Fragen an Abgeordnete der SPD, CDU und AfD?

7 Antworten

SPD: „Warum sie sich erneut von der CDU zum Juniorpartner degradieren hat lassen? Schließlich sind die Umfragen nur leicht gestiegen und innerhalb einer Groko die möglicherweise 4 Jahre durchhält birgt sich das Risiko das sich das Blatt extrem schnell wieder wendet.

CDU: „Warum haben sie der SPD bis auf das Wirtschaftsministerium und das Verteidigungsministerium alle wichtigen Posten gegeben? Haben Sie Angst selbst in die Europaverhandlungen mit Macron zu gehen und schicken Sie lieber einen SPD Finanzminister und Außenminister an den Verhandlungstisch damit ihre Partei später nicht als Sündenbock darsteht. Das hat ihre Partei schon mal getan Stichwort Agenda 2010.“

AfD: „Denken Sie nicht das Sie anstelle nur mit Flüchtlingen aufmerksamkeit auf sich zu ziehen auch mal als neue politische Kraft andere wichtige Themen ansprechen wollen? Zum Beispiel die Erneuerung eines besseren Bildungssystem, die geplante Vergemeintschaftlichen Schulden in Europa? Damit könntet ihr viel besser punkten.“

Frage an die AfD: Derzeit wird ja geplant eine eigene, parteinahe Stiftung für den Landesverband der AfD in Sachsen zu gründen. Will die AfD-Sachsen damit in den Konkurrenzkampf der Vereine eintreten, die darum werben von der AfD als Parteinahestiftung anerkannt zu werden und wird damit verfolgt, dass die AfD-Sachsen einen größeren Einfluss auf die AfD auf Bundesebene bekommt?

Frage an die SPD: Wie sehr hat die SPD Sachsen und der schlechten Leistung der Bundes-SPD gelitten in Stimmen? Und besteht die Möglichkeit, dass Sie aus der SPD austreten und die sächsische Linkspartei eintreten?

An die sächsische CDU habe ich keine Fragen.

Und was hat das für einen Sinn? Politiker sind uneinsichtige Menschen. Konfrontriert man die AfD mit ihren Rassismus, hört man stets Leugnung und Verschwörungstheorien. Sowas wie ehrliche Selbstkritik existiert für diese Partei nicht. Lucke hat diese Uneinsichtigkeit seine Abwahl und Parteiaustritt als Konsequenz bedeutet. Fragt man die sächsische Regierung (CDU/SPD), findet man dort auch keine Fehler.

Ich bin im übrigen überrascht, dass ihr auch AfD-Abgeordnete sprecht. Für gewöhnlich entscheiden sich Schulen für Gespräche zwischen allen demokratischen gesinnten Parteien - zu denen die AfD definitiv nicht gehört.

Grüne und Linkspartei sind für gewöhnlich auch noch da. Wirklich spannend sind all jene Länder, wo wirklich noch in Lagern regiert wird und kein Einheitsbrei herrscht - Länder wie Thüringen, Nordrhein Westfalen, Berlin, Bremen, Hamburg, Bayern etc.

Dort macht es wirklich Sinn die Fraktionen im Landtag zu besuchen und ein Streitgespräch zwischen Regierung und Opposition zu lauschen.

Deine Fragen sollten die Themen deines Landes sein. Natürlich kannst du auch Fragen zur Bundespartei stellen. Die ewige Kanzlerin, Alltagsrassismus AfD - warum und warum leugnet man dies? Niedergang der SPD - Werdet ihr in Sachsen noch über die 5% Hürde kommen?

Union und SPD im Niedergang?

In der neuen Infratest/Dimap-Umfrage kommt die CDU auf 31 (-7), die SPD auf 22 (-9), die Grünen auf 14 (+3) und die AfD auf 15 (+11). In den Medien wurden die bescheidenen CSU-Werte mit der Seehoferschen Ankündigung einer schärferer Migrationspolitik erklärt. Nun verliert aber die mit den Grünen koalierende CDU Hessens, die voll auf Merkel-Linie liegt, weit mehr als die CSU. Wie erklärt ihr euch das? Und wie sehr ihr die weitere Entwicklung von Union und SPD, die zusammen von 69 auf 53 % abstürzen?

...zur Frage

Bundestagswahlen 2017?

Hallo was denkt ihr wie werden die Wahlen ausgehen welche Koalitionen könnten passieren wie sieht es in den Parteien aus.  Meine Prognose die am wahrscheinlichsten zutreffen wird wird es sein dass Die AfD und die FDP in den Bundestag wieder einziehen und CDU SPD und FDP eine groko machen und somit 50%ige Mehrheit haben werden.  Ich hoffe nicht dass es passiert. CDU und SPD sind lobbyparteien und nehmen gigantische Spenden entgegen die unverhältnismäßig hoch sind ganz davon abgesehen das sie die Wähler ständig anlügen und Politik für reiche machen.FDP ist die Arbeitgeber Partei und für mich unwählbar, die Grünen sind zwar von den Grundsätzen ok aber viel zu albern. Abgeordnete nehmen Drogen wollen Sex als Medikamenten verkaufen und und und. AfD ist absolut lächerlich sie Haschen Stimmen mit anti Flüchtlings parolen und lassen sich mit arbeitgeberfreundlichen gesetzten bezahlen.  Für mich sind die linken das kleinere über. Abschaffung von leiharbeit lohndumping und und und

Naja meine Meinung. Was denkt ihr ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?