Frage zur Wettervorhersage?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich bin zwar kein Meteorologe, aber ich versuche es hier dennoch anschaulich, verständlich und nachvollziehbar erklären zu können.

1) Die Niederschlagswerte basieren zumeist auf ein bestimmtes Wettermodell (GFS, ICON, GEM, ECMWF, etc.), das in der Regel alle sechs Stunden neue Berechnungen in die Zukunft macht. 

2) Es werden immer wieder kleinste Änderungen des Luftdrucks, der Luftfeuchte und der Lufttemperatur neu aufgenommen als Startwert der Modellrechnung, beispielsweise um 6,12,18 und um 0 Uhr UTC.

3) Diese Veränderungen ergeben sich daraus, dass die Modelle  nicht die ganze Atmosphäre erfassen können, da sonst die Datenmenge zum Analysieren einfach viel zu hoch wäre, dazu sind heutige Computer noch nicht fähig.

3a) Auch Seen, Gebirge, Gletscher, Meere und -sströmungen, Städte, Wälder etc. beeinflussen die Luftströmung (Wind) und damit auch entscheidend das Wetter.

Als Resultat entstehen immer wieder neue Werte, besonders bei gewittrigen Lagen, wie sie aktuell herrschen.

Bei Fragen sie einfach als Kommentar stellen.

Was möchtest Du wissen?