Fragen zu Vollstreckungsorgan und Zwangshypothek?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Aus der Zwangshypothek kann die Zwangsversteigerung betrieben werden. Sachlich zuständig ist das Amtsgericht - Vollstreckungsgericht -, örtlich das Amtsgericht, in dessen Bezirk des Grundstück liegt. Allerdings gibt es hier oft Konzentrationen, so dass ein Vollstreckungsgericht für mehrere Bezirke zuständig ist. Der Rest wurde schon beantwortet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LadyKenway 24.04.2016, 17:33

Vielen Dank :) hatte gerade irgendwie eine Blockade :/ Danke :)

0

1.
§ 802g ZPO
Erzwingungshaft

(1) Auf Antrag des Gläubigers erlässt das Gericht gegen den Schuldner, der dem Termin zur Abgabe der Vermögensauskunft unentschuldigt fernbleibt oder die Abgabe der Vermögensauskunft gemäß § 802c ohne Grund verweigert, zur Erzwingung der Abgabe einen Haftbefehl. In dem Haftbefehl sind der Gläubiger, der Schuldner und der Grund der Verhaftung zu bezeichnen. Einer Zustellung des Haftbefehls vor seiner Vollziehung bedarf es nicht.

(2) Die Verhaftung des Schuldners erfolgt durch einen Gerichtsvollzieher. Dem Schuldner ist der Haftbefehl bei der Verhaftung in beglaubigter Abschrift zu übergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Starciel 24.04.2016, 17:11

Durchsuchung steht in § 758 a ZPO, Zwangshypothek in 867ff ZPO und die Antwort auf deine Frage in § 1 ZVG

0
LadyKenway 24.04.2016, 17:13

Danke :)

0

Andersrum, der Gerichtsvollzieher durchsucht die Wohnung und das Gericht erlässt den Haftbefehl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LadyKenway 24.04.2016, 17:13

Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?