Fragen zum Autofahren...Praktische Prüfung in wenigen Tagen

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also erstmal: Viel Erfolg!

In der 30er Zone benutzt du den 2. Gang, je nach Auto kannst du auch den dritten nehmen. Den ersten Gang solltest du nur beim Anfahren benutzen, also nur einlegen wenn das Fahrzeug (fast) steht. Wichtig für den Fahrprüfer ist dass du Bremsbereitschaft zeigst: Also runter vom Gas, Fuss über die Bremse. Das solltest du aber eigentlich können wenn du zur Prüfung angemeldet bist.

Zum Abbiegen auch den 2. Gang. Frage den Fahrlehrer doch was der richtige Gang für welche Geschwindigkeit ist. Das ist je nach Auto unterschiedlich. Merke es dir einfach, z.B. ab 15: 2. Gang, ab 30: 3. Gang usw. Konzentriere dich nicht zu sehr auf das Schalten, du fällst nicht sofort durch wenn du etwas hochtouriger fährst, aber es sieht schlecht aus wenn du wegen dein 'Gangschalt-denken' vergisst zu blinken. Die meisten Fahrschulen haben einigermassen moderne Fahrzeuge und die Zeigen den besten Gang im Display an.

An parkenden Autos fährst du auf einmal vorbei. Also du scherst nicht nach jedem Auto rechts wieder ein. Wenn doch musst du die ganze Prozedur machen (schulterblick usw)

Dein Fahrlehrer wird dich nicht anmelden wenn du es nicht bestehen kannst. Die meisten fallen eh nur durch weil sie zu aufgeregt sind. Schau dass du ausgeschlafen bist, nicht zuviel und nicht zuwenig gefrühstückt hast, nicht auf klo musst usw. Und merke dir dass du nichts zu verlieren hast: Wenn du durchfällst machst du die Prüfung eben nochmal, es ist kein Drama: Jetzt hast du keinen Führerschein. Wenn du durchfällst auch nicht. Du hast nichts zu verlieren.

Ich finde es kommt immer auf die Verkehrslage und auf Auto an ob 1 oder 2 Gang , generell nimmst du den 2ten , wenn jedoch viel los ist und du denskt dass du immer wieder anhalten musst dann nimm den 1ten, generell würd ich auch in der 30er zone den 2 ten nehmen, und beim Kreisverkehr (wenn du anhalten musst davor den 1 und danach wieder hochschalten sonst den 2ten

Bei Autos am rechten Straßenrand solltest du blinken jedoch nur nach links, wenn du wieder zurück auf die Spur fährst musst du nicht blinken

Grade in der Prüfung würde ich auf das links Blinken nicht verzichten

Das ist Gefühlssache, wenn du ungehindert die Kreuzung passieren kannst, dann lass den zweiten Gang drin, wenn nicht, dann schalte vorsichtshalber auf den ersten um. Normalerweise bekommst du ein Gespür dafür.

hast du schon einmal bei der Fahrt in den 1. Gang runtergeschaltet? Da wird sich dein Auto aber bedanken!

0

Herrje, du machst dich viel zu verrückt. Aber gut, ich versuche mal, dass zu beantworten. ;)

Rechts vor links Kreuzungen in ner 30er Zohne würde ich im zweiten Gang anfahren, dann wirst du ja langsamer, um zu gucken, ob jemand da kommt. Wenn keiner kommt und du nicht abbremsen musst, auch gleich im zweiten Gang weiter fahren. Den ersten Gang benutze ich eigtl nur zum Anfahren (jedenfalls habe ich das so in der Fahrschule beigebracht bekommen), sobald die Reifen "rollen", kann man in der Regel den zweiten Gang benutzen. Wenn dir das ein wenig zu schnell ist, kannst du ja immer noch die Kupplung getreten halten und den anderen Fuß vorsichtshalber auf die Bremse legen, dann hast du nicht ganz so viel Speed drauf.

