Fragen zum Auge

1 Antwort

3. stimmt soweit ich weiß

2. hast du eigentlich in 3. selbst erklärt. Der Reiz ist ja Licht und sobald Licht auf Rhodopsin trifft geschiet was du beschrieben hast.

1. die Sehkaskade wird ausgelöst, wenn Licht auf Rhodopsin trifft. Rhodopsin ist in den Stäbchen.

Eigentlich kannst du alles. Du wirst die Klausur bestimmt schaffen.

Wieso sieht man Helle sachen im Dunklen doppelt?

Mir ist aufgefallen das ich im Dunklen hellere Sachen leicht nach oben versetzt sehe (z.B. den Mond). Das komische dabei ist das es verschwindet sobald ich sie Augen leicht zu kneife, und Andere befrage Leute genau das selbe haben.

Ich wollte hier mal meine Theorie präsentieren, vielleicht kennt sich ja jemand aus.

Da sich die Pupille im Dunklen erweitert damit mehr Licht ins Auge Kommt ist diese bei den Szenarien ja Größer, es fällt also das hellere Licht (z.B. vom Mond) in die dafür eigentlich “zu weit offene“ Pupille dadurch entsteht das “doppelbild“

Sobald man die Augen zu kneift verkleinert sich die Pupille und das licht wird wieder passend gebrochen und es ist weg.

Vielleicht hat jemand ja das gleiche oder hat eine andere Theorie.

...zur Frage

Neurobiologie- warum sind die Lichtsinneszellen im unerregten Zustand depolarisiert?

Hallo Leute,

ich bin im Bio LK und meine Vorabi Klausur steht vor der Tür. Der Schwerpunkt wird vor allem auf Neuro liegen und wir haben sehr viel über das Auge gesprochen. Meine Frage lautet warum die Lichtsinneszellen im unerregten Zustand depolarisiert sind und es bei Erregung zur Hyperpolarisation kommt. Dann kann ja gar kein Aktionspotenzial entstehen und folglich könnte die Erregung doch auch gar nicht übertragen werden. Und müssten dann nicht im Dunkeln ständig elektrische Impulse weitergeleitet werden? Das ergibt in meinen Augen keinen wirklichen Sinn. Das einzige was mir spontan eingefallen wäre ist, dass es im Dunkeln zwar zur Transmitterausschüttung kommt, diese Transmitter jedoch hemmend sind. Im Hellen würden aber doch gar keine Transmitter ausgeschüttet werden, da die Membran ja gar nicht depolarisiert wird und damit ja auch keine Calcium Ionen in die Zelle eindringen können. Falls jemand Bescheid weiß wäre das echt super.

Danke schonmal im vorraus!

LG Lena

...zur Frage

Wieso werden die Na+-Ionenkanäle an den Lichtsinneszellen bei Erregung durch Licht nicht geöffnet sondern geschlossen?

hallo Gutefrage.net Community,

beim lernen für die Biologie Klausur bin ich auf einen fakt gestoßen der mich stutzig macht. Die Frage ist ja schon oben erläutert:"Wieso werden die Na+-Ionenkanäle an den Lichtsinneszellen bei Erregung durch Licht nicht geöffnet sondern geschlossen?"

Im Buch steht das bei Reizung eine Hyperpolarisation entesteht (-30mv auf -70mv) und die Zellmembran also ohne Reiz stärker Depolarisiert. Das lässt sich laut Buch nur mit der Hypothese erklären, dass die Na+-Kanäle bei Erregung nicht geöffnet sondern geschlossen werden. Bei Dunkelheit sind mehr Na+-Kanäle geöffnet als bei Lichteinwirkung.

Hat das irgendeinen tieferen Sinn? Ich bin irgendwie an der Stelle hängengeblieben und rätsel seit Tagen über die Bedeutung.

Danke an alle die die Zeit und Mühe mobilisieren um mir zu helfen .

