Fragebogen nach selbstverschuldetem Handbruch.. bitte um Hilfe!

3 Antworten

Also ich habe noch nie gehört, daß Behandlungskosten abgelehnt wurden, weil ein Selbstverschulden vorlag. Ich würde bei der Wahrheit bleiben. Wenn Du die Treppe hinunterfällst, bist Du auch selbst Schuld. Das ist mir z.B. passiert. Ich habe auch einen Fragebogen von der Krankenkasse bekommen, habe gesagt was passiert ist, daß kein Fremdverschulden vorlag und fertig geworden. Ich kann mir nicht vorstellen, daß Du die Kosten selber tragen mußt. Aber Du kannst ja vorsichtshalber mal bei einer Krankenkasse anrufen, muß ja nicht die eigene sein, und nachfragen, wie in solch einem Fall wie Deinem, vorgegangen wird und wozu man diese Fragebögen ausfüllen muß. Dann weißt Du es genau.
Viel Erfolg.

Nein, keine Angst. Du schreibst einfach "Sturz" oder so und "kein Fremdverschulden", das war es schon. Kannst auch kurz da anrufen und das durchgeben.

Naja.. Also in dem Annahme-bogen vom Krankenhaus steht Verletzung durch Schlag.. Durch die Unterschrift auf dem Fragebogen für die Krankenkasse, entbinde ich Krankenkasse und alle involvierten Ärtze von der Schweigepflicht..

Das heisst die könnten im KH nachfragen was los war und mir aus einer Lüge nen Strick drehen..

Jetzt weiss ich nicht ob die das wirklich tun, und ob ich nicht einfach die Wahrheit sagen sollte..

Und vorallem muss ich auch nen Ort und Hergang angeben wenn ich "Sturz" schreibe..

Nicht das die Krankenkasse dann an Irgendjemanden herantritt der garnix damit zutun hat um Ersatzansprüche zu stellen.

Sagen wir meinen Vermieter wenn ich sage das war im Treppenhaus, oder nen Grundstückseigentümer von nem öffentlichn weg.. Ich bin total verunsichert..

0

Hallo,

am besten bei der Krankenkasse vorbeigehen und dort den Fragebogen zusammen ausfüllen. Dann braucht man sich keine Gedanken über die Formulierungen machen. Die Krankenkasse zahlt auch die Kosten bei Selbstverschulden.

Die einzige Ausnahme, bei der Versicherte von der eigenen Krankenkasse eine Rechnung bekommen können, ist hier beschrieben:

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__52.html -> Absatz 1

Wenn die Staatsanwaltwaltschaft wegen Sachbeschädigung ermittelt, kann es ungünstiger ausssehen.

Gruß

RHW

Was möchtest Du wissen?