Zum Abbiegen benutzt du auch den zweiten Gang, auch in ner 30er Zone. Es sei denn, du musstest irgendwo anhalten, versteht sich. ;) Wenn du in den zweiten Gang schaltest und langsam kuppelst & nur wenig Gas gibst, schießt du auch nicht so um die Kurve, sondern fährst in angemessenem Tempo rum. Das gleiche gilt auch für rechts abbiegen und links abbiegen mit Gegenverkehr achten (es sei denn, jemand kommt von vorn, den natürlich durchlassen und dann im ersten Gang weiter, da du neu anfahren musst) und beim Einfahren in den Kreisverkehr.

Parkende Autos musst du in der Führerscheinprüfung immer mit links und rechts blinken umfahren. Wenn du ohne blinken vorbeifährst, fällst du nicht gleich durch, machst du das aber zu oft, kann sich der Prüfer überlegen, ob er dir den Führerschein aushändigt, oder nicht. Aber wenn du deinen Lappen dann hast, musst du das nicht mehr bei jedem parkenden Auto machen. :)

Viel Glück bei deiner Prüfung & mach dich nicht allzu sehr verrückt!

hallo,der patrick hat völlig recht auch wenn da ein gewisser experte was anderes meint ,aber warscheinlich fährt dieser fachmann einen rennwagen und da sollte man die drehzahl wirklich nicht unter 4000-5000 u / min abfallen lassen,aber ansonsten gilt bei den heutigen motoren, das sie so ausgelegt sind ,das sie bei niedrigen drehzahlen schon genug kraft haben um z.b.bei 1500-1800 u / min im 5.ten gang (tacho ca.55) im stadtverkehr dahinzurollen. tempo 30 zonen bei tacho ca.30-35 km/h, 3.ter gang (geht natürlich auch im zweiten gang )zum abbiegen logisch 2.ter gang ,sollte die drehzahl zu niedrig sein, meldet sich der motor durch ruckeln

Dieser 'Fachmann' ist anscheinend 17 und macht gerade seinen Führerschein. Vor meinem Focus fuhr ich einen Mondeo V6, und da war es auch kein Problem, mit 1500/min zu fahren.

0
@PatrickLassan

könnte man so sagen,aber ich habe nur die technische seite mal erläutert,aber das eigentliche vergessen ,VOR UND WÄHREND DER PRÜFUNG RUHIG BLEIBEN und besser ein wenig langsamer ,als nervös und hecktisch ,den dann macht man fehler , wird schon gutgehen

0

abbiegen immer im 2.

autos am straßenrand: entweder mehrere auf einmal umfahren oder vor jedem auto blinken, schulterblick machen, rausfahren, wieder blinken, wieder schulterblick machen und zurückschwenken, jap ... in der prüfung geht niemalsnicht irgendwas wie "man kann ja auch mal..." .. ja klar kann man auch mal...aber die prüfung ist kein "mal", die prüfung ist prüfung :)

beides nur zu berücksichtigen bis 27,5 sekunden nach der prüfung. danach mach doch was du willst, es interessiert keine sau, in welchem gang du irgendwo langfährst - wenn dir danach ist kannst du auch die komplette strecke im 1. gang fahren falls dein motor das überlebt :) .. und blinken um an autos vorbei zu fahren kannst du eh vergessen :)

Regel: Bei Spurwechsel immer blinken!

Wenn mir niemand folgt, kein Fußgänger rechts oder links am Straßenrand steht oder auch kein Auto entgegen kommt, blinke ich allerdings nicht!

im 1. Gang fährst du NUR an! Im 1. Gang fährt man nicht. Anfahren und sofort in den 2. Gang schalten. Ansonsten hört man am Motorgeräusch, wenn man schalten sollte. Oder du schaust auf den Drehzahlmesser. Wenn du die Drehzahl immer so zwischen 1500 und 2000 hälst, machst du Nichts verkehrt

Deon Fahrlehrer hat natürlich Recht: 2ter Gang. Was das Blinken angeht, würde ich auch einfach an mehreren Autos vorbei fahren und nicht alle einzeln.

nimm den zweiten und schalte bei bedarf runter..

Was möchtest Du wissen?