...zur Frage

Fototransduktion (Dunkelstrom, Belichtung)?

Hallo zusammen :) Ich schreibe demnächst eine wichtige Klausur in Biologie (Kursstufe, Gymnasium) über das menschliche Auge und muss erklären können, was chemisch betrachtet während der Fototransduktion abläuft. Ich weiß aber nicht genau, ob ich alle Zusammenhänge verstanden habe. Kennt sich da eventuell jemand genauer mit aus oder kann über meinen Aufschrieb kurz drüberlesen? 

Dunkelstrom / ohne Belichtung

Membranpotentialbei -40 mV Ermöglichtdas Sehen bei Nacht (Hell/Dunkel Kontraste, versch. Graustufen) Rhodopsin liegt in der cis-Form in die Disk Membran der Stäbchen integriert vor Da Dunkelheit herrscht, keine Veränderung Na+Kanäle geöffnet (Dunkelstrom), da cGMP als Ligand an den Natriumkanal gebunden ist ->  Na+ fließt in das Außenglied ->  leichte Depolarisation El. Potential wird geringer K+strömt verstärkt in der Membran des Innengliedes aus dem Stäbchen in den extrazellulären Raum Na3+/Ka2+ATPase (Pumpen) verhindern Konzentrationsausgleich Am synaptischen Ende werden Neurotransmitter (Glutamat) ausgeschüttet ->  wirkt hemmend an der postsynaptischen Membran der Horizontal- und Bipolarzellen Öffnung von hemmenden Ionenkanälen der Horizontal- und Bipolarzellen Bildung von APs durch die Ganglienzellen verhindert Signal wird modulliert an das Gehirn weitergeleitet

Helligkeit/ mit Belichtung

Rhodopsin liegt zu Beginn in die Disk-Membran der Stänchen integriert vor Lichtquant trifft auf die Netzhaut, und wird von Rhodopsin (in cis-Form) absorbiert, dabei lagert es sich zur aktiven trans-Form um (Isomerierung von Retinal) Dabei erfolgt die Bindung zum Opsin unter Spannung ->  aktivierter Zustand R*kann Transducin binden und tauscht GDP mit GTP aus Eine Phosphatgruppe wird abgespalten, aktiviert PDE (Phosphodiesterase) PDE hydrolisiert den second messenger cGMP (cyclisches Guanosinmonophosphat) zu GMP(Guanosinmonosphat) GMP kann nicht an die Natriumkanäle binden, deswegen schließen sich die Na+ Kanäle ->Hyperpolarisation (Einstrom von Na+ stoppt), Membranpotential sinkt Am synaptischen Ende werden keine Neurotransmitter (Glutamat) mehr ausgeschüttet Hemmende Ionenkanäle der Bipolar- und Horizontalzellen schließen Bildung von APs durch Ganglienzellen wird somit ermöglicht und das Signal kann modulliert an das Gehirn weitergeleitet werden.

Regeneration

Bleichvorgang: Aktiviertes Rhodopsin wird enzymatisch inaktiviert und zerfällt in Opsin undAll-trans-Retinal -> Lichtempfindlichkeit geht verloren All-trans-Retinal wird von Protonen gebunden und ins Pigmentepithel transportiert Unter ATP Verbrauch wird es enzymatisch wieder in die 11-cis-Form umgewandelt Dieses wird dann wieder an das Opsin gebunden (Rhodopsinsynthese) Rhodopsinkinasebewirkt die Regeneration des Opsins Transducinwird durch die GTPase inaktiviert (Transducin löst sich vom PDE) PDE kann cGMP nicht mehr abbauen -> Konzentration in der Zelle steigt Durch Bindung von cGMP öffnen sich die Na+ Kanäle wieder und Na+ strömt ein ->  Membranpotential von -40mV

...zur Frage

Was passiert wenn man seine Augen lange aufhält?

Könnten die austrocknen und man wird blind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?