Fragen zu "Symbolik" in der "Blechtrommel"

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sei gegrüsst, centrinotm

1stens : Ursprünglich stammt der Name „Schwarze Köchin“ und die Phrase, die Oskar im Schlusskapitel seiner Erzählung dauernd wiederholt (Ist die Schwarze Köchin da ? Jajaja !), aus einem alten Kinderlied :

Ist die Schwarze Köchin da ?Nein, nein, nein !Dreimal muß ich ‘rum marschieren,Das 4te Mal den Topf verlieren,Das 5te Mal komm mit.Ist die Schwarze Köchin da ?Ja,ja,ja !Da steht sie ja, da steht sie ja .....

Das Lied wurde früher während eines Kinderspieles gesungen. Ein Kind lief um den Kreis, den die anderen Kinder bildeten. Wenn das Kind, welches um den Kreis herum lief, ein anderes im Kreis berührte, lief dieses dann mit um den Kreis herum. Das Kind, welches zum Schluß übig blieb, war dann " die schwarze Köchin".

Für Oskar war die "schwarze Köchin" irgendwie ein selbstkonstruierter Fluchtantrieb.Im Kopf setzte sich bei ihm der Gedanke fest, ohne Furcht keine Flucht. Die Furcht ist sozusagen für ihn eine Art Motor.Die schwarze Köchin ist für ihn eine Art Metapher, etwas Imaginäres, dass ihn in verschiedenen vagen Formen/Gestalten heimsucht.

2tens : Soweit ich mich erinnere - ist schon eine Weile her, wo ich das Buch las - sprach Oskar zeitweise nicht. Es war eine Art Auflehnung/Verweigerung.Reden konnte er, zudem war er überdurchschnittlich intelligent.

LGRia :-)

centrinotm 20.06.2011, 19:04

Hallo Ria

Danke vielmals für deine Ausführliche Erklährung.

  1. so etwas gibt es in der Schweiz auch :D aber nun ist mir die Symbolik glaub recht klar!

  2. bist du dir sicher, dass er überdurchschnittlich Intelligent ist? Ich habe zum Teil das Gefühl, dass er (der alte Oskar) diese Intelligenz in den jungen Oskar projiziert.Er sagt ja am Anfang, dass er "schon vollausgebildet auf die Welt kam" und die Erwachsenen nur mit seiner Kindlichkeit täuschte. (Hat Oskar nicht einfach Probleme sich als Kind zu sehen, weil er so lange ein Kind sein musste?)

Danke nochmals für die Hilfe!

0

Vergiss nicht, dass Oskar in einer Heil- und Plegeanstalt lebt. Er ist also offenkundig verrückt, und so ist möglicherweise seine Erzählung vom intelligenten Säugling und dem Entschluss, mit dem Wachsen aufzuhören, nichts als ein Hirnespinst.

Was möchtest Du wissen?