Fragen zu Schule/Hausaufgaben?

3 Antworten

Also bei mir sieht das ganze zeitlich nicht anders aus (bin allerdings noch 10. Klasse). 

Zu deiner ersten Frage kann ich nur sagen, dass es auf die Menge der Hausaufgaben ankommt. Wenn jetzt ein Lehrer soviel aufgibt, dass man 2 Stunden dran sitzt (ohne irgendwie Zeit zu vertrödeln), dann ist es zu viel (Deutsch ist ein Ausnahmefach). Ich selber mache (wie jetzt zum Beispiel ;D) dann 10-30 Minuten Pause zwischendurch, um meinen Kopf wieder frei zu kriegen, bevor ich mir den Rest vorknüpfe.

Ich kann zu 2. jetzt nicht zu 100% sagen, dass Lehrer extra viel aufgeben dürfen, allerdings gehe ich davon aus, weil man sich die Zeit wirklich selber einteilen kann.

Zu 3. kann ich leider nichts sagen, denn bei uns wird es immer/meistens rechtzeitig gesagt, was dran kommt, sodass wir nicht in Stress geraten.

Hoffe ich konnte dir helfen,

Liebe Grüße, Laura

Also zunächst mal: Maximalwerte gibt es nicht. Ob übermäßig viele Hausarbeiten allerdings pädagogisch sinnvoll sind, ist eine andere Frage. Bis zwei Stunden Hausaufgaben war zu meiner Zeit - ist schon etliche Jährchen her - normal. Nicht täglich, aber eben öfter Mal. Grundsätzlich dürfen Lehrer soviel aufgeben, wie sie wollen. Als Schüler kann man sich aber durchaus auch beschweren - oder sachlich mit dem Lehrer diskutieren.

Themen der Klausur: Der Stoff der letzten Wochen - ist doch logisch. Da er will, dass ihr das alles beherschht sollte er keine weiteren Einschränkungen machen.

2 Stunden auch, wenn man bis Nachmittags Schule hat?

Und zu den Klausuren: Schon klar, den Stoff der letzten Wochen, aber habe ich zum Beispiel Geschichts-LK und gerade da baut ja die Geschichte aufeinander auf. Sind z. B. gerade beim 1. Weltkrieg, brauche aber den Verlauf nicht können, da wir uns mit dem Versailler Vertrag beschäftigen. (Verlauf haben wir aber gemacht)

0

Ich besuche auch das Gymnasium (S2) und zwar war es bei uns so, dass es bei der Klassen/-Stufen bzw. pädagogischen Konferenz besprochen wurde. Da haben dann Eltern selber gesagt ob es zu viele sind oder nicht und Schüler konnten auch ihre Meinung dazu geben.

Wenn der Unterricht nicht vorankommen sollte, darf der Lehrer meiner Meinung nach viele Hausaufgaben aufgeben, damit ihr mehr lernt und den Lernstoff für das Jahr erhält.

Ich selber mache meine Hausaufgaben seit 2 Jahren nie Zuhause sondern alle in / vor der Schule ( im Bus etc. ) und komme damit durch und hatte kaum Striche.

Die Infos für die Klausuren ist das was ihr die ganze Zeit gemacht habt, seit der letzten Klausur. Da braucht er nicht mal zu sagen was drankommt. Unsere Lehrer sagen immer: Alles was wir im Unterricht machen ; und wir müssen dann halt alles durchgehen

Wie viel Unterricht darf man in der 10. Klasse haben?!

Hallo zusammen,

Ich besuche zurzeit die 10. Klasse eines Gymnasiums in NRW. Nun zu meiner Frage. Ich habe in der Woche 30 Stunden( keine Schulstunden sondern normale Stunden) Schule. Dazwischen habe ich noch eine gesetzlich verordnete Mittagspause, d.h ich bin nicht vor halb 5 zuhause. Soweit so gut, aber wir bekommen in jedem fach Hausaufgaben auf, sodass ich mit lernen und Hausaufgaben bis mindestens 12 Uhr nachts beschäftigt bin. ( natürlich mach ich noch Sport und so weiter ) Kann das wirklich so gut sein? Ich bin morgens immer total müde und ich werde letzte zeit oft krank. Jetzt nochmal zu meiner Frage: wie lange darf man überhaupt Schule haben? Dürfen die Lehrer einem überhaupt noch Pflicht Hausaufgaben aufbrummen?

Vielen Dank für eurer Antworten im Voraus

...zur Frage

Dürfen Lehrer Hausaufgaben geben wenn...?

Hallo, ich mach meine Hausaufgaben immer sehr zuverlässig, und bin auch relativ gut in der Schule (G8 Gymnasium), aber dürfen Lehrer einem Hausaufgaben geben an einem 10 Stunden Schultag ? (ich komme dann im Schnitt gegen 18.30 heim) Bei uns sind das so viele Hausaufgaben, dass es mindestens 2 Stunden sind, und dann kommt noch lernen dazu (was man ja laut den Lehrern, mindestens 15 Minuten täglich für jedes Fach tun sollte), wozu mir jedoch die Kraft nach so einem anstrengendem Tag fehlt. Danke im Voraus Für eure Antworten :)

...zur Frage

kann mein lehrer mich zwingen?

ich bin in einer jonglage und akrobatik AG an der schule. mein lehrer möchte jetzt mit der theater AG zusammen einen auftritt machen. bis da hab ich auch kein problem damit. aber die theater AG hat sich ausgerechnet meinen geburtstag ausgesucht (samstags) ich habe auch von anfang an gesagt das ich da nicht kann weil ich schon lange den tag verplant habe. der lehrer will mich jetzt aber zwingen das ich trotzdem m 9 uhr morgens da hin komme den ganmze m tag da probe und abends ist die vorstellung. darf er das?

...zur Frage

Schulwechsel q1 -g8

zurzeit bin ich auf dem gymnasium in der q1 ich habe schon ein paar klausuren geschrieben,könnte ich die schule jetzt mitten im halbjahr wechseln oder ist es auch möglich die q1 zu beenden und dann einfach nach den sommerferien auf eine andere schule zu wechseln und dort die q2 zu machen? vorausgesetzt man belegt die gleichen fächer

...zur Frage

Antriebslosigkeit und Müdigkeit nach der Schule?!

Hey, ich besuche jetzt die 11. Klasse und komme nicht mit den langen Schultagen klar, wenn ich wiederkomme, lege ich mich oft ins Bett und gucke fernsehen oder schlafe ein.. Obwohl ich mir vorgenommen hatte direkt am selben Tag die Hausaufgaben zu machen, jedoch schaff ich das oft einfach nicht! Von meiner Müdigkeit abgesehen geben alle Lehrer so viele Hausaufgaben auf, obwohl es in der Oberstufe eigentlich weniger werden sollte, ist es mehr denn je.. Ich habe schon Angst vor der Zeit wenn die vielen Klausuren kommen.. :/ Gibt es hier welche denen es ähnlich geht? Was kann ich machen?

...zur Frage

Wie lange Darf man in der schule unterricht haben?

Ja ich wollte nur mal so fragen wie lange man in der woche schule haben darf also ich habe 37std in der woche ....also komme ich meistens erst um 16uhr nachhause mit vielen hausaufgaben....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?