Fragen an Eheleute?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

War zwar nicht verheiratet aber in ner langen Beziehung.

Wir hatten jeder ein eigenes Konto und ein Gemeinsames für gemeinsame Ausgaben. Jeder muss ja auch ohne was erklären zu müssen Ausgaben tätigen können - sei es für Geschenke, Überraschungen oder für Dinge die sogar vor dem Partner zu privat sind oder die er einfach nicht gut heißt.

Später hatten wir ein gemeinsames Konto - eigentlich Seins - von dem alles bezahlt wurde und zu dem beide Karten hatten und ich hatte ein eigenes weil das Gehalt auf ein Eigenes gehen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AuroraBorealis1
27.08.2016, 17:50

Klar, muss jeder es selbst entscheiden, aber ich finde bei geld sollte man offen mit den Partner reden können ohne Geheimnisse zu haben

0
Kommentar von Seanna
27.08.2016, 18:03

Wenn eine Ehe ein Optimierungsproblem wäre ja. Sie ist aber eine Beziehung zwischen zwei Individuen und das bleiben beide auch - insofern müssen auch individuelle Entscheidungen und Meinungen möglich sein. Außerdem würde das mehr Misstrauen fördern zb bei Geburtstagen, Weihnachten etc - jedes mal Monate vorher unauffällige Beträge abheben um eine Überraschung bar zahlen zu können damit es der andere nicht auf dem Auszug sieht? Ehrlichkeit ist ja dennoch möglich, nur eben keine volle sofortige Kontrolle.

0
Kommentar von Seanna
27.08.2016, 18:33

Es kann ja ebenso um etwas gehen was man sich selbst kauft und einem zu privat ist. Sei es die Handtasche die SIE unbedingt will und ER unnötig findet oder das Sexspielzeug das ER haben will, SIE tickt aber schon bei Pornos oder dem Gedanken an was anderem als Blümchensex aus... Ich denke es ist sinnfrei hier meine Beispiele zu zerpflücken. Wie ein paar sich streitet und welche Kultur da herrscht ist wohl weniger von gemeinsam oder getrennt geführten Konten abhängig.

0
Kommentar von Seanna
27.08.2016, 19:23

Diskussionen mit dir sind sinnfrei, da du nur Beispiele zerpflückst. Hiermit beendet.

0

Ich bin geschieden und wir hatten ein gemeinsames Konto, von dem die Miete und alles rund ums Wohnen gezahlt wurde. Sowas würde ich nie wieder tun. Ich arbeite selber und plädiere für 3 Konten. Ein Konto für Miete und alles was zum Wohnen gehört, also Strom, Heizkosten, Betriebskosten , Lebensmittel..usw. Dann jeder ein eigenes Konto für das eigene Geld, bzw. Taschengeld. Je nachdem was der Partner verdient, so wird die Höhe des Beitrags aufs Wohnkonto ausfallen. Gute Kommunikation zwischen dem Ehepaar ist wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hartos
27.08.2016, 18:17

Wieso nie wieder tun...

Wir haben schon immer ein Konto wo alles drauf und alles abgeht..

Ist einfach und unkompliziert ..
Da braucht man keine 3 Konten🤓

Seinen Partner sollte man schon vertrauen in der Ehe👍🍻

2

Also wir sind zwar nicht verheiratet aber leben gemeinsam in einem Haushalt und werden Eltern. Mein Freund zahlt Miete,und sonst das Geld was von uns beiden rein kommt,kommt auf unser gemeinsames Konto. Und weil er mehr verdient kauft er auch andere Sachen mit ein. Bei uns ist das so das der Mann alles macht und die Frau sich um das Haushalt und Kinder kümmert. Läuft super.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AuroraBorealis1
27.08.2016, 17:47

Wenn alle Beteiligten es ok und sich nicht ausgenutzt fühlen, ist sowas klasse, dass Einer zuhause sich um Kinder und Haushalt sich kümmert und dem Partner den Rücken freihält.. 


0
Kommentar von Seanna
27.08.2016, 18:04

.. so lange bis man sich trennt und einer jammert er hätte kein Geld und keine Karriere weil er zuhause die Kinder versorgt hat...

0
Kommentar von MrsLady1
27.08.2016, 18:07

jemand muss ja zuhause sein mit ein fast zwei jährigen Jungen und selbst noch bald ein Kind kriegt oder?

1
Kommentar von MrsLady1
27.08.2016, 18:26

Wenn ich unbedingt Geld not hätte dann hab ich genug bei meiner Familie !!!. ich bin zuhause weil ich lieber bei meinen Kinder bin statt sie zu irgend welche fremden Leuten zu schieben. mein Freund will das eben so. außerdem nur weil man Mama ist hat man keine Karriere? also bevor ich schwanger wurde war ich Assistentin bei Richter. und hab genug Geld gespart . Wenn meine Kinder eines Tages ins Kindergarten gehen mache ich dort weiter also muss man nicht gleich denken weil man Mutter ist hat man null Chancen für ne Karriere oder sonst was. Andere schieben die Kinder weg. Ich nicht , ich versorge meine Kinder aus Liebe und stolz. ich würde niemals was anderes tun ! wenn sie mich paar Jahre brauchen dann brauchen sie mich Punkt.

1

halbe- halbe...oder einer zahlt die Miete, der andere die Lebensmittel usw. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eheleute haben für solche Ausgaben in der Regel ein gemeinsames Konto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookie3636
27.08.2016, 17:31

Nein

1

In einer Ehe sollten sich beide einigen wer was bezahlt.Im Grunde bleibt es sich egal,Hauptsache es wird alles bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haben eh nur ein Konto von daher bezahlen wir beide

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?