Fragen zu Goldhamster Adoption?

3 Antworten

Hi,

ob und wo es in deiner Nähe Züchter gibt weiß ich nicht. Ich würde dir empfehlen einen Hamster aus der Hamsterhilfe NRW zu nehmen. 

Zur Hamsterhilfe beantworte ich dir einfach mal alle Fragen:

Wie läuft so eine Adoption beim Züchter ab? 

Du gehst auf die Webseite der Hamsterhilfe NRW oder schaust bei Instagram (hamsterhilfe_nrw) und suchst dir einen Hamster aus. Dann schreibst du dem/der Verantwortlichen eine E-Mail und alles Weitere klärt ihr darüber.

Muss man da einen Termin ausmachen 

Ja.

viele Fragen beantworten

Ja, du schickst per Mail ein Foto vom Gehege und musst evtl. noch ein paar Fragen zur Haltung und Pflege beantworten.

irgendwas ausfüllen

Es gibt einen Vertrag den du persönlich unterschreibst. 

bezahlen

Die Hamster kosten 10-15€.

Übrigens gibt es auch die Möglichkeit die Hamster durch eine Mitfahrgelegenheit zu bekommen. Das klärst du dann auch einfach per Mail.

LG, Hamsterhamstiii 

Bei Züchtern solltest du aufpassen, beste Option ist Tierheim.

Richtige Züchter wollen sein "Käfig" sehen und wie es lebt. Ich kenne keinen Züchter in Innsbruck.

Schau mal im Tierheim ob es dort Hamster gibt die Jünger sind bzw jünger als ein Jahr, wenn du ein jüngeres möchtest.

Gruß

Wie wärs mit Tierheim?

Saturn teure Dinge kaufen (Kind)

Hallo ich möchte mir diese Woche ein neues Handy anschaffen und am besten zum Saturn gehen und direkt eins holen nun ich bin 14 un meine Eltern haben wenig Zeit da sie beide Arbeiten müssen muss ich wohl alleine hinfahren und es mir kaufen.Kann ich einfach so ein Gerät über 300€ kaufen oder müssen meine Eltern da irgendwas ausfüllen? Sorry zeichensetzung liegt mir nicht so ganz.

...zur Frage

Wie läuft die Adoption eines Tieres aus dem Tierheim ab?

Hallo zusammen :) Da wir unseren Hamster vor 1 Woche beim Tierarzt wegen schwerer Atemnot und einer Lungenentzündung eingeschläfert haben, wollten wir uns ein neues Haustier anschaffen :) Meine Idee war endlich mal Tiere aus dem Tierheim eine Chance zugeben und es zu adoptieren. Meine Mutter hält das für eine gute Idee, Platz haben wir, das richtige Gehege haben wir auch, Zeit so wie Geld für die Tierarztkosten bzw. das Futter und Co auch :) Jetzt meine Frage: Wie läuft denn das ab ? Muss ich da jetzt mit meiner hinfahren, die Transportbox mitbringen mich vorstellen und sagen das wir uns die Tiere im Tierheim auf der Homepage angesehen haben und unbedingt 2 Rennmäuse haben möchten ? Oder wie ? Wir haben das eig. noch nie gemacht :S Das sind ja Rennmäuse den man sich ja nicht vorstellen kann, wie z.B bei einem Hund.


Habt ihr selbst mal Nager und Co. aus dem Tierheim adoptiert ? Wie lief das ab ?

...zur Frage

hamsterkäfig zu klein... sehr schlimm?

hallo liebe hamsterexperten ;)

ich hab vor einpaar wochen einen hamster bekommen, und hatte mich ausgiebig mit büchern informiert... tja nur hab ich jetzt im internet gelesen dass das mindestmaß 100x50x40 cm ist... meiner ist nur 80x40x30 cm... ist das sehr schlimm?

ich hab auch gelesen man sollte ca. 15 oder 20 cm einstreuen, nur bei mir ist die kante nur 10 cm hoch... ich will aber dass es ihm gut geht, was soll ich da machen?

das laufrad hat aber 30 cm durchmesser...

falls es wichtig ist, es ist ein eigenbau... )und mein dad wird mir wohl nicht einen neuen bauen :( )

lg, schokogirl

...zur Frage

Komplett überfordert oder doch nicht?Hamster?

