fragebogen zur überprüfung der familienversicherung(bestandsaufnahme)

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

für die Personen, die in der kostenlosen Familienversicherung versichert werden sollen, sind immer die Angaben zu den Einkünften erforderlich. Wenn der Ehegatte nicht in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert ist, braucht die Krankenkasse nähere Angaben zu den Einkünften, u.U. auch für beide Elternteile. Die Krankenkasse prüft dann die Voraussetzungen nach § 10 Absatz 3 SGB V. U.U. reicht dann aber auch nur ein Teil der Auskünfte (z.B. Einkünfte der Ehefrau liegen über 52.200 Euro jährlich).

Ggf. Einzelheiten mit der Krankenkasse besprechen (oder hier nähere Angaben machen!).

Gruß

RHW

Frank2412 05.08.2013, 15:48

danke schön!!!!!

0
RHWWW 05.08.2013, 20:41
@Frank2412

Gern geschehen!

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__10.html

Wenn erkennbar ist, dass eine kostenlose Familienversicherung wegen Absatz 3 nicht möglich ist, braucht man der Krankenkasse nur nachweisen, seit wann die Voraussetzungen entfallen sind bzw. bis wann sie vorgelegen haben.

Oder sind beide Elternteile in der gesetzlichen Krankenversicherung?

0

Was möchtest Du wissen?