fragen die man beim ausbildungsvertrag stellen sollte

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es heißt VL (Vermögenswirksame Leistungen) VWL ist die Volkswirtschaftslehre.

Du könntest z.B. Fragen um wie viel Uhr du kommen solltest, ob du Unterlagen mitbringen musst oder ob du was spezielles Anziehen sollst. Soweit ich weiß hat man Freitags nicht früher Schluss, es sei denn man erlaubt dir eher zu gehen. Solange du noch Minderjährig bist darfst du sowieso nur eine bestimmte Anzahl an Stunden arbeiten, aber ich denke von 8-17 Uhr ist das schon i.O. Ich würde an deiner Stelle auf gar keinen Fall Fragen ob man Freitags eher Schluss hat, das wirst du dann ja schon mitkriegen wenn du Kollegen alle nachhause gehen. Du solltest auch Fragen, ob du nach dem Unterricht noch zur Arbeit kommen musst. Bei mir ist es so, dass wir Blockunterricht haben und danach nicht mehr im Betrieb erscheinen müssen. Andere hingegen müssen trotzdem noch in den Betrieb auch nach der Schule.

Hallo,

man kann das nachfragen, was im Ausbildungsvertrag nicht verständlich ist.

Sonst z.B.:

  • Kann ich meinen möglichen Arbeitsplatz sehen?

  • Berufsschule wöchentlich oder Blockunterricht?

  • Wo ist die Berufsschule? Wer macht die Anmeldung bei der Berufsschule?

  • Kann ich die Mitazubis kennenlernen? Wer ist der Ausbilder?

  • Gibt es vor dem 1.8. noch ein Treffen? Wenn nicht, was wird am 1.8. erwartet (Unterlagen, Vorkenntnisse ...)? Wie kann ich mich auf den 1.8. vorbereiten? Gibt es in meinem Einstellungstest noch Schwächen, an denen ich arbeiten sollte?

und, und, und .....

Gruß

RHW

Fehler auf Ausbildungsvertrag, Konsequenzen?

Hi Leute,

und zwar mache ich seit dem 01.08. eine Ausbildung. Da ich davor jedoch noch nie gearbeitet habe, sondern die ganzen letzten Jahre die Schule besucht habe bzw. musste, muss auch ich mich jetzt den Dingen stellen, die man als damaliger Vollzeitschüler nicht tun musste und zwar mich bei der Krankenkasse, Finanzamt etc. bezüglich Steuern usw. melden. Ich muss also mehreren Ämtern meinen Ausbildungsvertrag zeigen. Da ist nämlich auch das Problem. Auf meinem Vertrag steht unter Staatsangehörigkeit "deutsch", was aktuell nicht stimmt. Ich habe noch keine deutsche Staatsangehörigkeit, sondern eine ausländische. Ich habe zwar vor zwei Monaten einen Antrag auf die Deutsche Staatsangehörigkeit gestellt und werde diesen auch bekommen, da ich jede Anforderung erfülle und meine älteren Geschwister es ja auch damals bekommen haben, aber leider dauert es bis zu 6 Monate nach Antragstellung bis man dann auch sicher die Deutsche Staatsangehörigkeit hat. Ich habe dies auch meinem Chef gesagt, aber er hat da kein großes Theater gemacht und meinte, es sei nicht so wild, da ich ja sowieso bald auch tatsächlich die Deutsche Staatsangehörigkeit besitze. Aber die ganzen Ämter, denen ich mein Ausbildungsvertrag schicke, werden sich doch wundern? Zudem muss ich wahrscheinlich sogar der Ausländerbehörde meinen Vertrag zuschicken und die werden erst recht komisch schauen. Muss ich da mit Konsequenzen rechnen? Weil der Vertrag geht ja nun zu jedem Amt, also bemerken wird man es auf jeden Fall. Ich möchte eigentlich auch ungern meinem Chef um einen neuen Vertrag bitten.. Sorry, ich hätte das Ganze auch kürzer machen können, aber ich wollte einfach alles erwähnt haben, um eventuell bessere und präzisere Vorschläge zu bekommen. Ich bedanke mich im voraus.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?