Fragen bei Vorstellungsgespräch als Pilot?✈

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

es geht weniger um die Klassikerfragen, sondern darum, wie gut Du Dich in einer Gruppensitzung schlägst. Kannst Du über ein gegebenes Thema gut diskutieren, eine klare Position beziehen, lässt Du andere zu Wort kommen, bist Du ein Teamplayer, zeigst Du Problemlösungskompetenz?

Natürlich können auch die Fragen auftauchen, die in jedem Unternehmen gefragt werden:

  • Was sind Ihre Stärken?
  • Wo liegen Ihre Schwächen?
  • Warum sollten wir gerade Sie einstellen?
  • Wo wollen Sie in 5/10/15 Jahren stehen/sein?
  • Haben Sie bestimmte Ziele? Wie wollen Sie diese erreichen? Was tun Sie dafür - oder auch: Was haben Sie schon dafür getan?
  • Warum sollten wir gerade Ihnen ein Millionen Euro teures Flugzeug anvertrauen?
  • Was machen Sie, wenn ... (z. B.: Sie sind der Kapitän des Fluges, der gerade nach einem 12-Stunden-Flug spätabends in Singapur gelandet ist. Trotz Einfuhrverbots hat jemand aus der Crew eine Schachtel Zigaretten mitgebracht. Ihre Crew will ins Hotel, aber der Einreisebeamte verlangt den Kapitän als Verantwortlichen zu sprechen. Was tun Sie und wie tun sie es?). Vielleicht gibt es so etwas auch im Assesssmentcenter.

Andere Frage: Wann hast Du denn Deinen Termin?

Danke für den Stern!

0

Natürlich soll man über die Airline Bescheid wissen. Z.b. welche Flotte sie haben, wie viel Umsatz, wie viele Mitarbeiter, größe der Firma etc. einfach, dass sie wissen, man hat sich mit ebenDIESER Firma auseinander gesetzt.

Dazu kommt noch, dass sie dich über deine Stärken/Schwächen fragen. Es ist sogar gewollt, dass man auch Schwächen hat, aber sie wollen sehen, dass man verbesserungsfähig ist und man an seinen Schwächen arbeitet.

Warum bewirbt man sich gerade bei dieser Firma? Inwiefern passt man in die Firma oder ist für sie nützlich? Warum sollte gerade man selber genommen werden und nicht irgendjemand anderes? Wenn vorher noch irgendwelche andere Aufgaben waren, z.B. Gruppenspiel, Wissenstest, etc. dann fragen sie auch, warum man so gehandelt hat und warum nicht.

Das sind so Standartfragen, die bei den meisten, auch bei meinem Bruder bei Lufthansa, drankkommen. Wichtig ist, dass man sich zum Teil darauf vorbereitet, aber dass man hauptsächlich natürlich wirkt und nicht gespielt. Mann soll sich nicht verstellen und es wird nicht nur der Inhalt der Antworten bewertet, sondern zum sehr großen Teil das gesamte Auftreten.

Hast du dich schon beworben? Bei welcher Airline gedenkst du denn anzufangen? Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung, auf jeden Fall: Alles Gute, Pilot ist echt ein guter Beruf!

Ich will mich bei Luxair bewerben. Noch ne Frage: muss eine Stellenanzeige herausgebracht worden sein von der Firma damit man sich bewerben kann.

0

Die Voraussetzungen, die Erwartungen an Dich und die Verantwortung gegenüber Mensch und Maschine sind etwas anders, als bei einem Bürojob. Daher sind natürlich auch die Fragen dementsprechend ausgelegt, ob genau dies rauszufinden. Bist Du geeiget für den Job (nicht jeder Pilot, der in Lohn und Brot steht, macht "den gleichen Job", auch hier gibt es Unterschiede, je nachdem bei welchem Brötchengeber Du tätig sein willst). Passt Du ins Unternehmen? etc. Beispiele wurden schon entsprechend genannt. Entweder Du bringst Die Voraussetzungen mit und bist der, den sie suchen - oder eben nicht. Gewisse Voraussetzungen kann man nicht "andressieren".

Alle Fragen die auf die Motivation abzielen. Das ist meiner Einschätzung nach einer der Knackpunkte für die Einstellung.

Was möchtest Du wissen?