Fragen Apotheker beim Medikamentenkauf nach dem Grund?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es kommt auf die Menge und das Auftretn an - natürlich auch darauf, was Du kaufen möchtest. Zum Glück fragen hoffentlich viele Apotheken nach wenn es um Abführ- oder Abnehme- oder Schmerz- oder Schlaftabletten geht. Ein nasensprax wirst Du immer bekommen, ein Aspirin auch. Bei Paracetamol sollte man dann schon nacfragen dürfen!

Zumindest sollten PTA's und Apotheker in "guten" Apotheken nachfragen. Einfach aus dem Grunde, die bestmögliche Beratung geben zu können. Des Öfteren hat sich schon herausgestellt, dass der Arzneimittelwunsch des Kunden gar nicht so recht zu seinen Symptomen passt.

Und wie schon vorher erwähnt, wirst Du sicherlich Nachfragen erhalten, wenn Du Schmerz- oder Schlaftabletten kaufen möchtest (da ich nun einfach mal annehme, dass Du wohl noch etwas jünger bist).

In der Menge würden die sicher nachfragen. Und Schlaftabletten sind meistens verschreibungspflichtig.

Du wirst so einfach keine Schmerztabletten in der Apotheke kaufen können.

Da braucht man ein Rezept und das bekommt man beim Hausarzt und auch nicht für 5 Packungen.

Die Fragen dich nicht warum du es brauchst sondern die sagen dir eher ob es was wichtiges zu beachten gibt.

Ja, sie wollen dir eine bestmögliche Beratung bieten und dir bei der Einnahme noch Tipps geben.

Was möchtest Du wissen?