Fragen zu Krankenschein.

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ab dem dritten Tag: wenn man nur einen Tag krank ist, braucht man keinen Krankenschein. Sobald man aber länger als drei Tage krank ist (z.B. starke Erkältung, Grippe, ...), muss man ab dem ersten Tag eine Krankmeldung vorlegen. Ob dein Hausarzt dich rückwirkend krank schreibt oder nicht, liegt bei ihm. Manche Ärzte machen das, andere nicht. Wenn ich weiß, dass ich länger krank bin, geh ich gleich am ersten Tag zum Arzt und geb ich Krankmeldung beim Arbeitgeber ab. So bin ich auf der sicheren Seite.

Grisunest 21.01.2011, 17:51

Woher weiß man denn vorher, wie lange man krank ist ???

0
Zwerginchen 21.01.2011, 17:53
@Grisunest

naja, wenn ich morgens aufwache, und mich übergeben muss, geh ich mal davon aus, dass es eine magen-darm sache ist und dann geh ich eh gleich zum doc. muss doch aber jeder selber wissen.

0

Rückwirkend schreibt dich wohl kaum ein Doc krank, meiner jedenfalls würde sich weigern. Die Krankschreibung muss spätestens am 3 Tag vorliegen, was aber nicht automatisch heißt, das du 2 Tage "ohne" fehlen darfst. Ich glaube das ist gesetzlich so geregelt, das man auch für einen Tag ne Krankmeldung braucht.

Das, was Du benötigtst, ist eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, kein Krankenschein.

Die AU bekommst Du immer erst ab dem Tag, an dem Du beim Arzt warst. Der Arzt darf sie nicht zurückdatieren.

Wenn Du Dich bei Deiner Arbeitsstelle krank meldest, fragst Du am besten gleich, ob es in Ordnung geht, wenn Du erst am nächsten Tag zum Arzt gehst. Auf der sicheren Seite bist Du aber immer, wenn Du sofort zum Arzt gehst (was spricht dagegen?)

Gute Besserung wünscht Marion

Hirschfelde 21.01.2011, 17:52

AU-Bescheinigung ist doch der Krankenschein.

0
Nussbecher 21.01.2011, 18:25
@Hirschfelde

Nein, Hirschfelde, ein Krankenschein war früher, was heute die Chipkarte ersetzt. Man hatte früher Heftchen mit Krankenscheinen drin, die man herausreissen konnte für das passende Quartal und die beim Arzt als Versicherungbeleg vorlegte. Damals gab es noch keine Chipkarten. Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist die korrekte Bezeichnung für das, wonach hier gefragt wird.

0

Ich habe Mitarbeiter da verzichte ich auf den Krankenschein und ich habe Mitarbeiter die brauchen schon für 1 Stunde ein Atest.Normalerweise brauchst du einen krankenschein ab der ersten Stunde

  1. Ja, aber sollte so was öfter vorkommen, kann es trotzdem Ärger geben.

Um sicher zu gehen würde ich immer direkt zum Arzt gehen, um Missverständnisse zu vermeiden.

Und 2. Es gibt Ärzte die das machen, aber generell gilt, dass Ärzte erst ab dem Tag krankschreiben, ab dem sie die Krankheit selber diagnostizieren konnten, also wenn du dort erscheinst.

Grisunest 21.01.2011, 17:57

Dein Arbeitgeber kann auch schon vom ersten Tag an ein Ärztliches Attest verlangen.

0

Der Schein muss vom ersten Fehltag an gelten und Ärzte können nicht rückwirkend krank schreiben.

Bei uns ist es so,spätestens am 3tag die Krankmeldung,telefonisch sich am 1 Tag abmelden,mein Doc schreibt auch rückwirkend krank

Was möchtest Du wissen?