Fragen zu Katerbabys?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

1. völlig normal. sie lernen gerade, dass krallen weh tun und dass man vorsichtig damit sein muss.

2. sinnvoller ist es meist, erwünschtes verhalten zu bestätigen. damit erreicht man mehr. ist eine korrektur eines verhaltens mache ich nur mit wegschieben. ruhig, aber schnell und konsequent. keine ausnahmen, nur weil ich gerade keine lust habe, aufzustehen. wenn man irgendwas mal durchgehen lässt, hat man 4 monate spaß damit, der katze das "vielleicht darf ich ja diesmal doch".. wieder abzugewöhnen.

3. auslastung^^ katzen sind eigentlich nachtaktiv, aber sie gewöhnen sich an den rhythmus des menschen, wenn der tag spannend genug ist. dann schlafen sie nachts. viel mit ihnen spielen und herumtoben^^

4. wenn das haus katzensicher ist, können die allein bleiben. das sind kinder (die eigentlich erst in 3 wochen von mama weg sollten..). die haben gar nicht wirklich die kraft, sich gegenseitig ernsthaft zu verletzen. und im spiel sind wirklich ernste verletzungen echt die ausnahme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 9 Wochen sind Deine Babiies ja noch reichlich jung und ich frage mich immer, warum es ausgerechnet so kleine Katzen sein müssen, denn die sind in dem Alter noch lange nicht sozialisiert, heisst, sie kennen noch nicht alles, was ne Katze wissen muss.

Zu Deinen Punkten: 1.

Ja, es ist normal, dass sie beim Raufen und Spielen Krallen und Zähne einsetzen, denn nur so lernen sie, ihre "Werkzeuge" gezielt einzusetzen. Einmischen solltest Du Dich nur, falls Blut fliessen sollte.

2. Schimpfen nützt nicht, wenn Deine Katzen etwas machen, das sie nicht sollten. Hier hilft nur zeigen, also von verbotenen Plätzen wegheben und mit einem energischen "Nein'" kommentieren. Öfter als einmal, denn Katzen lernen nur durch Wiederholungen, je öfter, desto besser.

Allerdings werden sie während Deiner Abwesenheit mit Sicherheit sich auch auf Tischen und Bänken austoben. Aus dem Grund sollte alles Essbare, ebenso wie alles Zerbrechliche ausser Reichweite der Katzen verstaut werden.

3. Nein, Deine Katzen werden sich erst mit zunehmendem Alter an Deinen Rhythmus gewöhnen und da Katzen von Haus aus dämmeruns- bzw. nachtaktive Tiere sind, wirst Du noch eine Weile damit leben müssen, zu wenig Schlaf zu bekommen.

Alleine zu Hause lassen kannst Du sie bereits jetzt schon, allerdings sollte Du dann jemanden haben, der nach den Kleinen sieht, sie mit Futter und Wasser versorgt, die Katzenklos reinigt und evtl. auch mit den Kleinen spielt.

In dem Alter sollten Katzen fressen können, soviel sie mögen, und zwar so 4-6 Mahlzeiten täglich und dazu sollte jemand nach den Katzen sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rangeleien unter Katzen, auch wenn es Geschwister sind, sind völlig normal, die quietschen zwar manchmal, wenn es zu heftig wird, doch sie verletzen sich nicht ernsthaft. Du wirst es auch schwer haben, sie jetzt schon erziehen zu wollen, denn es sind Babys und schimpfen geht gar nicht,  damit würdest du sie nur erschrecken.

Du kannst ihnen auch nicht beibringen, das sie schlafen sollen, das tun Kitten sowieso 2/3 des Tages und ihr Rhytmus muss sich erst noch ein pendeln.

Wenn dein Urlaub vorbei ist kannst du sie ruhig allein lassen, keine Angst die verletzen sich nicht, solltest aber die Räume wo sie sich verletzen können abschließen und vor allen Dingen die Fenster nicht gekippt lassen, denn dort können sie sich quetschen und dadurch sogar sterben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 9 Wochen sind sie leider zu früh von ihrer Mutter weg, aber wenigstens schreibst du hier von der Mehrzahl.

Was das spielen angeht hier kannst und solltest du sie einfach machen lassen! Sie lernen dadurch, dass ihre Zähne und krallen weh tun und mit Bedacht eingesetzt werden sollten.

Schimpfen hilft in dem Alter meist noch nicht viel, aber wenn sie beispielsweise nicht auf den Tisch sollen, dann einfach immer wieder runtersetzen und sobald sie hochklettern laut NEIN rufen. Irgendwann siehst du die Früchte deiner Arbeit...wenn du Glück hast^^.

Die meisten Wohnungskatzen schlafen nachts, aber erst wenn sie älter sind...in dem Alter schlafen sie einfach realtiv noch recht viel und wenn sie aufwachen wird halt getobt...damit wirst du min. bis 6 Monate klarkommen müssen. Solltest du sie später rauslassen, dann wirst du damit auch kein Problem mehr haben.

Unsere Käufer bleiebn meist eine Woche zu Hause und gehen danach wieder normal arbeiten...unsere Kitten sind dann aber  min. 12 Wochen alt. Vorher sind sie bei uns und wir sind auch arbeiten...ich denke also du kannst das ruhig ähnlich machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxim65
07.11.2016, 14:38

Ha von wegen Früchte. Meine wissen genau das sie nicht auf den Tisch dürfen. Sie brauchen mich nur zu sehen und sie verschwinden vom Tisch. Was aber auch bedeutet das sie trotzdem auf dem Tisch sind wenn niemand da ist. :)

0

9 Wochen ist etwas jung. Aber es sind keine Hunde , also das mit dem "beibringen" das wird eher nichts. Sie haben ihren eignen Kopf und tun im wesentlichen was sie wollen und wann sie es wollen. Geh nicht dazwischen beim spielen oder raufen. Das sie auch später sich immer mal wieder in die Haare kriegen ist normal. Damit wird u.a. die Rangfolge ausgemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu 1. ja, das ist normales Sozialverhalten. Nicht dazwischen gehen

Zu 2. Etwas lauter Nein sagen und Sie wegnehmen. Aber nicht schreien. Sie    lernen dann was nein bedeutet.

zu 3. Erst mal nicht. Katzen sind Nachttiere. Mit der Zeit gewöhnen Sie sich an Deinen Rhythmus.

Was arbeitest Du denn, und wie lang bist Du weg?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kichi93
07.11.2016, 14:34

Vielen Dank schon mal für die antworten.

Ich arbeite Teilzeit und bin 5 Stunden am Tag außer Haus.

Zur Zeit habe ich 2 wochen Urlaub

0

Was möchtest Du wissen?