frage zur zubereitung von milchbrei für babys

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo egtmessi,

ja, du hast recht, Kinder sollten im ersten Lebensjahr keine Kuhmilch trinken, nach dem 1. Geburtstag kann langsam Kuhmilch eingeführt werden. Jedoch ist der Milchbrei bei dieser Regelung ausgenommen. Unser Kinderarzt Dr. Andreas Busse sagt: „Keine Kuhmilch zum Trinken im ersten Lebensjahr, da ist Stillen oder Babymilchnahrung das Richtige. Dagegen dürfen Sie den Brei ohne weiteres mit normaler Vollmilch zubereiten.“ Also rühr den Milchbrei für dein Baby ruhig mit normaler Milch an.

Wir wünschen guten Appetit!

Liebe Grüße von

rund-ums-baby.de

Wenn das Kind keine Kuhmilch-Allergie hat, kannst Du freilich Kuhmilch geben. Ziegenmilch ist der Muttermilch allerdings ähnlicher und soll besonders gesund sein - ist auch teurer!

Halte Dich an die Gebrauchsanweisung - anfangs kannst Du den Brei für die Breiflasche dünner machen, damit sich das Kind langsam an die festere Nahrunggewöhnt. So richtig dicken Brei mit dem Löffelchen sollte ein Baby erst ab 6 Monaten kriegen.

Hallo, es gibt Flocken, die man mit Wasser, (Kuh-)milch oder Obst zubereiten kann. Wobei man derzeit sagt, daß man mit Kuhmilch bis zum 1. Lebensjahr warten soll. Es gibt auch die Milchbreie, die schon Milchpulver enthalten und nur mit Wasser angerührt werden müssen - enthalten aber oftmals Zucker! Deswegen habe ich mich entschieden, den Brei selbst anzurühren. Mit Weichweizengrieß, Wasser und dem Milchpulver, mit dem man normalerweise Fläschchen zubereitet (ich nehme eine Pre-Nahrung). Nachmittags gibt es Reisflocken, angerührt mit Wasser und Obstpüree.

Was möchtest Du wissen?