Fragen an einen Koch bzw Köchin zur Ausbildung?

1 Antwort

Meine Ausbildung ist schon eine ganze Weile her... :o)

1. Duale Ausbildung heißt, dass die Ausbildung parallel zwischen Betrieb und Berufsschule statt findet. Wie das Ganze geregelt wird, ist unterschiedlich. Es können 1-2 Tage feste Tage Berufsschule in der Woche sein oder Blockunterricht mit z.B. 4 Wochen arbeiten im Betrieb und 2-3 Wochen Berufsschule - immer im Wechsel.

2+3. Ich hatte in der Ausbildung Französisch als Fremdsprache, Vorkenntnisse waren nicht nötig. Die Sprache erlernen ist auch falsch ausgedrückt. Es werden mehr Fachbegriffe beigebracht.

4. Fachbegriffe sind z.B. Roux - Mehlschwitze oder Mirepoix - Wurzelgemüse, das angeröstet wird.

LG

Vielen Dank für Ihre Antwort! :) 

Können Sie mir auf die Frage wann man im Berufsalltag auf die Begriffe trifft auch beantworten? Wäre sehr lieb. :)

0
@Fsyl61

Naja, eigentlich seltener. Es gehört einfach zur Ausbildung dazu. :o)

0
@montana83

Nachtrag - Wörter wie Bouillon oder Bouillon Double fallen öfters. Ich würde sagen, je "höher" die Gastronomie (z.B. gehobene Hotels) ist, desto häufiger werden die Fachbegriffe genutzt.

0

Was möchtest Du wissen?