Hallo liebe Tierfreunde,

ich hatte letzte Woche Geburtstag und bekomme von der Mutter meines Freundes einen Hamster (ich wusste es bis vor 5 Minuten nicht)

Ich liebe Tiere über alles aber ich war schon immer gegen das "Schenken von Tieren zum Geburtstag oder Weihnachten".

Wie dem auch sei...

Ich habe mich natürlich trotzdem riiiiesig gefreut. Das Problem ist nur, dass ich momentan schon 10 Meerschweinchen, eine Katze, drei Rennmäuse, zwei Degus und Fische habe.

(wir nehmen gerne Tiere in Not auf)

Das Problem ist jetzt

  1. Er ist aus einer Tierhandlung - da bin ich normalerweise komplett dagegen
  2. ich habe schon soviele Tiere und bin momentan fast nie zu Hause. Ich weiß nicht, ob ich für ein Weiteres sorgen kann
  3. ich hatte schon Vieles aber noch nie einen Hamster
  4. mein Kater ist vor kurzem verstorben und ich weiß nicht, ob ich schon wieder einen neuen Liebling möchte.

Ich bekomme den Hamster heute Abend (mein Freund hat mir nur verraten, dass seine Mutter ihn mir gekauft hat - wäre eigentlich ein Geheimnis gewesen)

Wie soll ich weiter vorgehen? Ist ein Hamster (Zerghamster) viel Arbeit - ich hab wirklich keine Ahnung.

Könnt ihr mich ein Bisschen über Hamster aufklären? Wie lange leben sie, wo bekomme ich das beste Futter her, sind sie handzahm oder eher nur zum Ansehen gedacht? ...

Vielen Dank ;)

PS: Natürlich werde ich mich um ihn kümmern und für den kleinen Zwerg sorgen. Nur bin ich eben im Moment leicht überfordert :)

...zur Frage

Große Hunderasse mit kurzem Fell und ohne Jagdtrieb?

Hei,

ich frage mal wieder so aus theoretischen Gedanken heraus. Mein Freund und ich sind ja sehr hundenärrisch und denken jetzt schon vorsichtig darüber nach was wir für einen Hund haben wollen, wenn wir zusammen ziehen. Die erste Wahl wäre ein Dobermann, ich hätte sehr gern einen Riesenschnauzer da ich damit schon jahrelange Erfahungen habe (hatte schon einen). Nun informiere ich mich über Dobis und stelle fest, dass sie arg krankheitsanfällig sind und nur 8 Jahre im Durchschnitt werden... Davon abgesehen finde ich sie nicht so hübsch. Und es sollte deffinitiv ein Rassehund mit FCI-Papieren sein, wo wir uns den Züchter auch aussuchen können.

Nun, aufgrund der leichten Abneigungen meinerseits gegen den Dobi und seitens meines Freundes gegen Riesenschnauzer (zu langes Fell) suchen wir einen Hund, der die gleiche Größe hat, kein Jagdhund ist und kurzes Fell hat. Wir wollen sehr viel wandern gehen, wo natürlich der Hund immer dabei sein muss (also mehrere Stunden lang) und Obedience wird sowieso gemacht.^^ Das steht schon fest. Ansonsten sollte es ein guter Familienhund sein, da er mit uns in der Wohnung leben soll. Da wir dann in Gera wohnen werden, ist aber viel viel Wald ringsum. Ach ja, es sollte einer sein, der zu Pferden passt. Wir wollen uns in ein paar Jahren Pferde fürs Wanderreiten anschaffen, wo der Hund auch immer mit soll.

Also der Hund muss robust, kurzhaarig, zwischen 50-60cm Stockmaß und nicht jagdfreudig sein, sehr gern auch besonders dunkles Fell, da wir beide Goths sind, also helle Haare sehr schlecht auf den schwarzen Klamotten sind.

Ich habe grade mal so übersichtshalber die FCI-Gruppen durchgeschaut und noch nicht das richtige gefunden. Lieb wär uns, wenn der Hund vlt. eher einer seltenen und wenig überzüchteten, langlebigen Rasse angehören würde. Bin für Ideen offen. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?