Fragen wegen Weisheitszähne!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Weisheitszähne müssen nicht entfernt werden. In ganz seltenen Ausnahmefällen haben sie zuwenig Platz im Kiefer und dann muss operiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest deine Weisheitszähne so schnell wie möglich entfernen lassen!!! Wenn es weh tut kann es sich bereits entzündet haben. Und vor der OP brauchst du keine Angst zu haben. Du wirst auf gar keinen Fall sterben. Für den Arzt ist das Rutine, der macht so was 10x am Tag. Als bei mir nach der OP die Betäubung nachgelassen hat war es schon sehr schmerzhaft und ich hatte schöne Hamsterbacken :D Mit Schmerztabletten lässt es sich aber ertragen. Aber warte auf gar keinen Fall dann kann es schlimmer werden und dann tuts richtig weh. Also gleich morgen nen Termin für die OP machen. Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo aggromen12, also ich hab meine Weisheitszähne heute morgen herausbekommen, die beiden rechtsseitig, weil mein Hauszahnarzt meinte, es würde Zeit, die würden Kariesbildung an den Nachbarzähnen verursachen.Ich sitze jetz hier mit nem Tuch um den Kopf, was die Eispackung an der Backe hält, weil meine Arme vom Hinhalten allmählich lahm sind.Also grundsätzlich kannst bei jeder OP und jeder Narkose sterben, das ist richtig, deswegen musst auch so Einverständniserklärungen unterschreiben. ABER heutzutage sind die Narkosemittel so gut erprobt und während der Narkose ein Arzt anwesend, dass dir zu 99,9% nichts passieren dürfte.

Schmerzhaft war bei mir das Einspritzen, er hat insgesamt 7 mal gepiekst für die beiden rechtsseitigen Weisheitszähne und es tat sehr weh. Er hat sogar kurz Pause machen müssen, weil mir die Tränen so runtergelaufen sind und ich geheult hab, weils so weh tat, und gefragt, warum ich keine Vollnarkose gemacht hätte (weil ich davor Angst hatte ^^). Der untere Zahn musste zerteilt werden, der obere kam in einem Stück raus. Du merkst, wie es rüttelt und knackt und knirscht, aber es tut nicht weh, weil du ja lokal betäubt bist. Andererseits gibt es schon starke Druckschmerzen, weil der von allen Seiten drückt und schiebt, das ist sehr unangenehm. Also hatte ich zumindest, und mein rechter Mundwinkel ist total lädiert und hab schon 2mal Bepanthen drauf.

Ich hab jetz 1 Antibiotikum und 2 Schmerztabletten intus und es tut immer noch weh, trotz non-stop Kühlung seit 5 Stunden. Außerdem blutet es immer noch teilweise kräftig. Den Mund krieg ich grade soweit auf, dass ich die Tabletten nehmen kann.Ich würd also persönlich sagen, lass sie nur rausmachen, wenn sie müssen.

Wenn sie dir also weh tun, wenn sich was entzündet, wenn was anschwillt oder wenn die Nachbarzähne Karies bekommen aufgrund der Weisheitszähne. Oder sich irgendwelche Höhlen bilden zwischen Mundraum oder Zahnfleisch und dem Weisheitszahn, weil da Karies und Bakterien nesten können und dann wirds unschön.

So wie es sich bei dir anhört, kannst dir aber noch Zeit lassen, der Zahn ist ja noch nicht einmal durchgebrochen in die Mundhöhle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Operation hat gewisse risiken, aber wenn dir die weißheitszähne rausgenommen werden, wird normalerweise nur eine lokale betäubung gemacht. Das heißt, nur dein mund wird betäubt damit du keine schmerzen hast. Weshalb ich sagen würde, dass man nicht sterben kann.Es gibt auch Zahnärzte die dich in narkose legen, was du aber nicht tun solltest(gefährlicher,teurer).du merkst dort zwar gar nichts, aber ansonsten sind die risiken zu hoch. Meiner erfahrung nach, kann ich sagen, dass das rausnehmen, nicht so weh tut wie man glaubt.erst kriegst du ein paar spritzen(was meiner meinung nach das schlimmste war :P )und dann merkst du kaum noch was.Du spürst nur einen gewissen druck.Bei der linken seite bei mir hat es seeeehr lange gedauert und ich wäre am liebsten abgehauen^^aber beim 2ten mal hat es ca.10 minuten gedauert und ich durfte gehen. Du siehst danach mit einer hamsterbacke recht lustig aus, aber das ist auch bei jeder person unterschiedlich wie dick sie ist. die schmerzen danach sind sehr gering(vor allem kriegst du auch schmerzmittel^^)ich hoffe ich konnnte dir helfen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede OP ist ein Risiko , aber es ist sehr unwahrscheinlich das du dadran stirbst .

Die schmerzen sind bei allen Unterschiedlich . Ich bin auch 15 und mir werden die Weisheitszähne in 2 Wochen alle mitmal rausoperiert . Manche sagen es tut nicht weh und sie konnten den Abend schon wieder was essen , andere meinten sie haben sich eine woche von Babybrei ernährt :D

Ich würde an deiner Stelle umgehend zum Kieferotophäden gehen . Der kann dir rede und andwort stehen . Wäre doch Schade wenn deine Weisheitszähne deine ganzen anderen Zähne verschieben ,oder?

lg naturwunder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte das auch mal aber die schmerzen aber die haben sich mit der zeit gelegt aber wenn du zu heftige schmerzen hast geh zum Zahnarzt. Die operation tut nicht weh dein mund wir betäubt und ich kenn keinen der daran gestorben is

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Operation birgt gewisse risiken, meisstens liegen diese in der Vollnarkose. Mitlerweile stirbt kaum noch jemand, der beim Anästesisten richtige angaben gemacht hat während einer Vollnarkose.

Sie Schmerzen halten sich in Grenzen und du bekommst gute Schmerzmittel aufgeschrieben.

Und ja, sie sollten bald raus, bei den meisten Leuten, die ich kenne wurden sie zwischen 16 und 18 Jahren entfernt.

Sprich mit deinem Zahnarzt darüber, der wird dir sagen können, wie ganau das gemacht wird und wann es so weit ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, erstmal müssen sie nicht entfernt werden. Sie sollen erstmal fertig wachsen. Vlt. wird es in einigen Jahren nötig, aber dann ist es keine Operation - man bekommt eine Spritze und dann werden sie herausgezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?