in einer Großküche. Vielleicht kannst Du auch bei weight watchers anfangen ..

Im Grunde wirst Du nirgends wirklich ernst genommen .Potentielle Arbeitgeber möchten, dass Du eine "höhere Ausbildung" machst, hast Du die gemacht, bist Du überqualifiziert .

Am Ende arbeitest Du als Pharmareferentin und stellst Ärzten neue Medikamente vor.....

Praxis aufmachen ? Ja, geht ,nur  bald schließt die wegen Kundenmangel. Das ist alles meiner Meinung nach eine Sackgasse.

Ernährungsberater liegen ebenfalls reihenweise auf der Strasse.

Nun Du musst selbst entscheiden, ob das was Du tust das Richtige für Dich ist ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CastielDuh
06.05.2016, 21:53

Mh, ich danke für den Kommentar, ich wollt aber nicht wirklich lesen wie jemand mir versucht den Job zu versauen.

0

Was möchtest Du wissen?