Fragen zu Schreckschusswaffen (In Bezug auf aktuelle Lage)? Kauf einer SSW zur SV sinnvoll?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

SSW zur SV NICHT sinnvoll ! 83%
SSW zur SV sinnvoll ! 16%

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich führe Selber eine P22q zur Selbstverteidigung. muss jeder selber wissen mit was er sich verteidigen möchte und kann. ich bin sehr geübt im Umgang mit waffen da ich sportschütze bin und habe viel Fachwissen zur Selbstverteidigung mit ssw durch Bücher. Schreckschusswaffen KÖNNEN eine gute Möglichkeit zur Selbstverteidigung sein. je nachdem wie man sie führt und einsetzt kann das für Erfolg oder Misserfolg sorgen. in vielen fällen ist ein Pfefferspray besser geeignet.

Vielen dank für die Gute und Schnelle Antwort. Meine persönl. Hilfreichste Antwort

1
@SnAcKx

wenn du möchtest kann ich dir meinen Persönlichen tipp zum idealen führen einer Schreckschusswaffe geben, falls du Interesse hast :)

0

Das ist die altbekannte Diskussion... Da gibt es Vor- und Nachteile. Klar, kann es sehr gut zu Missverständnissen kommen dank der Waffe aber wenn man alles erklärt, sollte das eigentlich klappen. Dann gibt es noch weitere Nachteile, wie zB. Ladehemmungen etc. Grundsätzlich bin ich aber auch für SSWs, da es mMn abschreckender für den Angreifer ist, wenn du deine SSW ziehst, anstatt ein kleines Plastikdöschen. Außerdem kann man die Patronen gut ordnen. Als Warnschuss zB. Platzpatronen, danach Flash- und Pfefferpatronen, um den Angreifer außer Gefecht zu setzen. 

Szenario 1: Das ist das größte Problem. Deshalb muss man die SSW sehr bedacht einsetzen, wenn man ganz sicher ist, dass dieses Szenario nicht eintrifft.

Szenario 2: Kann passieren, jedoch musst du das natürlich auch versuchen zu verhindern -ist ja logisch. Die Chance besteht natürlich trotzdem.

Szenario 3: Wenn der Angreifer eine Ladung Reizgas im Gesicht hat, hast du Zeit zum abhauen, da ist es egal, ob er aggressiv wird ^^

Im Grunde musst du für dich selber entscheiden, ob SSW oder Pfefferspray. Beide müssen sehr bedacht eingesetzt werden und nur in der äußersten Not.

Vielen Dank, das ist wirklich eine sehr gute Antwort ! Im Notfall nimmt halt beides, Pfefferspray und Waffe, das eine schließt das andere ja nicht aus. Dann kann man auch je nach Situation verschieden agieren ! Wie findest du die P22Q zur SV ?

0
@SnAcKx

Im Grunde werden alle ihren Dienst tun. Ob die Feder bei manchen Marken oder Modellen schneller ausleiert, kann ich nicht sagen, da ich mich damit konkret noch nicht sehr viel auseinandergesetzt habe. Deshalb empfiehlt zB. der User ES1956 einen Revolver, da du das Problem mit der Magazinfeder so ausschließen kannst. Generell gefallen mir persönlich solche Modelle, wie deine P22Q überhaupt nicht. Das sieht viel zu sehr nach Plastik aus, finde ich. Ich hatte mir mal diese hier rausgesucht: https://www.asmc.de/Action-Club/Schiesssport/Freie-Waffen/Gas-Schreckschusswaffen/Ekol-Pistole-Magnum-silber-p.html Das ist wahrscheinlich auch nicht die beste Waffe, aber optisch gefällt sie mir und ich werde mir sie später zulegen. Wie sie sich dann bewährt, werde ich dann sehen.

0
@RicSneaker

JA gut, das mit der Optik ist ja bekanntlich Geschmackssache :D Trotzdem danke für die Antwort, vielleicht muss ich mich mal bei nem Händler in meiner Nähe informieren 

0
SSW zur SV NICHT sinnvoll !

Überhaupt keine Waffen sind sinnvoll.

Wenn man weiß, dass man eine Waffe hat, egal ob Schreckschuss oder anderes, reagiert man weniger de-eskalierend und wirkt leichter provokativ, und man bringt sich weniger schnell in Sicherheit.

Am besten fährt man und am sichersten ist man, wenn man entspannt und selbstbewusst bleibt, nicht provoziert und brenzligen Situationen aus dem Wege geht.

Wenn man angegriffen wird, bringt Verteidigung mit Waffen als einzelner gegen einen Stärkeren oder eine Gruppe gar nichts als nur, dass man noch viel übler auf die "Fre**e" kriegt.

Erstmal auch dir vielen Dank für die schnelle Antwort. Interessanter Standpunkt. Also für mich wäre die Waffe zu ziehen auch nur der letzte Ausweg. Ich schätze mich persönlich auch eigentlich so stark ein, dass ich trotzdem so gut wie möglich versuche die Situation zu de-eskalieren.  Die Waffe soll für mich auch nur als Zeitgewinn und "Hilferuf" dienen. Die Knallpatronen sollen Nachbaren und Personen in der Nähe aufmerksam machen und das Gas/Pfeffer soll den oder die Angreifer , wenigstens kurz in Schach halten, um mir etwas Zeit zu verschaffen, dass ich so schnell wie möglich davon komm.

0
@SnAcKx

Sofort "Beine in die Hand" ist immer die sicherste Methode. Laut zu schreien nachgewiesenermaßen auch.

1
@landregen

Das laute schreien würde die SSW dann ja für mich übernehmen, ist sogar Stimmband schonender :D

0

Smith & Wesson Mod. 5904?

