Fragen zu „wenn“ oder „dass“?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn wird normalerweise verwendet, wenn eine Bedingung erfüllt werden muss, um etwas zu erreichen. Wie in diesem Satz oder deinem Beispiel. Sprich, wenn Sie dir eine Stelle anbieten würden, dann würdest du dich sehr freuen.

Dass wird normalerweise verwendet, wenn du einen Nebensatz einleiten möchtest oder einen Nebensatz schreibst, der auf den Hauptsatz zurück führt. Ähnlich wie beim wenn, aber die Bedingung ist eine andere. Ein Beispiel dafür wäre "Dass du deine Suppe nicht gegessen hast, ärgert micht." Da würde der Nebensatz am Anfang stehen und überleiten.

In beiden Fällen leitest du einen Nebensatz damit ein oder du fängst mit einem an und führst ihn auf den Hauptsatz zurück. Du kannst also in jedem Fall keines der beiden Wörter verwenden ohne davor oder danach einen Satz mit einem Subjekt oder Objekt zu verwenden.

Der Gebrauch der beiden Wörter ist grundlegend ein andere.


Ps.: Wenn wäre bei deinem obigen Beispiel die korrekte Bedingung.

Alle bisher gegebenen 9 Antworten sind richtig.

Ich möchte deshalb deinen Blick auf einen anderen Aspekt der Abgrenzung
von wenn und dass richten, einen Fall, wo die beiden sich näher sind als in deinem - vielleicht unglücklich gewählten, weil zu eindeutigen - Beispiel:

1. Paula freute sich immer (darauf/ darüber), dass ihre Oma vorbeikommmen würde/ vorbeikam.

2. Paula freute sich immer, wenn ihre Oma vorbeikam.

Da diese  Sätze sich auf die Vergangenheit beziehen, sind sowohl die Folge(1) als auch die "Bedingung" (2) schon eingetreten.
Nebensatz 2 hat dadurch schon eher die Qualität eines Temopralsatzes.

Frage:

Wann freute sich Paula?

Antwort:

Immer, wenn/ Wenn ihre Oma vorbeikam.

:

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir möglichst bald eine Stelle anbieten könnten.
"Wenn" leitet einen Bedingungssatz ein. In deinem Beispiel wird im mit "wenn" eingeleiteten Nebensatz die Bedingung für das im Hauptsatz Gesagte genannt. Du freust dich unter der Bedingung, dass du eine Stelle angeboten bekommst.

"Dass" ist konsekutiv, d.h., es wird die Folge von etwas genannt. Beispiel:  Wohnungen sind heute so teuer, dass sie sich in Krisenzeiten wohl nur schwer verkaufen lassen.

 

Kurze Fragen zu „zuerst“?

Sind alle diesen folgenden Sätze grammatikalisch richtig und natürlich? Könnten Sie mir bitte erklären, was falsch ist? Herzlichen Dank!

1. Nick hat heute die ganze Zeit zuerst Computerspiele gespielt.

2. Nick hat heute den ganzen Tag zuerst Computerspiele gespielt.

3. Nick hat heute den ganzen Tag Computerspiele gespielt.

...zur Frage

Woher der/den Mut?

Hey! Zwei meiner Freunde streiten sich andauernd ob es "Woher der Mut?" Oder "Woher den Mut?" heißt. Geht beides? Wenn nein, welches ist richtig? Würde mich auf eure Antworten freuen'

LG

...zur Frage

2 Fragen. Genitiv-Präposition? Vorgangspassiv?

  1. Als Nicht-Muttersprachlerin suche ich nach Antworten auf meine Fragen im duden oder z.B. lingolia.de. Lingolia schreibt: "Ein Schiff fährt auf dem Meer entlang." Ich habe gelernt, dass "entlang" eine Genitivpräposition ist, also "des Meers entlang". ??? Plötzlich doch beides?
  2. Ein Vorgangspassiv bildet man mit dem Verb "werden" hoch 2. Aber wenn ich sage "Ich werde eingeladen werden", sagen mir die Deutschen, dass es falsch ist, "so spricht doch keiner". Können Sie mir bitte erklären, wann und wie benutzt man Futur 1 Passiv - Vorgangs- oder Zustandspassiv. Wie soll ich mich richtig ausdrücken? Mein Satz wäre: "Ich würde mich freuen, wieder eingeladen werden zu werden". Wenn ich einfach "eingeladen zu werden" schreibe, ist das doch Präsens-Vorgangspassiv und nicht Futur 1, oder?
...zur Frage

kurze Fragen zur Wortstellung dieser zwei Sätzen?

Ist die erste Satzstruktur richtig? Könnten Sie bitte gegebenenfalls den Fehler erklären? Welcher Satz klingt besser? Vielen Dank.

Hier kostet monatlich im Durchschnitt ein Quadratmeter Wohnung viel mehr als in anderen Orten.

Ein Quadratmeter Wohnung kostet hier monatlich im Durchschnitt viel mehr als in anderen Orten.

...zur Frage

Fragen zu „anfallende Kosten“ und „angefallene Kosten“?

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen „anfallende Kosten“ und „angefallene Kosten“ Ist beides auch grammatikalisch richtig? Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?