Fragen über Kaiser's Vorstellungsgespräch Ausbildung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, siehe Link. Kaisers Kaffee Geschäft, Schade & Füllgrabe, Coop, Tengelmann. Gruß Osmond http://www.kaffeetraditionsverein.de/index.php/Kaiser's_Kaffee-Geschäft Zitat: b 1880 betrieb der Webersohn Josef Kaiser im väterlichen (Hermann Kaiser) Kolonialwarenladen einen kleinen Röstbetrieb, der mit der Gründung einer ersten Geschäftsfiliale 1885 in Duisburg expandierte. Den Filialbetrieb in Duisburg leitete sein älterer Bruder August Kaiser. Geschäfte in Essen und Bochum folgten in der begründeten Hoffnung, dass die gutverdienenden Arbeiter der Montanindustrie imstande wären, sich importierten Bohnenkaffee zu leisten. ------------------- 1971 Übernahme durch den alten Rivalen Tengelmann aus Mülheim an der Ruhr. Die Kaisers Kaffee-Geschäft AG konnte im Geschäftsjahr 1973/1974 (30. Juni) das Betriebsergebnis ungefähr in Höhe des Filialumsatzes steigern. In den 460 Filialen (i. V. 431) mit 149.780 (134.209) qm Verkaufsfläche wurden 1,17 Mrd. DM umgesetzt. Am 1. Oktober 1980 konnte die Firma Kaisers Kaffee-Geschäft aus Viersen ihr 100jähriges Firmenjubiläum feiern. Anfang der 1990er Jahre baute die Kaiser’s Kaffee Geschäft AG durch die Übernahme von Filialen der DDR-Kette HO ihr Filialnetz in Ostdeutschland auf. 1992 wurden die Schade und Füllgrabe Supermärkte von der zerschlagenen co op AG übernommen. 1996 strukturierte die Unternehmensgruppe Tengelmann ihre Supermarktsparten um: Bis dahin waren Kaiser’s und Tengelmann mit jeweils eigenem Marktauftritt in ganz Deutschland vertreten, nun sollte die Kaiser’s Kaffee Geschäft AG nur noch im Norden Deutschlands aktiv sein. 2001 erfolgte die Verschmelzung der Kaiser’s Kaffee Geschäft AG, Viersen und der Emil Tengelmann GmbH, Heilbronn, zur Kaiser’s Tengelmann AG auch rechtlich. ------------- Rechtsform: GmbH Firmensitz: Mülheim an der Ruhr, Deutschland Mitarbeiter: ca. 17.000 Umsatz: ca. 2,5 Mrd. EUR

Was möchtest Du wissen?