Frage zur versteuerung von Bitcoins?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast eingekauft für 2.500,-, der Verkaufspreis ist 4500,- also hast Du 2.000,- Gewinn gemacht.

Einen Verlust würdest Du nur machen, wenn Du einen einzigen verkaufen würdest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
hirnduenschiss 04.01.2016, 23:33

Danke für die Antwort.

Wie versteure ich diese Einahmen denn? Ich wollte nämlich Bitcoins auf dem Marktplatz Bitcoin.de handeln.

Wie muss ich dann Buch führen und was sollte ich beachten?

0
wfwbinder 05.01.2016, 06:06
@hirnduenschiss

Für die Buchführung reicht eine Excel-Tabelle, aus der Käufe und Verkäufe mit Datum Stückzahl und Betrag hervorgehen.

Die Besteuerung erfolgt m. E. gem. § 23 EStG, weil Bitcoins weder eine Währung, noch Wertpapiere sind.

1

"Man unterstellt" ist schön und gut - aber im Ernstfall könnte das Finanzamt auch einen Nachweis verlangen und der ist, da jede Bitcointransaktion nachvollziehbar ist, theoretisch auch möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?