Fragen an den Bischof?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich würde ihn fragen, warum die Religionen und ihre offiziellen Vertreter immer als die natürlichen Feinde von wissenschaftlichen Erkenntnissen, von Aufklärung, von individueller Freiheit und von Toleranz (auch sexueller Toleranz) aufgetreten sind.

Und warum jede Heilsbotschaft immer zur Unterdrückung von Menschen missbraucht wurde.

Und warum im Namen religösen Fanatismus' bisher mehr Menschen getötet wurden, als aus irgend einem anderen Grund.

Das solltest Du ihn fragen, wenn du den Mut dazu hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest ihn nach seiner Meinung zu Papst Franziskus befragen. Er ist der erste Papst überhaupt, der dem Orden der Jesuiten angehört, die die Kirche, ähnlich wie Martin Luther reformieren wollten und auf Armut und Gehorsam Wert legten. Franziskus gilt als besonders volksnah und vor einem Jahr hat er alle Gemeinden aufgefordert, Flüchtlinge aufzunehmen. "Jede Pfarrgemeinde, jede religiöse Gemeinschaft, jedes Kloster, jeder Wallfahrtsort in Europa soll eine Familie beherbergen", hatte er gesagt. "Und wir fangen bei meiner Diözese Rom an." Vielleicht mag der Bischof erzählen, inwieweit er diese Hinwendung zu den einfachen Grundlagen des Christentums unterstützt und was die Kirche konkret bei euch für die Flüchtlinge tut. Eine andere Sache, die mir einfällt ist: diese Woche haben die katholische und evangelische Kirche eine gemeinsame Erklärung zum 500. Reformationsjubiläum im nächsten Jahr herausgegeben. Warum und wie feiert die katholische Kirche mit der evangelischen die Reformation?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

stelle ihm mal die frage, warum im alten testament ein gott beschrieben ist, der in wahrheit der teufel sein müsste, denn er wird mit ALLEN eigenschaften beschrieben, die man immer dem teufel zuschreibt...........

und wenn du dass nicht glaubst, mache den test: ein blatt papier nehmen und dann alle eigenschaften aufschreiben, mit denen im alten testament dieser gott beschrieben wird............dann ein anderes blatt papier nehmen und alle eigenschaften aufschreiben, die du einem teufel zuschreiben würdest und dann vergleiche beide blätter..................:)

gott wird im alten testament beschrieben, als:

rachsüchtig, bestrafend bis in spätere generationen, machtbessen, beeinflussend, lügengeister verteilend, selbst morden, aufruf zum mord, aufruf zur sklaverei, aufruf zur diskriminierung und noch vieles mehr........

ich denke mal, der bischof wird und kann diese frage nicht beantworten, denn niemand will zugeben, dass der unterschied zwischen dem alten und neuen testament so groß ist, im bezug zu einem angeblich liebenden gott..............:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo sarahkntch

Welche Erwartungen hast du denn an die Kirche? Was soll sich deiner Meinung nach denn ändern? Was würdest du dir für die Kirche wünschen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage ihn nach einer genauen, nachvollziehbaren Erklärung der

TRINITÄT

Als Bischof sollte er das wissen und können.  :-)

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sara:

Bist du sehr mutig? Wenn ja, frage ihn, warum die reiche Kirche so wenig den am Rande der Gesellschaft lebenden Armen abgibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage von SturerEsel ist genial, ich hab hier noch ein Paar:

.) Warum werden kirchliche Beamte (Priester, Bischöfe) für ihre Verbrechen nicht vor ein weltliches Gericht gestellt, sondern von der Kirche still und heimlich in Klöster gesteckt?

.) Warum weigert sich die Kirche bis heute zu ihren Fehlern zu stehen?

.) Warum leistet die Kirche keine gerechten Wiedergutmachungszahlungen an Opfer die von kirchlichen Beamten missbraucht wurden?

.) Warum wurde Goebbles exkommuniziert weil er eine Protestantin geheiratet hatte, aber Adolf Hitler nicht, obwohl er den Tod mehrerer Millionen Menschen zu verantworten hatte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zicke52
21.09.2016, 17:28

@Andrastor:

Zu 1. Das ist nicht Sache der Kirche, sondern des Gesetzgebers. In laizistischen Ländern müssen sich kirchliche Beamte durchaus vor der weltlichen Justiz verantworten, wenn sich das Opfer an diese wendet. Ist das in Deutschland anders?

Zu 2. Soviel ich weiss, steht sie heute zu ihren Fehlern. Aber es stimmt, dass sie das erst tat, als sie keine andere Wahl mehr hatte.

Zu 3. Ich weiss nicht, ob die Wiedergutmachungszahlungen gerecht sind. Hängt wohl vom Land ab (ich glaube, in den USA waren sie ziemlich hoch). - Aber auch hier ist der Gesetzgeber gefragt: es liegt an ihm, die Verantwortlichen zu entsprechenden Wiedergutmachungen zu verurteilen.

Zu 4. Schwierig zu erklären. Ich glaube, es liegt daran, dass nicht die Sünde allgemein zur Exkommunikation führt (sonst gäbe es gar keine Kirchenmitglieder, das in den Augen der Kirche ja alle Menschen Sünder sind), sondern wenn man gegen die "Vereinsregeln" der jeweiligen Kirchengemeinschaft verstößt. Aber hier wäre es tatsächlich interessant, die Erklärung des Bischofs zu erfragen.

0

Was tut die katholische Kirche in Deutschland konkret, um den Flüchtlingen zu helfen?

Warum werden Säuglinge/Kleinkinder in diesem Alter getauft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum fördert die katholische Kirche die Verbreitung von Aids, indem sie den Gebrauch von Kondomen verbietet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zicke52
21.09.2016, 12:36

@Das ist Unsinn. Die Kirche sagt nicht "bumst fleissig ohne Kondom", sondern "bumst nicht". Wer sich also an das kirchliche Gebot hält, braucht keine Kondome.

1

Frage ihn doch, welchen Tag unser ewige Schöpfer als "Ruhetag" für uns Menschen bestimmt hat (1.Mose 2,3; 2.Mose 20,10; Joh.7,23) ?

Gibt er zu, dass der "Gott dieser Welt" (Offb.12,9) sein "Chef" (Offb.17,3-4) ist ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?