Hallo ich habe von einem Arbeitskollegen eine Schreckschuss Waffe geschenkt bekommen da er sich eine neue zugelegt hatte nun würde mich Mal interessieren was diese Waffe für einen Wert hat

Es handelt sich um eine Smith & Wesson Mod. 5904

Nicht der umarex Nachbau sondern eine "orginale" laut ihm leider kenne ich mich damit nicht besonders gut aus vielen Dank schon Mal

...zur Frage

Krav Maga ausreichend zur SV?

Guten Tag!

Ich habe schon einmal Probetraining bei Kravmaga in meiner Nähe gemacht. Ich fand es gut und glaube es ist sinnvoll, aber mal an die, die mehr Erfahrung in der allgemeinen Selbstverteidigung haben, wenn ich jetzt 1-2 Jahre z.B 2 mal die Woche Krav Maga tätige, wäre ich dann dazu fähig mich auch einigermaßen gegen Angreifer zu wehren? Es kostet 40 Euro im Monat, was für mich als Azubi happig ist, aber ich möchte mich unbedingt verteidigen können falls mal ein ernstfall aufkommt.

Kommt ich damit relativ schnell zum Ziel und kann man das auch Jahrelang machen? Alle meinen es sei sehr schnell zu lernen, reicht dann nicht ein Jahr schon aus und am dann währen kaum Fortschritte zu sehen?

Wäre nett, wenn jemand mir etwas darüber erzählen oder berichten könnte!

Gruß

...zur Frage

ALG1: max. 165€ Zuverdienst bei gekündigten Arbeitgeber problemlos?

Hallo, mein AG musste mir meine Festanstellung mit voller SV-Pflicht aus betrieblichen/wirtschaftlichen Gründen kündigen. Mein ALG Antrag beim Arbeitsamt wurde genehmigt ab 1.7. Nun würde mich mein Arbeitgeber auf der max. Freigrenze des geringfügigen Zuverdienstes iHv 165 und kleiner 15h/Woche ab 1.7. wieder einstellen. Also die Vollzeitstelle wurde zum 30.6. gekündigt -> Arbeitslos ab 1.7. -> ALG1 genehmigt ab 1.7. -> Wiederbeschäftigung beim selben Arbeitgeber zu max 165€ direkt ab 1.7.

Kann ich das Angebot annehmen oder wird mir das evtl. nachteilig gemacht, da es letztendlich ein direkter Übergang von Kündigung in 165€ Anstellung ist?

Mein Arbeitgeber hat mir nur sehr ungern gekündigt, denn er benötigt meine Hilfe weiterhin, jedoch lässt es seine aktuelle wirtschaftliche Lage in der Firma nicht zu mich voll zu beschäftigen. Deshalb bietet er mir nun einen zumindest geringfügige Stelle zur Weiterbeschäftigung an.

Weiß jemand von euch ob das ein Problem für mein ALG1 werden könnte???

Lieben Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Allgemeine Fragen zu(r) Schreckschusswaffen(Haltung)?

Ich bin seit kurzem der stolze Besitzer einer Zoraki 918. Der kleine Waffenschein, um diese bald "Führen" zu dürfen, ist auch schon beantragt. Da dies jedoch meine erste Schreckschusswaffe ist, habe ich natürlich einige Fragen zur "Haltung" der Waffe:

  1. Ist es wirklich so schlimm, wenn ich die Waffe ständig mit vollgeladenem Magazin rumliegen lasse ?

  2. Wann und wie oft sollte man diese Reinigen bzw. Ölen ? - Sollte man dies auch machen, wenn man nicht damit geschossen hat ?

  3. Welche Holster könnt ihr für das Führen einer SSW empfehlen ? Schulter- oder Gürtel ? 3.1 Welche könnt ihr für die Zoraki 918 empfehlen ?

  4. Stimmt es, dass die Waffe "kaputt" geht, wenn man ohne Kugeln im Magazin "schießt" (also den Hammer ins Leere schlagen lässt )

  5. Wie sicher kann man sein, dass die Zoraki 918 im Notmoment auch schießt und nicht einen Hülsenklemmer hat ?

  6. Wie führt man die Waffe am besten ? - Waffe geladen, gespannter hammer, aber auf Safety ? Oder doch, einfach nur magazin rein und nicht spannen ?

  7. Macht es der Waffe was aus, wenn sie zu lange ungenutzt im Safe liegt ?

  8. Wie lange dauert es in BW, bis man nach dem stellen des Antrags auch den eigentlichen kl. Waffenschein hat ?

  9. Wenn ich mal damit schießen möchte, wo empfiehlt sich das am besten (logischerweise nicht in der Wohnung) :D

Wäre euch sehr verbunden über einige hilfreiche Antworten.

Viele Grüße SnAcKx

...zur Frage

Schreckschuss an silvester in Hamburg?

Hallo, ich weiß das diese Frage häufig im Internet verbreitet ist, doch wollte ich noch mal aktuell für das Jahr 2015 fragen. Darf man an Silvester auf eigeneden Grundstück mit einer SSW in Hamburg schissen?

...zur Frage

Schreckschuss Maschinengewehr/Maschinenpistole führen?

Ist es korrekt, dass man in Deutschland ein(e) Schreckschuss (PKA) Maschinengewehr/Maschinenpistole führen darf (kleiner Waffenschein vorrausgesetzt)? Dies müsste aufgrund der Größe dann auch offen geschehen. Wie immer geht es hier nicht um Sinn/Unsinn, sondern um das grundsätzliche Recht dazu. Die Maschinenpistolen sind in Deutschland zugelassen und kann man in fast jeden Waffenshop kaufen. Danke schonmal für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?