Fragen zu Minischwein

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, das mit den Minnischweinen ist oft so eine Sache... Schau dir asuf jeden Fall beide Elternteile an. Unser Minnischwein ist inzwischen gut 90 kg schwer und wenn sie sich auf die Seite legt und die Luft anhält sind es auch nur 30 cm Bauchöhe.
Sie ist eine ausgewachsenen Hängebauchwutz, die wir trotzdem nicht hergben würden.
Das mit dem einzelhalten ist so eine Sache, es sind sehr gesellige und soziale Tiere und ein Hund kann nie den Artgenossen Schwein ersetzen. Im Alter von 5 Jahren haben wir ein 2. Schwein per Zufall dazu bekommen und seitdem ist unsere XXl-Minniwutz totalk aufgeblüht und aktiv, ihr hat trotz Hunden, Katzen, Esel und Pferden was gefehlt. undd die 225 m2 Garten werden dann einer Schlammwüste gleichen, denn sie Buddeln halt seeeehr gerne.... das unterste zu oberst. Unsere Wiesen sehen nicht mehr Salonfähig aus. Und bedenke, je nachdem wo du lebst und ggf. die Schweinepest bei den Wildschweinen vorhanden ist, hast du ein dickes, fettes Problem. Dann kann dein Kumpel nähmlich auch mal gerade eben eingeschläfert werden, auch wenn er mit im Haus lebt. Uns war das vor 9 Jahren noch nicht so bewusst, doch seitdem leben wir immer mit der "Angst", das doch solch einen Krankheit in der Umgebung auftritt und unsere beiden weg müssten...
LG Muli

pecudis 02.10.2010, 20:28

Sry, aber das mit den "Elternteilen" ist auch nicht korrekt, die können beide schon mit Mangelernährung oder durch Inzuchtdepression so klein geraten sein. Und Hängebäuche sind hier eh nicht heimisch, die gehören hier gar nicht her.

Jeder Kauf bei einem derartigen Vermehrer unterstützt die Produktion von Qualzuchten.

0
Maultier 03.10.2010, 20:56
@pecudis

Das will ich nicht abstreiten, doch es erleichtert schon ein wenig die Einschätzung, ob das Minnischwein nicht vielleicht doch einfach ein normal großes Schwein wird, in diese Richtung meinte ich...
Wäre bei uns der Vater "anwesend" gewesen, sprich nicht versteckt gewesen, hätten wir gesehen, das das auf gar keinen Falle ein Minnischwein werden kann....
Hergeben würden wir die Wutzi aber trotzdem auf gar keinen Fall, Muli

0

Alle Minischweine unter 70 kg sind Qualzuchten, je kleiner, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, daß sie lediglich durch Mangelernährung ihre Größe erhalten haben. Verzwergungsgene führen zu Organschäden (guckstu Qualzuchtgutachten).

Schweine dieser Größe können in Deutschland nicht tiergerecht gehalten werden. Auch Tiere ab 70 kg machen da noch Probleme (sind als Labortiere gezüchtet worden und nicht für Freiland geeignet)

Schweine müssen grundsätzlich zu mehreren (genauer: "in Sichtweite anderer Schweine") gehalten werden, für artgerechte Haltung sollten es mindestens 3 sein und je Schwein kannst Du mindestens 300m² rechnen, eher mehr, ansonsten steigt der Bedarf an Medikamenten (Wurmkur etc) enorm.

Hunde sind für Schweine keine angemessenen Sozialpartner.

JEDE Schweinehaltung in D muß angemeldet und vom Vetamt genehmigt werden. Laß es bleiben.

catolino 02.10.2010, 19:37

Vielen Dank für deine Antwort. Ich würde mir nie im Leben so ein Schwein zulegen. Ich brauche nur Argumente meine Freundin davon zu überzeugen, das das Tierquälerei ist.

0
kruemel992 02.10.2010, 19:47
@catolino
  • Wir haben einen Hund, der sehr tierverträglich ist.. *

das glaubst du doch wohl selbst nicht? Wenn ihr schon hirnrissige Ideen habt dann steht wenigstens dazu!

0
Maultier 02.10.2010, 20:06
@kruemel992

Alle unser eigenen Hunde leben mit den Schweinen zusammen. Bis vor 2 Jahren hat unsere XXL-Minniwutz noch im Badezimmer geschlafen und war tagsüber mit den Hunden auch im Haus, das war kein Problem.
Selbst die meisten Hunde unserer Hundepension kommen durch den Zaun mit den Schweinis klar. Einzig jagdlich geführte Jagdhunde tun sich damit schwer, wobei auch das geht, wenn bei denen ein Zaun dazwischen ist.
Muli

0
pecudis 02.10.2010, 20:20
@Maultier

Es geht nicht darum, ob sich Hunde und Schweine vertragen oder nicht, sondern darum, was für ein Schwein eine tiergerechte Haltung ist.

Und da benötigen Schweine nun mal ARTGENOSSEN, für die Thermoregulation, zum sozialen Liegen, für eine angemessene Rangordnung und eine entsprechende innerartliche Kommunikation.

Tiergerechte Haltung ist nun mal dadurch definiert, arteigene Verhaltensweisen ausführen zu können, und das kann ein Schwein nicht mit einem Hund, nicht in einem Badezimmer, und ein Minischwein kann das winters auch nicht in einem Garten, dazu ist das Verhältnis von Körpermasse zu Körperoberfläche nun mal zu schlecht.

Die Tiere gelten nicht aus Spaß als Qualzuchten!

0
Maultier 03.10.2010, 20:58
@pecudis

Das mit den Artgenossen kann ich nur bestätigen.

0

Auf http://cotier.de/decotier-check-wie-schick-sind-schweine/ gibt's einen süßen, wenn auch satirischen Artikel, den jeder Minischweininteressent sich mal anschauen sollte. Da wird das Mini-Schwein nach Fashion-, Haltungs- und Großstadttauglichkeitsfaktoren gewertet.

Was möchtest Du wissen?