Fragen zu einseitiger Taubheit des Gehörs und Gleichgewichtsorganes

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Kreislaufprobleme können schon mit dem Ausfall des Gleichgeichtsorganes zu tun haben.

Wegen dem GdB solltest Du mit Deinem Arzt reden.

Da ist eine Tabelle:

http://anhaltspunkte.vsbinfo.de/nr/26/26.5.1.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch seit meinem 1. Lebensjahr auf dem linken Ohr taub( durch eine Hirnhautentzündung). Habe dadurch auch eine Gleichgewichtsstörung-. Die einseitige Taubheit alleine hat mir nichts gebracht. Dazu musste noch mein Blutunterdruck . Dadurch habe ich 30 %. Gilt aber nicht als schwerbehindert. Dazu benötigt man 50 %.-meiner Meinung nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo katzenlieb,

Sie schreiben:

Fragen zu einseitiger Taubheit des Gehörs und Gleichgewichtsorganes<

Antwort:

Die unabhängige Patientenberatung sollte Ihre erste Anlaufstelle sein, wenn es um diese Dinge geht!

google>>

patientenberatung.de/

google>>

Die Berliner Charite oder die Uni-Tübingen dürften kompetent genug sein, für Sie die richtigen Diagnosen zu stellen und somit bei der Beurteilung des GDB behilflich zu sein:

google>>

wikipedia.org/wiki/Universit%C3%A4tsklinikum_T%C3%BCbingen

google>>

bcse.charite.de/erkrankungen/hoeren/

Der Grad der Behinderung wird vom Versorgungsamt an Hand der GDS/GDB-Tabellen ermittelt, auf der Basis der vorliegenden Arzt- und Entlassungsberichte:

google>>

versorgungsmedizinische-grundsaetze.de/GdS-Tabelle.html

Fazit:

Mit aktuell 20 Jahren sind Sie noch sehr jung und haben das ganze Leben noch vor sich!

Die Medizinischen Möglichkeiten sind in den letzten Jahre sehr weit fortgeschritten!

Gönnen Sie Ihrer Gesundheit die bestmögliche Versorgung und Betreuung auf dem neuesten Stand und lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt in Europaweit anerkannte, kompetente Kliniken zu Therapie und Diagnoseabklärung einweisen!

Es geht um Ihre Zukunft!

Gehen Sie nicht zu einem Schmiedle um die Ecke, sondern gehen Sie gleich von Anfang an zum "Schmied" und machen Sie Nägel mit Köpfen!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?