Fragen die ein Richter stellt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Richter fragt als Erstes Personalien ab. Name, Alter, Beruf, Adresse. Und nun kommt es darauf an, ob er Zeugen befragt oder Prozessbeteiligte. Er fragt, ob man sich zur Sache äußern möchte. Bei Ja, fordert er auf, dass ein Geschehnis in eigenen Worten erzählt wird und dann fragt er Einzelheiten ab.

Gerade bei Zeugen geht es dabei auch darum, dass man die Glaubwürdigkeit anschätzen kann. Wenn also jemand eine auswendig gelernte Geschichte erzählt, der weiß dann nicht, ob es grad hell oder dunkel war, geregnet hat oder dergleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um diese Frage zu beantworten, müsste man ja wissen, worum es in diesem nachgestellten Fall überhaupt geht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier kannst Du mal schauen:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?