Fragen zu Berufsunfähigkeit bei Bandscheibenproblemen ist Umschulung möglich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Für eine Berufsunfähigkeit reicht eine Bandscheibenvorwölbung nicht aus.

Ob du eine Umschulung bekommst kann man so nicht sagen, das kann dir das Arbeitsamt sagen. Du kannst versuchen vom Arzt eine Bescheinigung zu bekommen das du nicht schwer heben darfst.
Kann aber gut sein das er dir da eher eine Rückenschule empfiehlt um das richtige Heben und Tragen von schweren Lasten zu erlernen.

Andererseits kann man mit gezieltem Krafttraining in medizinischer Form auch die Rückenmuskulatur stärken und so einem erneuten Vorfall vorbeugen. Frag doch mal bei deiner Krankenkasse nach welche Möglichkeiten es da gibt

Grundsätzlich ist es schon recht schwer eine Umschulung vom Arbeitsamt bezahlt zu bekommen. Du wirst da auf jeden Fall auch zu einem Amtsarzt müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Tochter hat 2 künstliche Bandscheiben im HWS-Bereich und bekommt keine Berufsunfähigkeit bescheinigt. Auch sie kann ihren erlernten Beruf nicht mehr ausüben.

Umschulung würde sie bezahlt bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme an eine private Berufsunfähigkeitsversicherung ist nicht vorhanden?

Das ist natürlich schlecht, die könnte nun leistungspflichtig sein.

Du kannst bei der deutschen Rentenversicherung einen Antrag auf Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung stellen. Da diese jedoch nichts mit deinem Beruf zu tun hat sondern mit dem Restleistungsvermögen am allgemeinen Arbeitsmarkt, mache ich dir da keine Hoffnungen.

Die gesetzliche Rentenversicherung interessiert sich nicht für Berufsunfähigkeit.

Hier würde ich mich vielleicht mal an den VdK wenden oder einan anderen Sozialverband.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das funktioniert meist nur im Zusammenhang mit einer Reha. Beantrage erst eine Reha, während desssen wird deine Leistungsfähigkeit beurteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

eine Teilberufsunfähigkeit gibt es nicht.

In der gesetzlichen Rentenversicherung gibt es eine halbe Erwerbsminderung, diese ist jedoch ein ein stündliches Leistungsvermögen (3-6 stunden pro tag, an 5 Tagen in der woche, eine berufliche Qualifikation ab Geburtenjahrgänge haben keinen Berufsschutz mehr)

Bei halber Ewrwerbsminderung wird keine berufliche Umschulung angesterbt, es sei denn, dass deine Erwerbsfähigkeit unter 3 Stunden rutschen kann und du dennoch für andere Tätigkeiten ausgebildet werden kannst, damit man dir die Rente wirder entziehen kann.

Aufgrund deiner Tätigkeit und bei einem weiteren Bandscheibenvorfall wird man dich genesen lassen und keine berufliche Reha machen, da du dann nach Genesung immer noch 6 Stunden irgendeine Tätigkeit machen kannst.

Dir bleibt nur der Weg zum Arbeitsamt um dort nachzufragen.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Berufsunfähigkeitsrente gibt es nicht mehr.
Dafür gibt es die Erwerbminderungsrente.

Aber um die zu bekommen ist arg schwer. Sprich mal mit deinem Arzt ob er nicht eine Umschulung für einen Bürojob  oder dergleichen, bei der Rentenversicherung  (Wie er das sieht)?

Ich habe noch mit 33 eine komplette Neuausbildung angefangen,
allerdings im öffentliche Dienst bei eine Kommunalverwaltung,
Aber Ausbildung, Nebendienstlich, und der Angestelltenlehrgang auch
Vh. mit 4 Kindern  war das kein Zuckerschlecken, aber ein Sicherer Arbeitsplatz.

Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das reicht nicht aus. 

Die Diagnose allein sagt nichts aus über die Beschwerden und die Einschränkungen. 

Wie wäre es, den Job zu wechseln?

Nele

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?