Frage zur Wohnungs Mietung mit Sozialamt und Frage zum Wohnberechtigungsschein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hatte zwar noch keinen WBS - aber ich kann mir nicht vorstellen das dieser eine qm Zahl beinhaltet,der ist lediglich dazu da das du anhand des Einkommens berechtigt bist sozial geförderten Wohnraum anzumieten !

Selbst wenn das so sein sollte würden da 1 qm - 2 qm sicher keinen Unterschied machen.

Wenn deine KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) dann nach dem SGB - ll nicht mehr angemessen sein sollte,dann würde man dich schriftlich zur Kostensenkung auffordern und dir mitteilen wie lange deine unangemessenen KDU - noch gezahlt werden.

In der Regel würde dann das Jobcenter diese für max. weitere 6 Monate übernehmen,du hast dann die Möglichkeit zu versuchen die Kosten z.B. durch Untervermietung zu senken,wenn das nicht möglich ist kannst du die Differenz auch selber zuzahlen.

Würde dies nicht gehen,müsstest du dir in dieser Übergangszeit dann eine angemessene Wohnung suchen und die Kostenübernahme für Umzug / Kaution beantragen und warten bis es bewilligt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du einen WBS bis 50 m², dann hast Du nur Anspruch auf eine Wohnung entsprechender Größe.

Steigt der Mietpreis, über die zu erstattenden Kosten, darf das JC bzw. Sozialamt einen Umzug fordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Sachen ändern sich laufend oder werden unterschiedlich gehandhabt.Da wendet man sich besser an seinem Sachbearbeiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?