fragen zum bauchnabelpiercing, hilfe!?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1. Die Position wird von deinem Piercer gewählt, nämlich so wie er/sie stechen kann. Normalerweise im Liegen. 

2. Wegen Essen brauchst du dir keine Sorgen machen, habe noch nie gehört dass jemand das Piercing wegen einer zu kräftigen Mahlzeit verloren hat. Ein Piercing kann nur rauswachsen, wenn es schlecht gestochen ist. (auch bei Schwangerschaft)

3. Hmm , habe soweit ich mich erinnern kann auf gar nichts verzichtet (und wenn nur sehr kurz) allerdings ist das Nabelpiercing eines der am langsamsten heilenden Piercings (halbes - dreiviertel jahr) Denke dass du in den ersten Tagen Sauna, Badewanne und Solarium meiden solltest, Genaueres sagt dir dein Piercer. 

4. 2-3 täglich. Den Spray gibts beim Piercer, oder Apotheke. Wattestäbchen sind ok, allerdings solltest du sie vorher mit dem Spray besprühen und darauf achten dass keine Rückstände am Piercing hängen bleiben. Oder du drückst das Piercing vorsichtig raus und sprühst direkt drauf (was am Anfang sicher zu schmerzhaft ist) 

5. Bei 5 Kilo normalerweise nicht, es kann aber generell dazu kommen, dass du den Fremdkörper nicht annimmst, und das Piercing raus oder schief wächst. Ein guter und erfahrener Piercer ist ein Muss. 

6. Selbstständig relativ spät, der Piercer wechselt aber auch - schnell und ohne Schmerzen 

7. Beim Stechen sieht der Stift wie ein eher biegsames Plastikstück aus, welches immer ein Stück kürzer geschnitten werden kann (um sich der Schwellung anzupassen). Sobald die Schwellung weg ist, tauscht es dir dein Piercer gegen einen Titanstift.

Also:

1.der Bauchnabelpiercing wird im liegen gestochen, da es erstens für den Piercer am einfachsten ist und zweitens können so keine Hautfalten, die beim stechen stören würden, um den Bauchnabel entstehen.

2.das mit dem Essen ist eine ganz unbegründete Sorge. Du solltest einfach ganz normale essen, also wie sonst auch immer, also nicht vor Aufregung weniger essen als sonst  weil das deinen Kreislauf durcheinander bringen kann.

3.eigentlich kann man sofort wieder Sport machen, am Anfang einfach ein Pflaster drauf und nichts machen was Reibung am Bauchnabel verursacht.

4.2-3 mal täglich, ABER ganz wichtig dabei NICHT an dem Piercing rumdrehen, das reizt die Haut und verlangsamt die Heilung.

5.bei 5 kg passiert da denke ich nichts und schief kann das Piercing nur gestochen werden,also achte darauf, dass du dir einen seriösen Piercer aussuchst.

6.also ich meinen nach einem halben Jahr gewechselt, kommt aber ganz darauf wie schnell das bei dir mit der Heilung geht.

7.bei mir war er aus Gesundheitsstahl,da man dagegen keine allergische Reaktion zeigt so wie manchmal bei Nickel.

1. immer im liegen des muss sonst machts der piercer falsch
2. ganz normal halt was essen des hat keinen einfluss
3. sagt dir der piercer
4. abends reicht eig solang es sich nicht entzündet oder so
5. nein glaub nicht wenns abnehmen ist

Was möchtest Du wissen?