Fragen wegen einer Kündigung?

5 Antworten

Egal was passiert, der Arbeitgeber muss das Geld auszahlen bzw überweisen, auch wenn man sich beim Arbeitgeber nicht mehr meldet. Stimmt doch oder?

Wenn Du z.B. eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung schickst, muss er bezahlen (das fällt bei mir aber immer noch unter "sich melden")

Aber kein AG muss unentschuldigtes Fehlen und "totstellen" bezahlen. Wo hast Du das denn her? Wunschdenken?

Der AG wird eine Abmahnung schreiben und kann den AN, sollte er danach immer noch unentschuldigt fehlen, fristlos kündigen. Das hätte eine Sperre des ALG zur Folge und ein gutes Zeugnis wäre hier bestimmt nicht angebracht.

Stimmt nicht zwangsläufig. Und wenn du irgendwann in deinem Leben nochmal woanders arbeiten willst, dann solltest du lieber ordentlich kündigen und bis zum letzzen Tag vernünftige Arbeit leisten.

Eine Sperre im ALG1 wirst du mit deinem Plan auf alle Fälle bekommen.

Stimmt teilweise, er kann es mit ausgaben verrechnen da er dich ersetzten musste da er nicht wusste kommst du oder nicht

Was möchtest Du wissen?